Änderungen im Sportbetrieb ab 01.01.2014

Verfasst am 18. Dezember 2013 von Ivo Münster.

Punkte und Platzierungen bei Zwangsrückstufungen aufgrund der neuen WDSF Altersregelung

Eigentlich müssen Paare, die sich in jüngere Altersgruppen zurück versetzen lassen, mit 0 Punkten und 0 Platzierungen in der jüngeren Altersgruppe beginnen.

TSO F 7.1.4

Bei Wechsel eines Paares von einer Startgruppe in eine andere werden Aufstiegsplätze und -punkte übernommen. Das gilt nicht bei Rückwechsel gemäß Ziffer 1.5. In diesem Fall bleibt das Paar in der bisherigen Startklasse, beginnt aber mit 0 Punkten und 0 Platzierungen.

Da es nun bei der Einführung der WDSF Altersregelung zu Zwangs-Rückstufungen von Senioren III in Senioren II und von Senioren IV in Senioren III kommt (also nicht vom Paar beantragte Rückstufung), wird der Paragraph F 7.1.4 der TSO für diese Zwangs-Rückstufungen ausgesetzt

Die Paare, die nun wegen der Einführung der WDSF Altersregelung in eine jüngere Altersgruppe eingestuft werden müssen, dürfen also alle bisher ertanzten Aufstiegspunkte und Platzierungen behalten.

BITTE BEACHTEN: Die Startbücher zum Umschreiben müssen bis 10. Januar 2014 bei der TNW Geschäftsstelle, Friedrich-Alfred_Str. 25, 47055 Duisburg, vorliegen.

Altersregelung ab 01.01.2014

Senioren I ein Partner muss im Kalenderjahr mindesten 35 Jahre oder älter werden, der andere Partner muss im Kalender mindestens 30 Jahre oder älter werden.
Senioren II ein Partner muss im Kalenderjahr mindesten 45 Jahre oder älter werden, der andere Partner muss im Kalender mindestens 40 Jahre oder älter werden.
Senioren III ein Partner muss im Kalenderjahr mindesten 55 Jahre oder älter werden, der andere Partner muss im Kalender mindestens 50 Jahre oder älter werden.
Senioren IV ein Partner muss im Kalenderjahr mindesten 65 Jahre oder älter werden, der andere Partner muss im Kalender mindestens 60 Jahre oder älter werden.

 

DM Senioren II S-Standard – Freistellung vom Nachweis der Ranglistenturniere

Paare, die aufgrund der neuen WDSF Altersregelung zum Jahreswechsel von den Senioren III zu den Senioren II bzw. von den Senioren IV zu den Senioren III zurückgestuft werden müssen, sind für die DM Senioren II S-Standard 2014 vom Nachweis der vier Ranglistenturniere befreit.

 

Offene Weltmeisterschaften 2014: Senioren I Kombination, Senioren II Standard, Senioren II Latein, Senioren III Standard und Senioren IV Standard

Aufgrund der Terminsituation (Termine der Deutschen Meisterschaften im Vorfeld der Weltmeisterschaften) werden wie schon 2013 auch im Jahr

2014 alle Paare, die an den offenen Weltmeisterschaften der Senioren I Kombination, Senioren II Standard, und Senioren II Latein, der Senioren III Standard  sowie der Senioren IV Standard 2014 teilnehmen wollen und die Vorgaben der WDSF (richtiges Alter und mindestens ein Partner hat die deutsche Staatsbürgerschaft) sowie die Vorgaben des DTV erfüllen, ausnahmsweise zu diesen Weltmeisterschaften zugelassen, auch wenn sie die entsprechenden Deutschen Meisterschaften vorher nicht getanzt haben.

Voraussetzungen des DTV:

WM Senioren I Kombination:

  • gültiges Startbuch der Senioren A- oder S-Standard UND gültiges Startbuch der Senioren Latein A- oder S-Klasse, mindestens in einer Sektion S-Klasse (es gelten die Kombinationen S/S, A/S, S/A, nicht A/A)
  • Anmeldung durch den Verein über DEN DTV (per Antrag auf Auslandsstartgenehmigung mit Genehmigung des LTV)

WM Senioren II Standard:

  • gültiges Startbuch der Senioren II, III oder IV S-Standard,
  • Anmeldung durch den Verein ÜBER DEN DTV (per Antrag auf Auslandsstartgenehmigung mit Genehmigung des LTV)

WM Senioren II Latein:

  • gültiges Startbuch der Senioren II Latein S-Klasse
  • Anmeldung durch den Verein ÜBER DEN DTV (per Antrag auf Auslandsstartgenehmigung mit Genehmigung des LTV)

WM Senioren III Standard:

  • gültiges Startbuch der Senioren III oder IV S-Standard,
  • Anmeldung durch den Verein ÜBER DEN DTV (per Antrag auf Auslandsstartgenehmigung mit Genehmigung des LTV)

WM Senioren IV Standard:

  • gültiges Startbuch der Senioren IV S-Standard,
  • Anmeldung durch den Verein ÜBER DEN DTV (per Antrag auf Auslandsstartgenehmigung mit Genehmigung des LTV)

 

Weltmeisterschaften U21

Auch die im Jahr 2014 ausgetragenen Weltmeisterschaften der U21 sind offen für alle Paare, die die Bedingungen der WDSF erfüllen. Beide Partner müssen im Wettkampfjahr mindestens den 16. und höchstens den 20. Geburtstag haben. Es sind von Seiten des DTV nur Jugendpaare der A-Klasse und Hauptgruppenpaare der S-Klasse zugelassen. Die Anmeldung erfolgt vom Verein per Auslandstartgenehmigung über den DTV (mit Genehmigung des LTV). Eine direkte Anmeldung ist nicht möglich.

 

Beschlüsse des SAS und des Länderrats

Die Beschlüsse des DTV-Sportausschusses (SAS), die mit Zustimmung des DTV-Länderrats (früher Hauptausschuss) umgesetzt werden, treten überwiegend zum 1.1.2014 in Kraft. Dazu gehören aktuell Änderungen bei der Prüfungsordnung für Wertungsrichter, die Vereinheitlichung der Spesenregelung für TL/WR bei JMD-Turnieren, TSO-Änderungen im Bereich JMD, Zeitbegrenzung bei Auf- und Abmärschen von Standard- und Lateinformationen u.v.m.

Alle Beschlüsse sind auf der DTV-Homepage unter Sport> Beschlüsse im Sportbereich zu finden und in einer Datei zusammengefasst. Zu dieser gelangen Sie auch über diesen Direktlink:

http://tanzsport.de/content/sport/files/beschluss_2013_21.pdf

Quelle: DTV