Euregio tanzt inklusiv – barrierefrei und grenzenlos

Verfasst am 18. November 2014 von Juliane Pladek-Stille.

Der Einladung des Tanzsportverbandes Nordrhein-Westfalen zum Pilotprojekt „Euregio tanzt inklusiv“ sind am Wochenende über 50 Paare mit und ohne Handicap aus den Niederlanden und Deutschland gefolgt. Der Tanzsportverband plante und organisierte die zweitägige Veranstaltung in Zusammenarbeit mit der Residenz Münster als gastgebendem Verein, dem Behinderten- und Rehabilitationssportverband NW, Stichting Rolstoeldansen Nederland und mit Unterstützung der Euregio.
Die Paare starteten in drei Wettbewerben: Dem Euregio-BSW für Newcomer im Breitensport, dem Euregio-Team-Match und dem Euregio-Wettbewerb für Tanzpaare mit mentalem Handicap und ohne Handicap.

Schwerpunkt des ersten Veranstaltungstages war das Euregio-Team-Match, in dem 28 Paare aus allen Leistungsklassen, vom Breitensportpaar bis zur internationalen Klasse, als Rollstuhltanzpaare, „Fußgängerpaare“ oder „gemischte“ Paare (ein Rollstuhltänzer und ein „Fußgänger“) in 4 Mannschaften wetteiferten. Zuschauer und Teilnehmer genossen das freundschaftliche, inklusive und grenzenlose Tanzvergnügen und feierten das siegreiche Team „Rot“ mit Paaren aus den Niederlanden, Bonn, Essen, Münster und Recklinghausen.

1. Platz Team Rot

1. Platz Team Rot

2. Platz Team Gelb

2. Platz Team Gelb

3. Platz Team Blau

3. Platz Team Blau

Der Sonntag gehörte den Tanzpaaren mit mentalem Handicap und ohne Handicap. Bereits beim gemeinsamen Aufwärmtanz brachte der Moderator Udo Dumbeck Teilnehmer und Gäste in Stimmung, bevor die 18 Tanzpaare um die Plätze und Medaillen tanzten. Im Rahmenprogramm begeisterten Showtänze und Tänze zum Mitmachen inkludierten schließlich alle Tanzpaare und Gäste bis hin zu den Wertungsrichtern.
Der vielfache geäußerte Wunsch nach einer Fortführung des Projektes soll nach Möglichkeit im kommenden Jahr in den Niederlanden umgesetzt werden.
Weitere Informationen unter http://die-residenz-ms.e-plaza.de/