59. ordentlicher TNW-Verbandstag

Verfasst am 26. April 2015 von Volker Hey.

Präsidium komplett wiedergewählt

TNW-Präsident Norbert Jung begrüßte die Vertreter der Vereine zum 59. ordentlichen TNW-Verbandstag, der im Boston-Club Düsseldorf stattfand. Mit einer Schweigeminute gedachten die Delegierten den im letzten Jahr verstorbenen Mitgliedern, bevor das Präsidium mündliche Ergänzungen zu den schriftlichen Jahresberichten abgab.
Von den ordentlichen Mitgliedern waren 38 Vereine vertreten, außerdem nahmen ein Ehrenmitglied und die Delegierten von zwei Fachschaften am Verbandstag teil. Daraus ergab sich eine Gesamtstimmenzahl von 526 der insgesamt 2.086 möglichen Stimmen. Nach dem Bericht der Kassenprüfer wurde das Präsidium einstimmig entlastet.
Alle Präsidiumsmitglieder traten zur Wiederwahl an und wurden in ihrem Amt bestätigt. Nur für das Amt des Pressesprechers gab es neben dem bisherigen Amtsinhaber mit Renate Spantig eine weitere Kandidatin. Volker Hey erhielt in der geheimen Wahl die deutliche Mehrheit. Der Vorsitzende der TNW-Jugend, René Dall wurde in seinem Amt bestätigt.
Andreas Plum (drei Jahre), Melanie Ferreira Sá Abitz (zwei Jahre) und Tim Wattenberg (ein Jahr) wurden als Kassenprüfer und zugleich für die genannte Dauer gewählt. Für den aus der Verbandstagsleitung ausgeschiedenen Til Schubbe wurde Philipp Winters-Ohle neu hinzugewählt.
Die Vollversammlung genehmigte den Haushalt 2015, den Haushaltsplan 2015 der Jugend, den Haushaltsrahmenplan 2015/2016, den Lehrgangsplan 2015 und den Lehrgangsrahmenplan 2016. Dem Antrag des Präsidiums zur Änderung der Finanz- und Gebührenordnung wurde stattgegeben.
Im Anschluss an den TNW-Verbandstag präsentierte Armin Scholz-Behlau die Ziele und Umsetzung der Elektronischen Sportverwaltung (ESV). Er und TNW-Sportwart Ivo Münster gaben den interessierten Vereinsvertretern ausgiebig Antwort auf ihre Fragen rund um das Projekt. Weitere Infos zum Projekt ESV gibt es auf der Homepage des DTV unter www.tanzsport.de/esv und in der nächsten Ausgabe des Tanzspiegel.

Text: Daniel Reichling