Farwick/Voosholz holen erneut den Titel beim Deutschlandpokal

Verfasst am 30. September 2018 von Volker Hey.

Souveräner Hattrick

Schnell, spritzig und sportlich – so zeigten sich die Senioren III S Standard beim Deutschlandpokal 2018. Ganz klar dominierten im Finale die bereits zweifachen Deutschlandpokalsieger Bernd Farwick/Petra Voosholz. Die beiden zeigten sich fast im gesamten Turnier mit einer sehr gelösten und starken Leistung und brachten wie kaum ein anderes Paar den Spaß am Tanzen auf die Fläche.

Nach dem dritten Erfolg in Folge sprang Bernd sogar kurz in die Luft, als das Ergebnis verkündet wurde – das Traumergebnis mit allen 35 Einsen. Im Semifinale sah es noch knapper aus, denn die Herausforderer Raymund und Antje Reimann zeigten hier eine sehr starke und harmonische Leistung. Doch im Finale legten die Nordrhein-Westfalen noch einmal nach und machten so alles klar.

Platz drei ging an zwei überglückliche Baden-Württemberger. Alexander Hick/Petra-Alexander Leßmann streichelten vor der Endrunde noch kurz den Glücksbringer und zeigten dann noch einmal eine großartige Leistung. Nach vier dritten Plätzen überzeugten sie die Wertungsrichter im Quick sogar noch zum zweiten Platz mit ihrer extrem dynamischen und spritzigen Darbietung. Ganz knapp wurde es auf den Plätzen vier und fünf. Mit gleicher Platzziffer aber einem 4. Platz mehr hatten Hans und Petra Sieling die Schuhspitze vor Jens und Maike Wolff. Als einziges Paar ohne Sternchenbonus tanzten Clemens Wießner-Drude/Nataly Wießner sich ins Finale und belegten damit einen starken sechsten Platz im mit 113 Startern stärksten Feld einer deutschen Konkurrenz in diesem Jahr.

Quelle: DTV

1. Bernd Farwick/Petra Voosholz, TSC Ems-Casino Blau-Gold Greven (5)
2. Raymund und Antje Reimann, Braunschweiger TSC (11)
3. Alexander Hick/Petra-Alexandra Leßmann, TSC Rot-Gold Sinsheim (14)
4. Hans und Petra Sieling, TSC Fulda (23)
5. Jens und Maike Wolff, Club Saltatio Hamburg (23)
6. Clemens Wießner-Drude/Nataly Wießner, Blau-Silber Berlin Tanzsportclub (29)