(c) TSA der DJK SF 1920 Dülmen

Dülmen: Fünf Heimformationen am Start

Verfasst am 26. März 2018 von Jana-Maria Ollig.

JMD

Die TSA der DJK SF 1920 Dülmen blickt positiv auf die vier Jazz- und Modern Dance Turniere am 17. und 18. März zurück. Viele begeisterte Zuschauer und Fans fanden an beiden Turniertagen den Weg in die Turnhalle des Clemens-Brentano-Gymnasiums in Dülmen.

Den Auftakt des Turnierwochenendes machte am Samstag die Verbandsliga 3. Die Tänzerinnen und Tänzer waren sehr gespannt, da es für alle Mannschaften das erste Turnier der Saison 2018 war. Für Dülmen gingen die Formationen Point und Dance Brigade an den Start. Point überraschte mit der Wertung 3-2-3-4-2 und ertanzte sich den Bronzepokal. Dance Brigade schaffte es unter der Leitung von Trainer Mirko Müller ins große Finale und belegte dort den 6. Platz. Gold ging an die TSA d. SpVG Versmold an die Formation Beat in Motion. Rang 2 erreichte Pleasure aus Haltern.
Im Anschluss folgte zweite Saisonturnier der Verbandsliga 2 bei dem die Ballroomslider aus Dülmen antraten. Sie erreichten im großen Finale den 7. Platz. Die Bailandos von der TSA der SG Coesfeld holten mit der Wertung 4-1-1-1-1 den Goldpokal. Ebenfalls auf‘s Treppchen schafften es reloaded aus Oberhausen und Levitation aus Waltrop.

Bereits das dritte Turnier der Jugendlandesliga 2 fand am Sonntag um 13:30 Uhr statt. Die jüngste Dülmener Mannschaft freeze, trainiert von Nina Malek erzielte mit ihrer Choreografie zu dem Lied Hold my Heart den 5. Platz. Platz 3 ging nach Wulfen zur Formation Joy. Platz 1 und 2 erreichten wie auch bei den Turnieren zuvor Top Secret und JazzArise.
Auch das letzte Turnier des Wochenendes der Oberliga 2 war gut besucht. Die Dülmener Mannschaft Fusion erzielte in der Zwischenrunde den 8. Platz.
Gold und Silber ging nach Wulfen zu den Formationen maju und Emosie. Der Bronzepokal ging wieder an Increase aus Drensteinfurt.

Insgesamt blicken die Ausrichter auf eine gelungene Veranstaltung zurück und schauen gespannt auf den weiteren Verlauf der Saison 2018.

Text: TSA der DJK SF 1920 Dülmen
Foto: (c) TSA der DJK SF 1920 Dülmen