Hoffmann/Krüger im WM-Finale

Verfasst am 14. Juli 2014 von Volker Hey.

Weltmeisterschaften in Rimini

Andreas Hoffmann/Isabel Krüger vom Excelsior Köln erreichten zum fünften Mal in Folge das Finale der Weltmeisterschaft der Senioren I Latein und belegten den Platz vier . Sie und die Finnen (bis dahin Vizeweltmeister) waren die einzigen Paare aus dem Vorjahresfinale, die auch in diesem Jahr bis in die letzte Runde gekommen waren. Die russischen Titelverteidiger und beide Vertreter Spaniens schieden im Semifinale aus, das tschechische Paar des Vorjahres war nicht mehr dabei, dafür zwei andere tschechische Paare, die beide im Finale tanzten. Neue Weltmeister wurden die Finnen Timo Lindfors/Ekaterina Krutovskaya-Kauppinen.

Das zweite deutsche Paar, Rolf Andreas Laubert/Jeanette Seydich (TSC Grün-Gold Herford), war zur Verwunderung der DTV-Delegation bereits in der 24er Runde mit einem geteilten 15. Platz ausgeschieden.

WM Senioren I Latein

1. Timo Lindfors/Ekaterina Krutovskaya-Kauppinen, Finnland
2. Milan Adamec/Hana Koprivova, Tschechische Republik
3. Gabriele Miglio/Roberta Venturini, Italien

4. Andreas Hoffmann/Isabel Krüger, TSC Excelsior Köln
5. Zdenek Rezler/Eva Krejcirova, Tschechische Republik
6. Pedro Fernandes/Susana Queiros, Portugal

In der Standardsektion verlief der zweite Tag aus DTV-Sicht nicht ganz so erfolgreich wie erhofft. Drei DTV-Paare gingen bei der Weltmeisterschaft U 21 Standard an den Start, so viele wie im Vorjahr. Das internationale Feld – eine hochwertige Mischung aus guten Hauptgruppe- und Jugendpaaren – war mit 70 Paaren deutlich größer als im Vorjahr (57 Paare). 31, Erik Kem/Lisa Rykovski (TSC Dortmund) schieden mit Rang 27 aus.