Foto: kompAKT, TuS Germania Lohauserholz-Daberg e.V., (c) privat

JMD-Auftakt die Zweite: Auch Auch Fußballvereine können JMD!

Verfasst am 16. Februar 2017 von Jana-Maria Ollig.

JMD

Der TuS Germania Lohauserholz-Daberg e.V. lud rund 40 Formationen zum Saisonstart der Landesliga III, Verbandsliga III, Jugend-Landesliga II und Jugend-Verbandsliga West am 11./12. Februar nach Hamm ein.

Zum zweiten Mal in der JMD-Geschichte durfte der eigentliche Fußball- und Breitensport-Verein Ausrichter eines Ligaturniers sein. Seit drei Jahren schon wird viel Energie und Zeit in den Aufbau einer JMD-Abteilung gesteckt, die sich mittlerweile mit zwei Turniermannschaften und einer starken Kinder-Aufbaugruppe „next step“ präsentieren kann.

Bereits im letzten Jahr gelang dem Verein sein Debüt als Ausrichter und auch in diesem Jahr bewiesen sie in einer anderen sanierten und renovierten Halle erneut, wie mit kleinen Details eine Halle zum Strahlen gebracht werden kann.
Rund 700 tanzbegeisterte Zuschauer bestaunten an beiden Turniertagen den Saisonauftakt aller Formationen. Der frühe Start Mitte Februar bedeutete den bundesweiten JMD-Auftakt – und zusätzlichen Stress für alle Formationen. Dennoch meisterten alle Gruppen ihre Präsentationen mit Bravour.

Offensichtlich wurde nicht nur bei der vereinseigenen achtköpfigen Formation KompAKT noch einmal fleißig trainiert. Mit dem Einzug ins große Finale und der Darbietung war Trainerin Maraike Grochow mehr als zufrieden. Platz 5 reichte vor heimischer Kulisse leider nicht ganz um sich auf dem Siegerpodest zu platzieren. Dieses wurde für das Turnierwochenende eigens gebaut und von den Siegern stürmisch erobert. Herzliche Gratulationen gehen an die Mannschaften der LLIII Bailandos aus Coesfeld, die Ibbenbürer Sóley und InTense aus Münster sowie an die Sieger der VLIII Increase aus Drensteinfurt , akzepTANZ aus Paderborn und Beat in Motion aus Versmold.

Am Sonntag startete dann die Jugendformation Fizzy Beatz des TuS Germania Lohauserholz-Daberg e.V. in ihre erste Saison. Die Neulinge im Alter von 8-12 Jahren waren ganz aufgeregt als sie vor gefüllter Halle ihren Tanz präsentierten durften! War doch kurz vor dem Turnier noch eine Tänzerin wegen Krankheit ausgefallen und ein wichtiger Part konnte nicht vollständig gezeigt werden. Am Ende wurden sie mit dem 10. Platz die Sieger der Herzen. „Trotzallem meisterten sie ihr erstes Turnier super!“, berichtete das Trainerteam Anja Heinrich und Jana Gamser überglücklich. Auch die anderen Mannschaften brachten das Publikum zum Jubeln: Platz eins der JLLII ging an die Herner Formation High Five mit der Wertung 7-3-1-1-1. Platz zwei errang Top Secret aus Haltern mit 2-2-6-2-2. Bronze blieb sogar bei Elevé aus Hamm, die mit 1-1-2-3-4 ganz oben mitgemischt haben.

In der JVL zeigten die besten Jugendformationen aus NRW ihr Können und begeisterten die Zuschauer. Bereits zu Saisonstart konnten außergewöhnliche Leistungen bestaunt werden. Die oberen Plätze waren dicht beieinander, doch die Wuppertaler Formation PIROUETTE konnte sich am Ende mit der Wertung 1-2-1-1-1 souverän gegen den Rest der Tabelle durchsetzen. Sunshine aus Dinslaken, Dance Line aus Hochdahl und Saltare aus Bonn nehmen die Verfolgung auf. Hier bleibt es auch bei den weiteren Turnieren spannend!

Für den TuS war es ein tolles und erfolgreiches Wochenende. „Es war eine super Atmosphäre in der Halle und wir hoffen, dass man uns als guten Ausrichter in Erinnerung behält.“ Gleichzeitig stellte der 1. Vorsitzende des Vereins die Unterschiede zu Fußballturnieren heraus: „Was uns im JMD Bereich gefällt ist, dass sich auch wirklich alle Tänzerinnen und Tänzer enorm freuen, wenn sie eine Runde weiter kommen oder eine gute Wertung erhalten. Das kennt man vom Fußball nicht so!“

Alle Infos zu den Platzierungen unter folgendem Link.

Foto: KompAKT, TuS Germania Lohauserholz-Daberg e.V., (c) privat