Hauptgruppe II: Drei neue Deutschlandpokal-Sieger

Verfasst am 23. November 2014 von Volker Hey.

Zum vierten Mal in Folge trafen sich die Paare der Hauptgruppe II im Boston-Club Düsseldorf, um in diesem Jahr erstmalig neben Latein und Standard auch den Sieger über 10 Tänze zu küren.

Latein: Nach einigen Absagen gingen in der Lateindisziplin 14 Paare an den Start. Im Finale lag das Siegerpaar Martin Klose/Kristina Kratz schon im ersten Tanz deutlich vorn und gab die Führung nicht mehr ab. Die Frage nach dem Vizemeister blieb länger spannend, bis sich Eric Heyden/Julia Luckow ab der Rumba vor Thomas Jauerneck/Melanie Heider auf den zweiten Platz tanzten.

1. Martin Klose/Kristina Kratz, TSZ Velbert (5)
2. Eric Heyden/Julia Luckow, TSC Excelsior Dresden (11)
3. Thomas Jauerneck/Melanie Heider, TC Seestern Rostock (14)
4. Markus Kayl/Franziska Mennicke, Gelb-Schwarz-Casino München (21)
5. Thomas Unterer/Ines Unterer, Regio Tanzclub Freiburg (25)
6. Christian Platz/Anja Pritzsche, TSC Nordlicht Rostock (29)

Standard: Hier dominierten die Vorjahressieger Fabian Wendt/Anne Steinmann die 22-paarige Konkurrenz und standen nach überzeugender Leistung erneut ganz oben auf dem Siegertreppchen. Die Plätze zwei und drei belegten ebenfalls Paare, die Finalerfahrung aus dem Vorjahr hatten. Vizemeister wurden Sven Glass/Judith Holzwarth, Dritte Thomas Jauerneck/Melanie Heider.

1. Fabian Wendt/Anne Steinmann, TC Spree-Athen Berlin (5)
2. Sven Glass/Judith Holzwarth, Club Ceronne im ETV Hamburg (10)
3. Thomas Jauerneck/Melanie Heider, TC Seestern Rostock (17)
4. Frederick Rösler/Janine Rusher, Askania-TSC Berlin (18)
5. Jeremy Prasetyo/Valerie Prasetyo, Braunschweiger TSC (27)
6. Sebastian Spörl/Kristina Radionova, Rot-Gold-Casino Nürnberg (28)

10 Tänze: Erstmals gab es hier einen Deutschlandpokal-Sieger. Vier Paare kamen in die Wertung. Die ersten Titelträger, die rechnerisch aus beiden Einzeldisziplinen ermittelt wurden, heißen Thomas Jauerneck/Melanie Heider, die mit knappem Vorsprung vor Eric Heyden/Julia Luckow ins Ziel kamen.

1. Thomas Jauerneck/Melanie Heider, TC Seestern Rostock
2. Eric Heyden/Julia Luckow, TSC Excelsior Dresden
3. Christian Platz/Anja Pritzsche, TSC Nordlicht Rostock
4. Mathias Beckmann/Verena Pape, TC Royal Oberhausen

Text: Ronald Frowein