Monats-Archiv: Dezember 2016

Neuausbildung Trainer C

Verfasst am 26. Dezember 2016 von Heidrun Dobeleit.

Ab dem 15.1.2017 beginnen Neuausbildungen für Trainer C Breitensport und Leistungssport im Bereich Standard und Latein.

Die Ausbildung gliedert sich in einen tanzsportspezifischen und einen überfachlichen Teil.

Weiterlesen

Frohe Weihnachten

Verfasst am 24. Dezember 2016 von Volker Hey.

Der Tanzsportverband Nordrhein-Westfalen wünscht allen Mitgliedern und Freunden ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest und ein erfolgreiches und gesundes Jahr 2017.

Weiterlesen

Sogar der Nikolaus schaute vorbei – Finale des Breitensport Pokals 2016

Verfasst am 22. Dezember 2016 von Jana-Maria Ollig.

JMD

Am 04. Dezember 2016 fand das zweite und letzte Jazz- und Moderndance-Turnier im Wettkampf um den TNW JMD Breitensport Pokal 2016 beim TSZ Royal Wulfen statt.
Die zahlreich erschienenen Zuschauer unterstützten tatkräftig und mit viel Applaus, alle startende Formationen in den jeweiligen Kategorien. Nach zwei Tanzrunden stand das Ergebnis fest.

Weiterlesen

Lusins beenden 2016 erfolgreich

Verfasst am von Thorben Heks.

Für Simone Segatori, gebürtiger Italiener, und seine Partnerin Annette Sudol (auch sie spricht fließend italienisch) fühlte es sich beinahe wie ein Heimsieg an. Sie gewannen das World Open Standardtrunier mit 160 Paaren in der Nähe von Rom in Pomezia. Neben ihnen auf dem Treppchen nahmen Anton Skuratov/Alena Uehlin als Zweitplatzierte Aufstellung und für Valentin und Renata Lusin wurde es Platz vier im Finale.

Weiterlesen

Immer wieder Finale

Verfasst am 12. Dezember 2016 von Thorben Heks.

Auch beim letzten Weltranglistenturnier am Sonntag, dem Turnier der Junioren II Latein, trugen am Ende erneut David Jenner/Elisabeth Tuigunov (Die Residenz Münster) die Landesflagge ins Finale. Als drittbestes deutsches Paar unter 55 gestarteten Paaren beendeten sie das Turnier als Viertplatzierte und setzen so abschließend in der für sie höheren Alterklasse erneut eine Marke für ihr tänzerisches Niveau. Sieger wurden German Pugachev/Ariadna Tishova aus Russland.

Weiterlesen

Jenner/Tuigunov beweisen internationale Stärke

Verfasst am von Thorben Heks.

Ebenfalls fand am Sonntag des Winter Dance Festivals das Weltranglistenturnier der Junioren I Standard statt. 17 Paare, damit unwesentlich weniger als im Vorjahr, fanden sich auf dem Parkett ein. Trotz TNW Majorität mit drei Paaren im Finale, konnten am Ende Nikita Pavlov/Taisia Malakhova (Russland) den Sieg für sich verbuchen. David Jenner/Elisabeth Tuigunov (Die Residenz Münster) platzierten sich hinter den russischen Vizemeistern auf dem silbernen Rang. Mario Piirsalu/Linda Rebane (Estland) drängelten sich auf Platz drei vor Markus Mütt/Kathrin Klaas (Grün-Gold-Casino Wuppertal) auf Platz vier und Alessandro Novikau/Anastasia Dittmar (TSC Aurora Dortmund) auf Platz fünf. Sechste wurden Marco Ziga/Meldoy Bardt.

Weiterlesen

Russische Jugend stark

Verfasst am von Thorben Heks.

Beim zweiten WDSF Jugendturnier, dieses mal aber in der Standardsektion, am WiDaFe-Sonntag siegten erneut Semen Khrzhanovskiy/Elizaveta Lykhina (Russland). Insgesamt traten 27 Paare das vormittagliche Turnier in den Westfalen Hallen an. Die Bundes- und Landesflagge hielten Egor Ionel/Rita Schumichin (Art of Dance, Köln) mit einem hervorragenden dritten Platz nach oben. Zweite wurden Ilia Rotar/Silvia Susanne  Barjabin aus Estland.

Weiterlesen

Russland dominiert Deutschland

Verfasst am 11. Dezember 2016 von Thorben Heks.

Beim letzten Weltranglistenturnier der Junioren II B Standard am Samstag traten 33 Paare an. Vor weiterhin gut besuchten Zuschauerrängen, präsentierten sich die Kleinen schon ganz groß. Insgesamt zogen 5 deutsche und ein russisches Paar, welches am Ende auch siegreich das Turnier beenden sollte in das Finale ein. Mit einem hervorragendem zweiten Platz setzten sich Egor Ionel/Rita Schumichin (Art of Dance, Köln) hinter German Pugachev/Ariadna Tishova. Die beiden anderen TNW-Paare im Finale belegten mit Niktia Steiger/Nicole Menser (Grün-Gold-Casino Wuppertal) auf Platz vier, sowie Markus Mütt/Kathrin Klass (Grün-Gold-Casino Wuppertal) auf Platz sechs, weitere hervorragende Platzierungen.

Weiterlesen

Deutscher Sieg beim WiDaFe

Verfasst am von Thorben Heks.

31 Paare aus 5 Nationen traten im WDSF Junioren I Lateinturnier an. In dem spannenden Wettstreit um den Einzug ins Finale reihten sich 3 Paare aus dem TNW ein. Fünf gewonnene Tänze im Finale konnten David Jenner/Elisabeth Tuigunov (Die Residenz Münster) für sich verbuchen und gewannen somit dieses Weltranglistenturnier. Knapp am Treppchen vorbei platzierten sich Markus Mütt/Kathrin Klaas (Grün-Gold-Casino Wuppertal) auf Platz vier. Mit einem fünften Platz beendeten Alessandro Novikau/Anastasija Dittmar (TSC Aurora Dortmund) das Turnier.

Weiterlesen

WiDaFe 2016 – erste Weltrangliste

Verfasst am von Thorben Heks.

Im Rahmen des neu aufgelegten Winter Dance Festivals in den Westfalen Hallen in Dortmund, fanden wie jedes Jahr auch Weltranglistenturniere statt. Den Anfang machte die Jugend Latein. Insgesamt 46 Paare aus über 6 Nationen traten zum Wettkampf an. Semen Khrzhanovskiy/Elizaveta Lykhina aus Russland gingen hierbei siegreich aus dem Turnier hervor. Den TNW würdig in diesem starken Turnier vertraten Igor Getz/Dana Kober (TSC Dortmund) und belegten im Halbfinale den zehnten Platz. Alle Ergebnisse der Turniere finden sie auf der Seite des Winter Dance Festivals.

Weiterlesen

FG Bochum/Velbert holt WM-Bronze

Verfasst am von Volker Hey.

Nach sechs Jahren Abwesenheit vom internationalen Parkett meldete sich die FG Bochum/Velbert, angeführt von Astrid Kallrath und Steffen Runge, mit dem Gewinn der Bronzemedaille zurück. Als letzter Starter m Finale gelang es der FG Bochum/Velbert mit 0,09 Punkten Vorsprung vor dem Team „Vera“ Tyumen aus Russland auf den dritten Platz zu tanzen. Mit einem sehr knappen Sieg (0,175 Punkte) sicherte sich die Mannschaft des Grün-Gold-Club Bremen den achten Weltmeistertitel in der Vereinsgeschichte vor der Lateinformationen „Due Team“ aus Perm (Russland)
19 Formationen aus 10 Nationen, darunter zwei Teams aus der Mongolei, gingen bei der WM an den Start. Am Nachmittag gab es nur noch vereinzelte freie Plätze, am Abend war die ÖVB-Arena mit fast 5000 Besuchern ausverkauft.

Weiterlesen

Änderungen in der JMD-Ligaeinteilung und Turniervergabeplan 2017

Verfasst am 5. Dezember 2016 von Klaus Berns.

JMD

Noch einmal mussten beide Formulare angepasst werden. Im Turniervergabeplan 2017 sind die Startklassenreihenfolge für die Turniere in Dülmen und Wulfen geändert worden. Im Ligaplan gab es Schreibfehler die korrigiert wurden. Mit der Veröffentlichung am heutigen Tag verlieren die Versionen vom 20. November 2016 ihre Gültigkeit.

Weiterlesen

Heinrich und Monika Schmitz gewinnen die Turnierserie der LS 66

Verfasst am 4. Dezember 2016 von Volker Hey.

Heinrich und Monika Schmitz (TSC Grün-Gelb Erftstadt) können auf eine stolze Erfolgsbilanz zurückschauen. Bei den fünf Qualifikationsturnieren und der Endausscheidung in der Bundeshauptstadt entschied das Ehepaar Schmitz, das bei fünf Turnieren mittanzte, vier Turniere für sich und konnte so mit insgesamt 320 Punkten nicht nur den Sieg des letzten Turniers mit nach Erfstadt nehmen, sondern auch den Gesamtsieg der Turnierserie der Leistungsstarken 66, bei der in diesem Jahr 64 Paare teilgenommen haben, ertanzen.

Weiterlesen

Thomas Schlehufer/Natalie Jonscher-Pickshaus (TSC Dortmund) waren im Turnier der WDSF Open Senioren II Latein in Salou (Spanien) wieder sehr erfolgreich. Nachdem sie bereits in der vergangenen Woche im internationalen Vergleich in den Niederlanden sehr gut abgeschnitten, erreichten sie an diesem Wochenende in Spanien erneut in das Finale. Es waren 21 Paare am Start. Mit einem Dritten, drei Vierten und einem fünften Platz ertanzten sich Schlehufer/Jonscher-Pickshaus im Finale den vierten Platz in der Gesamtwertung.

Weiterlesen
JMD

Im kommenden Jahr fördern wir im Rahmen des JMD-Kaders wieder Trainer gemeinsam mit ihren Tänzern. Der TNW knüpft damit an das im Jahr 2016 erfolgreiche Kaderkonzept mit tollen Platzierungen beim Deutschlandpokal und vielen WM-Qualifikationen an. Somit sind wir erneut auf der Suche nach Tänzerinnen und Tänzern aus dem Kinder- oder Jugendbereich, die sich zusammen mit ihren Trainer/innen bewerben möchten. Neben der Prämisse, dass die Tänzer im entsprechenden Alterbereich als Solisten oder als Duo im Herbst 2017 für ihren Verein an den Start gehen werden, müssen sich auch die Trainer bereit erklären an den vorgegebenen Trainings aktiv teilzunehmen. Wie im vorangegangen Jahr umfasst das Training zwei Wochenenden im Frühjahr 2016 sowie eine Einheit kurz vor den Ranglistenturnieren im Herbst unter Leitung von Bundestrainer Andreas Lauck und Landestrainer Sebastian Spahn.

Weiterlesen