TNW – Tanzsport in Nordrhein-Westfalen » On Tour

SAVE THE DATE!  TNWJ ON TOUR!

Am 17. und 18. Juni 2017 findet wieder das Summer Dance Festival in Berlin statt

Auch in diesem Jahr planen wir eine gemeinsame Busfahrt in die Hauptstadt. Also: wer Lust hat mitzufahren, sollte nicht lange zögern und sich bei eurer Jugendsprecherin Julia melden.

Abfahrt am Freitag, den 16.06, Rückfahrt am 18.06. Begleitpersonen sind natürlich jederzeit willkommen.

Dann es heißt wieder: Spaß, Musik, Tanz, Leute kennen lernen, neue Freunde finden und anfeuern, anfeuern, anfeuern! Wir freuen uns auf eure Anmeldung!

Kontakt:     Julia Harms  julia.harms@tnw.de

 

 

Ablauf

Der BYO- Freitag

Die Abfahrt im Reisebus erfolgt am Freitagnachmittag des Turnierwochenendes. Die regulären Einstiegsorte sind der „Parkplatz 2“ der „SCHAUINSLAND-REISEN-ARENA“ in Duisburg-Wedau und das Clubheim des TSC Dortmund.Genaue Informationen darüber erhalten Sie unter  Informationen. Auf Nachfrage hin kann eine zusätzliche Einstiegsmöglichkeit in Herford an der Autobahnraststätte Herford Süd der A2 (Hinfahrt: Fahrtrichtung Hannover) angeboten werden. Diese zusätzlichen Stopps werden aber nur bei vorheriger Absprache mit dem jeweiligen Fahrtenleiter angeboten.

Während der Fahrt werden oft Pausen eingelegt, möglichst an großen Raststätten, damit die Möglichkeit besteht Speisen und Getränke zu kaufen.

Nachdem die Teilnehmer einige Zeit hatten sich kennen zu lernen, wird die Zimmereinteilung bereits während der Busfahrt vorgenommen. Dadurch können die Teilnehmer direkt nach der Ankunft die Zimmerschlüssel erhalten und ihre Zimmer beziehen.

Ebenso notieren wir uns auf dem Hinweg Erreichbarkeiten der Teilnehmer selbst und ihrer Eltern, sofern diese noch nicht vorliegen.

Wenn es die Ankunftszeit zulässt, wird kurz die Mannschaftsvorstellung besprochen, falls nicht, wird die Vorstellung am Samstagmorgen in der Unterkunft vor der Abfahrt oder am Veranstaltungsort eingeübt.

Der BYO-Samstag

Nach dem gemeinsamen Frühstück in der „DEULA“ fahren alle gemeinsam mit dem Bus zur Turnierstätte. Die Abfahrtsuhrzeit richtet sich nach der Uhrzeit des ersten Turniers. Die Abfahrt erfolgt frühzeitig, so dass die Teilnehmer mindestens eine Stunde vor Beginn ihres Turniers ankommen. Generell besteht die Pflicht, gemäß unserem Motto „Wir im TNW“, die anderen Teilnehmer bei ihren Turnieren lautstark anzufeuern, sofern nicht selbst getanzt wird. Nach dem letzten stattfindenden Turnier fahren alle gemeinsam mit dem Bus zurück zur „DEULA“. Auf der Fahrt werden den Teilnehmern alle Informationen, wie zum Beispiel Frühstücks- oder die Abfahrtszeit für den nächsten Tag mitgeteilt.

Der BYO-Sonntag

Nach dem gemeinsamen Frühstück fährt der Bus zur Turnierstätte und kehrt nicht mehr zur Unterkunft zurück. Die Teilnehmer müssen also am Sonntagvormittag die Zimmer verlassen, und ihr gesamtes Gepäck mit nehmen. Auch am Sonntag wird darauf geachtet, dass die Teilnehmer früh genug am Turnierort sind.
Nach dem alle Teilnehmer ihre Turniere beendet haben, wird die Rückreise angetreten. Der Bus fährt direkt von der Turnierstätte zurück zu den Einstiegsorten (bzw. mit einem Zwischenstop in Herford)
Dort warten die Betreuer bis alle Teilnehmer abgeholt worden sind.

Unterkunft – DeuLa Rendsburg

deula_1Schon seit langem ist die „DeuLa“ unsere Unterkunft während des Turnierwochenendes. „DeuLa“ steht für Deutsche Landhausschule. Die Art von Unterkunft kann als einfaches Hotel bezeichnet werden. Die Teilnehmer werden in Zweibettzimmern untergebracht. In jedem Zimmer befindet sich ein Bad mit Dusche und WC. Die Entfernung zwischen der Unterkunft und der Turnierstätte beträgt ca. 4 km.

 

Adresse der Unterkunft:

DeuLa Schleswig-Holstein GmbH
Am Kamp 13
24768 Rendsburg

Verpflegung

byo_cateringIm Teilnehmerbeitrag ist das Frühstück in der „DeuLa“ enthalten. Im Foyer der Turnierstätte werden von einem Catering-Service verschiedene warme, sportlergerechte Speisen für einen kleinen Unkostenbeitrag angeboten, so dass hierfür eventuell etwas Taschengeld eingeplant werden sollte. Die Getränke für das gesamte Wochenende, also auch für die Turniere, müssen von den Teilnehmern selbst mitgebracht werden.

Veranstaltung

byo_aussenDas Turnierwochenende ist eine reine Jugendveranstaltung, es werden also nur Kinder-, Junioren- und Jugendturniere ausgerichtet, darunter Jugend- und Juniorenranglisten.
Genügend Umkleidemöglichkeiten sind vorhanden. Die Baltic Youth Open Turniere finden in zwei Sälen statt. Insgesamt kann die Veranstaltung als sehr entspannte Veranstaltung bezeichnet werden. Es herrscht nie Abwicklungsstress, die Turnierstätte ist hell, freundlich. Sie ist sehr überschaubar, da es nur zwei Säle gibt, die durch ein Foyer miteinander verbunden sind.
Den Turnierzeitplan finden sie entweder direkt auf den Internetseiten des Ausrichters oder unter Aktuelles.

Adresse der Turnierstätte:
Kulturzentrum Hohes Arsenal
Arsenalstrasse 2-10
24768 Rendsburg

Information folgt

Bitte wendet euch an unsere Jugendsprecherin Julia Harms zwecks weiterer Details!

Kontakt: julia.harms@tnw.de

Infos in Kürze!

Allgemeines

Die komplette Organisation, Planung, Buchung und Durchführung der Turnierfahrt wird vom Jugendvorstand des TNW übernommen. Der Jugendvorstand ist ein junges, neunköpfiges Team, das stets die Belange der Jugendlichen in den Vordergrund stellt und sich bemüht, alle Probleme der Teilnehmer schnellstmögllich zu lösen.

Auf den Turnierfahrten sind drei bis sechs Betreuer anwesend, die hauptsächlich Jugendvorstandsmitglieder sind oder langjährige Mitarbeiter des Jugendvorstandes (Ehepartner / Lebensgefährten).

Die Turnierfahrten finden schon seit vielen Jahren statt, demendsprechend hoch ist die Erfahrung der Betreuer vor Ort und auch der Kontakt zu den Ausrichtern der jeweiligen Turnierveranstaltungen ist freundschaftlich. Auch das trägt dazu bei, dass eventuell auftretdende Probleme immer schnell gelöst werden können.

Die Teilnehmer werden über das gesamte Wochenende betreut, es ist immer ein Betreuer anwesend. Es wird versucht, dass bei jedem Turnier / in jedem Saal mindestens ein Betreuer auch während des Turniers für die Teilnehmer zur Verfügung steht. Also auch während der Turniere werden die Aktiven nicht alleine gelassen.

Es wird darauf geachtet, dass die Paare am Freitag- und am Samstagabend frühstmöglich in ihren Zimmern sind und dass die Nachtruhe eingehalten wird.

Zimmeraufteilung / Zimmerbelegung

Die Zimmeraufteilung wird so vorgenommen, dass die Eltern und Teilnehmer jeweils ihre eigenen Zimmer bekommen. Neben dem sportlichen Aspekt, steht auf einer Turnierfahrt auch der Gemeinschaftsaspekt im Vordergrund. Die Jugendlichen sollen neue Kontakte knüpfen und mit Hilfe der Betreuer und erfahrenen Fahrtenteilnehmern ein wenig Selbstständigkeit lernen.

Die Entscheidung über die Zimmerbelegung wird den Jugendlichen größtenteils selbst überlassen. Bei jüngeren Teilnehmern (die evtl. zum ersten Mal an einer Turnierfahrt teilnehmen) achten die Betreuer darauf, dass „die Neuen“ in die Gemeinschaft aufgenommen werden. Durch die vorangestellte Busfahrt gab es mit der Integration in die Gemeinschaft bisher keine Probleme. Bereits zum Ende der Hinreise haben die Teilnehmer erste Kontakte geknüpft und wissen bereits, mit wem sie sich ein Zimmer teilen möchten. Die Betreuer achten trotzdem darauf, dass „neue“ oder jüngere Teilnehmer Zimmer mit bereits erfahrenen bzw. älteren Fahrtenteilnehmern beziehen, die gerne eine „Patenrolle“ übernehmen.

Gemischte Zimmer werden nicht zugelasssen. Es gibt also nur reine Jungen- oder Mädchenzimmer.

In der Unterkunft werden Zwei- bis Vierbettzimmer angeboten.

Die Zimmereinteilung wird zum Ende der Busfahrt vorgenommen, damit die Teilnehmer direkt nach der Ankunft die Zimmerschlüssel erhalten und ihre Zimmer beziehen können.

Genaue Informationen über die Unterkunft finden Sie auf der Fahrtenseite.

Eltern und Schlachtenbummler

Eltern und Schlachtenbummler sind herzlich eingeladen an den Turnierfahrten teilzunehmen. Allerdings behandeln wir die Anmeldungen der Aktiven (und deren Eltern) vorrangig.

Busfahrt

Der Bus samt Busfahrer wird stest bei seriösen Busunternehmen gebucht. Die gesetzlichen Lenkzeiten werden immer eingehalten. Bus und Busfahrer stehen während der gesamten Turnierfahrt zur Verfügung, sodass der Transfer zwischen Unterkunft und Turnierstätte gewährleistet ist.

Während der Fahrt werden oft Pausen eingelegt, möglichst an großen Raststätten, damit die Möglichkeit besteht Speisen und Getränke zu kaufen. Vor jeder Abfahrt (nach einer Pause, vom Hotel, von der Turnierstätte…) wird die Anwesenheit aller Teilnehmer kontrolliert.

Startmeldungen

Für die fristgerechte Startmeldung über den eigenen Verein ist jedes Paar selbst verantwortlich.

Kosten

Der Jugendvorstand ist immer bemüht den Teilnehmern den günstigsten Preis für die Fahrt anbieten zu können. Deshalb werden vor jeder Turnierfahrt Angebote (für Bus und Unterkunft) neu eingeholt. Der Preis jeder Turnierfahrt setzt sich also aus aktuellen Preisen zusammen und variiert deshalb von Fahrt zur Fahrt.

Die Turnierfahrten werden kostenneutral geplant, das heißt sie werden ohne Gewinne kalkuliert.

Der Fahrkostenbeitrag enthält Betreuung, Busfahrt, Shuttle zwischen Hotel und Turnierhalle, Übernachtung und Frühstück. Die Bezahlung erfolgt vorab per Überweisung. Ausschließlich fristgerecht über den Jugendvorstand angemeldete Teilnehmer haben einen Anspruch auf die für den TNW geltenden Sonderkonditionen.

Generell ist nur die Teilnahme an der gesamten Fahrt möglich. Ausnahmen sind nur nach genauer Rücksprache mit dem Jugendvorstand möglich.