Die Serie: JMD-Berichte aus den Vereinen

Verfasst am 30. Mai 2016 von Klaus Berns.

JMD

Zwei DM-Qualifikationen für den TSV Kastell Madley und Sunshine bei Deutschen Meisterschaften dabei

Alle drei Jazz- und Modern Dance-Formationen des TSV Kastell Dinslaken bestritten am 21./22.05.2016 mit Trainerin Ljalja Horn-Ivanisenko wichtige und wegweisende Turniere im niedersächsischen Schöningen.

Den Anfang machten am Samstag „Esperanza“ und „Madley“ beim Saisonabschlussturnier der 2. Bundesliga Nord-Ost/West. Für „Esperanza“ ging es dabei um den Klassenerhalt. Die hinteren Plätze lagen in der Gesamttabelle enorm eng beieinander, so dass der vierte Wettkampf den Ausschlag geben sollte. Zwar gelang „Esperanza“ nach der Vorrunde der Sprung in das Große Finale nicht, jedoch belegten sie im Kleinen Finale Rang 2 und wurden Neunter des Turniers. Im Gesamtklassement bescherte ihnen dies den 8. Platz. Dieser bedeutet erst einmal nicht den Abstieg, kann jedoch bei ungünstigen Ergebnissen bei der Deutschen Meisterschaft doch noch zu diesem führen. Bis Mitte Juni muss sich das Team noch gedulden, um zu erfahren, ob es in der nächsten Saison in der 2. Bundesliga oder der Regionalliga starten wird.
Madley 2 „Madley“ konnte auch beim finalen Turnier ihre Erfolgsserie fortsetzen und holte erneut Bronze. Platz 3 sicherten sie sich auch eindeutig in der Gesamtwertung und qualifizierten sich somit für die Deutsche Meisterschaft des Jazz and Modern Dance. Ebenso die Qualifikation holten sich „Fearless“ aus Wolfsburg mit Rang 2 und „La Nouvelle Experience“ aus Hamburg als klarer Sieger der Liga und damit Direktaufsteiger in die 1. Bundesliga. „Madley“ und „Fearless“ können bei der Meisterschaft noch in die Königsklasse aufsteigen.

Um eine weitere Deutsche Meisterschaft, nämlich die der Jugend, ging es am Sonntag. „Sunshine“ startete mit 11 weiteren Jugendmannschaften bei der Norddeutschen Regionalmeisterschaft, für die sie sich mit Platz 2 in der Jugendverbandsliga West qualifiziert hatten. Hier ging es um die Vergabe von sieben begehrten Startplätzen für die Deutsche Jugendmeisterschaft. Nach drei starken Durchgängen war mit der Wertung 3-3-3-5-4 für die Dinslakener Mädchen klar: Platz 3 – Qualifikation geschafft. Norddeutscher Meister wurde „Pirouette“ aus Wuppertal, auf Platz 2 schaffte es „Twirly“ aus Wolfsburg.

Damit ist der TSV Kastell Dinslaken erneut auf beiden Deutschen Meisterschaften vertreten. In Dresden findet die der Hauptgruppe am 18. Juni statt, die der Jugend am 19. Juni am selben Ort.

Bericht: Silke Krebbing (Pressewartin des TSV Kastell Dinslaken) Fotos: DR Photography