FG Aachen-Düsseldorf holt Bronze bei WM

Verfasst am 15. Dezember 2013 von Volker Hey.

Das A-Team der FG Aachen-Düsseldorf feierte unter der Führung seines Trainertrios Oliver Seefeld, Bernd Waldschmidt und neu dabei, Valentin Lusin, den Erfolg seiner generalüberholten „Persia“-Choregraphie : Der dritte Platz vor dem Erzrivalen aus Litauen bei der Weltmeisterschaft der Lateinformationen in Bremen.

Der Gastgeber, das Team A-Team des Grün-Gold-Clubs Bremen, gewann unangefochten seinen fünften Weltmeistertitel, vor dem „Team Vera“ aus Russland.

Neu, aber hochverdient im Finale das zweite russische Team  „Duet Perm“, das den fünften Platz vor dem österreichischen Team vom HSV Zwölfaxing erreichte.

Insgesamt 16 Teams aus neun Nationen gingen bei dieser WM an den Start. auf der Weltmeisterschaft, die abends vor ausverkauften Rängen – rund 4.500 Zuschauer – in die entscheidenden Runden ging.

 

1. Grün-Gold-Club Bremen 2 1 1 1 1 2 1

2. Vera Tyumen, Russland, 3 2 2 3 2 1 4

3. FG TSZ Aachen-TD TSC Düsseldorf Rot-Weiß 4 5 3 2 6 3 3

4. Zuvedra, Litauen 1 4 4 5 3 5 2

5. Duet Perm, Russland 5 3 5 4 4 4 5

6. HSV Zwölfaxing, Österreich 6 6 6 6 5 6 6