Hessen tanzt – WDSF Int. Open Std

Verfasst am 6. Mai 2018 von Volker Hey.

Zum ersten Mal in der 45-jährigen Geschichte von Hessen tanzt standen vier WDSF-Turniere auf dem Programm. Damit wurde den Zuschauern schon am Samstagmittag mit dem International Open Standard ein absoluter Leckerbissen angeboten. Das wollten sich auch zahlreiche Tanzsportinteressierte nicht entgehen lassen. Die gut besetzen Zuschauerränge boten den würdigen Rahmen für ein Finale auf internationalem Spitzenniveau mit spannenden Platzierungskämpfen.

Von den 94 gestarteten Paaren erreichten sechs Paare aus fünf Nationen das Finale. Den sechsten Platz vergaben sie eindeutig  an Roman Redziuk/Elizaveta Basiuk.  Ein dritten Platz im Slowfox konnte den fünften Platz für  Eros Sciamann/Anna Angelika Jagkinska nicht mehr verbessern. Auch Stepan Podduev/Margarita Sibeleva verbuchten einen dritten Platz im Quickstep. Mit zwei vierten Plätzen zusammen belegten sie insgesamt den vierten Platz. Alexandru Ionel/Isabel Tinnis hatten bereits in den ersten drei Tänzen auf Platz drei gelegen. Angefeuert vor heimischer Kulisse konnten sie sich damit den Bronzeplatz sichern. Eindeutig wurde es an der Spitze des Feldes. Alle zweiten Plätze gingen an Dmitri Kolobov/Signe Busk aus Dänemark. Über den Sieg freuten sich aber die 10-Tänze-Weltmeister aus Düsseldorf. Mit stehenden Ovationen und tosendem Applaus belohnte das Publikum die  Leistungen.

Quelle: DTV

1. Dumitru Doga/Sarah Ertmer, Deutschland (5)
2. Dmitri Kolobov/Signe Busk, Dänemark (10)
3. Alexandru Ionel/Isabel Tinnis, Deutschland (17)
4. Stepan Podduev/Margarita Sibeleva, Russland (21)
5. Eros Sciamann/Anna Angelika Jagkinska, Polen (22)
6. Roman Redziuk/Elizaveta Basiuk, Ukraine (30)