DM S-Latein: Rennen eröffnet – und der TNW rennt ganz vorne mit

Verfasst am 22. März 2015 von Volker Hey.

In einer nahezu ausverkauften RWE Sporthalle in Mülheim an der Ruhr stellten sich 59 Kontrahenten, darunter zehn TNW-Paare, dem Rennen um den vakanten Titel „Deutscher Meister Hauptgruppe S-Latein“. Besondere Spannung versprach diese Meisterschaft nicht nur durch die Vakanz des Titels, sondern auch da das amtierende Meisterpaar in jeweils neuer Konstellation auf die Fläche zurückkehrte. Durch die geschlossene Wertung blieb diese Spannung tatsächlich bis zur letzten Sekunde erhalten – auch weil sich alle Paare in Top-Form präsentierten. Unbändige Freude kam dann in der gesamten TNW-Gefolgschaft um Artur Balandin und Anna Salita auf, als nach einem wahrhaftigen Final-Krimi der vierte Platz für sie verkündet wurde.

Damit konnten sich Artur und Anna, die bereits im Vorjahr das Finale der DM erreichen konnten, ihr DM-Ergebnis noch um zwei Plätze verbessern. Auch die anderen Mitglieder des „Team TNW“ präsentierten sich hervorragend! Mit einem geteilten zehnten Platz konnte der TNW mit Vadim Lehmann/Maria Kleinschmidt und Lars Erik Pastor/Ecaterina Petrova zwei weitere tolle Ergebnisse einfahren.

Ergebnis:

1. Marius-Andrei Balan/Khrystyna Moshenska, Schwarz-Weiß-Club Pforzheim (5)
2. Pavel Pasechnik/Marta Arndt, TSC Astoria Karlsruhe (12)
3. Timur Imametdinov/Nina Bezzubova, Schwarz-Weiß-Club Pforzheim (13)
4. Artur Balandin/Anna Salita, TTC Rot-Weiß-Silber Bochum (23)
5. Evgeny Vinokurov/Christina Luft, Schwarz-Rot-Club Wetzlar (24)
6. Marek Bures/Anastasiia Khadjeh-Nouri, TSC Astoria Stuttgart (28)

10.-11. Vadim Lehmann/Maria Kleinschmidt, TC Seidenstadt Krefeld
10.-11. Lars Erik Pastor/Ecaterina Petrova, TC Seidenstadt Krefeld

Das Gesamtergebnis ist hier zu finden.