Ein Hoch auf uns!

Verfasst am 1. Juni 2015 von Robert Soencksen.

Der Kombilehrgang Standard 2015

Nach einer motivierenden, musikalischen Einstimmung begrüßte die Lehrwartin des TNW, Heidrun Dobeleit, am Samstagvormittag die angereisten Wertungsrichter, Trainer und Paare im Boston-Club Düsseldorf. Das diesjährige Thema „Choreographie und Präsentation“ wurde in der ersten Lecture von Sven Traut und seinem Demopaar, Dima Doga/Sarah Ertmer, mit vielen unterhaltsamen aber auch lehrreichen Demonstrationen auf den Punkt gebracht: Eine Choreografie wird dann interessant, wenn sie die Stärken des Paares hervorhebt, abwechslungsreich ist und dem jeweiligen Tanz entsprechend präsentiert wird. Eine Premiere gab es dieses Jahr in der überfachlichen Einheit. Christa Fenn und Oliver Kästle beklebten ihre Demopaare nicht nur mit buntem Klebeband auf dem Rücken, sondern sie verbanden Theorie und Praxis so anschaulich, dass allen Zuschauern die Funktionen der Wirbelsäule für das Tanzen deutlich wurden. Der DTV-Verbandstrainer Max Busch reiste extra aus Berlin an und demonstrierte dem interessierten Publikum, dass auch das Gehirn während des Tanzens stets beansprucht wird und welche Vorgänge sowohl bei aktiven Tänzerinnen und Tänzern als auch bei Zuschauern und dem Wertungsgericht ablaufen. Zwischen den Einheiten konnten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer selbst auf dem Parkett probieren und gerade Gelerntes anwenden. Nach einem langen und intensiven Tag mit vielen Eindrücken und einigen magischen Momenten verabschiedeten sich die Anwesenden bis zum nächsten spannenden Tag.

Oliver Kästle eröffnete den Sonntag mit einer hervorragend vorbereiteten Lecture, in der er auch auf die Präsentation der Paare abseits des Turnierparketts einging. Sven Traut ließ in seiner Lehrgangseinheit für die Wertungsrichter Paare der D- und C-Klasse demonstrieren, was beim Publikum sehr gut ankam. Auch Christa Fenn begeisterte die Paare mit ihrem Unterricht – das Parkett war nicht mehr zu erkennen, so viele Tänzer und Tänzerinnen bewegten sich zu ihren Kommandos auf der Fläche. In der abschließenden Gastlecture gab es kein Halten mehr: Edita Daniute und Mirko Gozzoli tanzten nicht nur weltmeisterlich, auch das Publikum sprang mehrfach auf und applaudierten mit Standing Ovations.

Esther Lammel und Michael Steinborn, Foto: Georg Fleischer