Abschluss 1. Bundesliga Jazz- und Modern Dance

Verfasst am 16. Mai 2015 von Volker Hey.

JMD

In der Welzbachhalle in Großostheim ging die Saison in der 1. Bundesliga der JMD-Formationen zu Ende. Beim letzten Turnier war an der Spitze nicht großen Überraschungen zu rechnen. Aber für einige Formationen ging es noch um den Klassenerhalt bzw. einen Relegationsplatz auf der Deutschen Meisterschaft Mitte Juni.

Wie bei allen anderen Turnieren der 1. Bundesliga gab es ein großes und ein kleines Finale. Im kleinen Finale tanzten „New Dance Company“ vom TV Großostheim, „Karmacoma“ vom TSC 71 Egelsbach sowie die Formation „Fearless“ vom VfL Wolfsburg. Während der Klassenerhalt für die „New Dance Company“ schon rein rechnerisch nicht mehr möglich war, sicherte sich „Karmacoma“ mit einem hauchdünnen Vorsprung den 8. Platz und somit die Chance auf den Verbleib in der 1. Liga.

Im großen Finale gab es keine Veränderungen in der Gesamttabelle. Wieder siegten „autres choses“ aus Saarlouis mit fünfmal der Bestwertung, gefolgt von „Arabesque“ aus Wuppertal sowie J.E.T aus Goslar. „Art of Jazz“ der TSG Bremerhaven muss sich auf der Deutschen Meisterschaft ebenfalls der Relegation stellen.

Quelle: HTV

1.    autres choses, TSC Blau-Gold Saarlouis (1-1-1-1-1)
2.    ARABESQUE, TSA d. Allgem. Sportverein Wuppertal (3-2-2-2-2)
3.    J.E.T., MTV Goslar (4-3-4-5-3)
4.    the Face, Tanzverein 90 Berlin (7-4-3-3-5)
5.    The Dancing Rebels, TC Grün-Weiß Schermbeck (6-6-5-7-4)
6.    Imagination, TSA im TC Schöningen (5-5-7-6-6)
7.    Art Of Jazz, TSG Bremerhaven (2-7-6-4-7)

8.    Karmacoma, TSC 71 Egelsbach (9-8-8-9-9)
9.    FEARLESS, TSA d. VfL Wolfsburg (10-9-10-8-8)
10. New Dance Company, JTC im TV Großostheim (8-10-9-10-10)

Die Deutsche Meisterschaft Formationen Jazz- und Modern Dance der Hauptgruppe findet am Samstag, 20. Juni in Essen statt.