Monats-Archiv: Oktober 2018

Valentin und Renata Lusin im WDSF Super Grand Prix Finale

Verfasst am 29. Oktober 2018 von Volker Hey.

Im Rahmen des 3. Internationalen Tanzsportfestivals fand am 27. Oktober der WDSF Super Grand Prix Standard und Latein statt. Nach den Turnieren in Hong Kong und Stuttgart tanzten die Paare nun in Leipzig um den Seriensieg. Valentin und Renata Lusin erreichten souverän das Finale und begeisterten das Publikum mit ihrer positiven Ausstrahlung. Damit tanzten sie sich auf den fünten Platz. Sieger des Standardturniers wurden Donatas Vezelis/Lina Chatkeviciute und damit auch Sieger der Grand Prix-Serie.

Weiterlesen

Ligatabellen West online

Verfasst am 22. Oktober 2018 von Volker Hey.

Die Tabellen des Ligabereiches West für die kommende Saison 2018/2019 sind ab sofort online verfügbar.
Bitte denken Sie daran, rechtzeitig Mannschafts- und Turnierdaten zu melden, damit die Tabellen auf einem aktuellen Stand sind. Nutzen Sie dafür ausschließlich die Funktion „Daten melden„.

Weiterlesen

Deutschland Cup U21

Verfasst am von Volker Hey.

In Elmshorn feierte der Deutschland Cup U21 in den Standard- und Lateintänzen Prämiere. Als Ausrichter fungierten der Landestanzsportverband Schleswig-Holstein, der Landestanzsportverband Hamburg und der TTC Elmshorn und diese hatten in das Schulsportzentrum in Klein Nordende geladen. Gleich zwei Paare aus dem TNW konnten sich in der Standardsektion für das Finale qualifizieren. Die Dortmunder Timofey Litke/Michelle Urich ertanzten in dem Finale den vierten Platz. Ihre Clubkameraden Christian Elert/Alexandra Litke vom TSC Aurora Dortmund erreichten in der Gesamtwertung Platz sechs im Finale.

Weiterlesen

Ergebnisse aus Almere

Verfasst am von Volker Hey.

Im niederländischen Almere fand am letzten Wochenende der Holland Master Rembrandt Cup 2018 statt. Auch aus NRW waren viele Paare bei den unterschiedlichsten Turnieren am Start:

WDSF Open Junioren II Standard (9):
5. Kai-Leo Axt/Madlen Gossen, Bielefelder TC Metropol

Weiterlesen

Präsidial-Info Oktober

Verfasst am von Volker Hey.

Die Präsidial-Info der letzten Sitzung des Präsidiums ist online und im Downloadbereich nachzulesen.

Weiterlesen

Verfasst am 19. Oktober 2018 von Volker Hey.

Aus gesundheitlichen Gründen kann unser Präsident, Norbert Jung, seinen Amtsgeschäften nicht nachkommen. Seine Aufgaben übernehmen bis auf weiteres die Vizepräsidenten Dagmar Stockhausen und Klaus Berns.

Weiterlesen

Neues Formular zur Turnieranmeldung im DTV – Gültig ab 01.11.2018

Verfasst am 18. Oktober 2018 von Volker Hey.

Der Deutsche Tanzsportverband e.V. möchte Sie hiermit gerne über die Einführung eines neuen Formulars zur Turnieranmeldung informieren. Das neue Formular enthält die verpflichtende Angabe, ob der ausrichtende/veranstaltende Verein das Turnier in der steuerlich relevanten Form als…

Weiterlesen

Andreas Hoffmann/Isabel Krüger ertanzen erneut WM Bronze

Verfasst am 15. Oktober 2018 von Volker Hey.

Der amerikanische Tanzsportverband war in diesem Jahr erneut Gastgeber der Weltmeisterschaft der Senioren I Latein. Waren es im vergangenem Jahr 40 Paare, die nach Miami/USA gereist sind, gingen in diesem Jahr 39 Paare an den Start, um den Weltmeister zu ermitteln. Gerogy Osdachy/Tatiana Nikolaeva aus Russland konnten die Wertungsrichter überzeugen und ertanzten sich ihren ersten Weltmeistertitel mit etlichen Bestnoten. Wie spannend es um die Plätze Zwei und Drei zuging, konnte man der Einzelwertung entnehmen. Obwohl fünf Wertungsrichter Andreas Hoffmann/Isabel Krüger vom TSC Mondial Köln in der Samba auf Platz Zwei sahen, wurden Dumitru Simon Sorin/Florentina Constantinescu aus Rumänien im ersten Tanz Zweite, ohne jegliche Zwei in der Wertung. Die Skating Regeln mussten in allen fünf Tänzen angewendet werden. Erst im letzten Tanz wurde über die Medaillienränge Bronze und Silber entschieden. Hier hatten die Rumänen knapp die Nase vorn. Bei der diesjährigen Weltmeisterschaft knüpften Andreas Hoffmann/Isabel Krüger nach einer Verletzungspause wieder an ihren Erfolg vom Vorjahr an.

Weiterlesen

Ergebnisse aus aller Welt

Verfasst am von Volker Hey.

Im spanischen Bilbao gingen 62 Paare im WDSF-Turnier der World Open Latein an den Start. Artur Balandin/Anna Salita vom T.T.C. Rot-Weiß-Silber Bochum ertanzten sich im Finale Rang Drei. In der polnischen Stadt Elblag überzeugten Jürgen und Karin Lüders vom TC Royal Oberhausen bei den Senioren III Standard und tanzen sich in der Gesamtwertung auf den sechsten Platz. Jan Zaminer/Munam Brisam-Zaminer aus Münster gingen hier im Turnier der Senioren I Latein an den Start und ertanzten sich Bronze.

Weiterlesen

Junioren II Latein Weltmeisterschaft in Bilbao

Verfasst am von Thomas Scherner.

70 Paare aus der ganzen Welt hatten sich für die Weltmeisterschaft in Bilbao (Spanien) qualifiziert. Dort fand, am 13 Oktober, die WM Latein der Junioren II statt und aus dem TNW gingen David Jenner/Elisabeth Tuigunov aus Münster an den Start. Bei ihrer zweiten WM-Teilnahme in dieser Startklasse konnten sie sich zum Vorjahr um zwei Plätze verbessern und so ihre sehr gute Form bestätigen. Mit dem 9.Platz kehren sie aus Spanien zurück und gehen direkt in die nächsten Vorbereitungen.

Weiterlesen

JMD-Jahrestreffen 2018

Verfasst am 14. Oktober 2018 von Klaus Berns.

JMD

Am 03. November 2018 um 10:00 Uhr findet im Clubhaus ttc casino blau-gelb essen e.v. , das JMD-Jahrestreffen 2018 für den Ligabereich West statt. Alle JMD-Interessierte sind dazu recht herzlich eingeladen. Weiter Informationen über Veranstaltungsort, Tagesordnung und Vollmachtschreiben entnehmen Sie bitte aus dem Einladungsschreiben bzw. der Anlage.

Weiterlesen

TNW-Pokal-BSW

Verfasst am von Klaus Berns.

JMD

Auch das zweite Turnier des BSW Pokals war ein voller Erfolg. 22 Formationen haben in Voerde gezeigt was sie können und vor vollen Zuschauertribünen alles gegeben.

Unter folgendem Dokument ist der aktuelle Stand des BSW Pokals einzusehen.

Weiterlesen

Am frühen Sonntagmorgen ging das Meisterschaftswochenende mit der Jugend in den Standardtänzen in den Clubräumen des Tanzsportzentrum Stuttgart-Feuerbach weiter. 33 Paare aus ganz Deutschland gingen an den Start um ihren Meister zu ermitteln. Nach zwei Runden stand das Finale fest, für das sich vier TNW Paare qualifizieren konnten. Egor Ionel/Rita Schumichin (Art of Dance, Köln) ertanzten ihren ersten Titel in der Jugend in der Standardsektion. Platz Zwei ging nach Bielefeld an Daniel Müller/Anna Gommer. Bronze erreichten die Meister der Junioren II, David Jenner/Elisabeth Tuigunov aus Münster. Das vierte Paar aus NRW kam aus Dortmund. Alessandro Novikau/Anastasija Dittmar tanzten sich im Gesamtergebnis auf den fünften Platz.

Weiterlesen

41 Paare starteten am späten Nachmittag bei der Deutschen Meisterschaft der Junioren II in den Standardtänzen. David Jenner und Elisabeth Tuigunov aus Münster konnten die Wertungsrichter klar überzeugen und den Titel “Deutscher Meister Junioren II Standard“ mit nach Münster nehmen. Auf den dritten Platz tanzten sich Alessandro Novikau/Anastasija Dittmar vom TSC Aurora Dortmund, vor Markus Mütt/Kathrin Klass vom Grün-Gold-Casino Wuppertal. Kai-Leo Axt/Madlen Gossen vom Bielefelder TC Metropol verpassten das Finale knapp und erreichten den siebten Platz. Die Sieger des Deutschlandpokals Junioren I Standard, Christian Grünke/Emilie Alexandra Denius aus Dortmund, tanzten sich bis ins Semifinale und beendeten dieses Turnier mit einem geteilten elften Platz.

Weiterlesen

17 Paare waren nach Stuttgart gereist um Ihren Meister zu küren, davon drei Paare aus Nordrhein-Westfalen. Nach zwei Runden konnten sich alle Paare des TNW’s für das Finale qualifizieren. Christian Grünke/Emilie Alexandra Denius aus Dortmund konnten als einziges Paar die Wertungsrichter eindeutig beeindrucken. Sie dominierten das Finale von Beginn an und konnte als einziges Paar 35mal dieselbe Wertung für sich erzielen. Mit allen möglichen Einsen freuten sich die Beiden über den Gewinn des Deutschlandpokals 2018 in den Standardtänzen. Ivan Zhevnov/Angelina Helbing aus Wuppertal tanzten sich im Finale auf den Bronzerang. Nick Mogilevskis/Julia-Christin Schäfer vom TSC Aurora Dortmund erreichten in der Gesamtwertung den fünften Platz.

Weiterlesen