Meisterschaftsmarathon in Pirna

Verfasst am 17. April 2018 von Volker Hey.

Heinrich Schmitz/Monika Schmitz gewinnen den DP der Senioren IV Standard

52 Paare starteten am frühen Samstagmorgen in Pina bei Dresden um Ihren Meister zu küren. Nach vier Runden standen die Finalisten des Deutschlandpokals der Senioren IV fest. Mit dem Sieg in allen fünf Tänzen gewannen Heinrich Schmitz/Monika Schmitz vom TSC Grün-Gelb Erftstadt den Titel und nahmen den Pokal mit nach Hause. Mit vier dritten und einem Geteilten dritten Platz im Tango ertanzten sich Thomas Kreuels/Annette Kreuels aus Mönchengladbach Bronze. Hans-Georg Strunk/Barbara Strunk von der VTG Grün-Gold Recklinghausen erreichten in der Gesamtwertung im Finale Platz Vier.

1. Heinrich Schmitz/Monika Schmitz, TSC Grün-Gelb Erftstadt (5)
2. Uwe Maskow/Cornelia Maskow, Tanzsportzentrum Delmenhorst (10)
3. Thomas Kreuels/Annette Kreuels, TSC Mönchengladbach (15,5)
4. Hans-Georg Strunk/Barbara Strunk, VTG Grün-Gold Recklinghausen (22,5)
5. Hans-Wolfgang Scheuer/Angelika Scheuer, TC Rot-Weiss Casino Mainz (26)
6. Rainer Tesch/Eiko Tesch, Tanz-Club Rotherbaum, Hamburg (26)

 

Bronze für Jan Zaminer/Muna Brisam-Zaminer

Elf Paare der Senioren I gingen in Pirna bei der Deutschen Meisterschaft der Senioren I iüber 10 Tänze an den Start. Gleich zwei Paare aus dem TNW qualifizierten sich für das Finale. Während Jan Zaminer/Muna Brisam-Zaminer (Die Residenz Münster) im vergangenen Jahr das Finale knapp verpassten, erreichten die Beiden es in diesem Jahr klar und freuten sich über die Bronzemedaille. Michael Beckmann/Bettina Corneli vom TGC Rot-Weiß Porz ertanzten sich im Finale Platz Vier.

1. Erik Heyden/Julia Luckow, TSC Excelsior Dresden (10)
2. Alexandr Uciteli/Maria Bohmke, TC Rot-Weiß Leipzig (28)
3. Jan Zaminer/Muna Brisam-Zaminer, Die Residenz Münster (31)
4. Michael Beckmann/Bettina Corneli, TGC Rot-Weiß Porz (39)
5. Gunnar Kretzschmar/Yuliya Traum, Schwarz-Rot-Club Wetzlar (47,5)
6. Martin Lutz/Sabine Meusel, 1. TSC Frankfurt/Oder (54,5)

 

Michael Beckmann/Bettina Corneli ertanzen sich Silber

Mit 18 Paaren war das Startfeld in der Meisterschaft des Deutschlandpokals der Senioren II über 10 Tänze etwas geringer als im letzten Jahr in Düsseldorf. Michael Beckmann/Bettina Corneli (TGC Rot-Weiß Porz) ertanzten sich in der Standardsektion in allen Tänzen den ersten Platz und freuten sich in der Gesamtwertung über Silber. Die beiden Porzer hatten an diesem Turniertag einen besonderen Marathon. Als einziges Paar an diesem Abend nahmen sie an zwei Meisterschaften teil. Mit ihrem Jive im Finale an diesem Abend tanzten sie ihren 50ten Tanz.

 

1. Dirk Regitz/Fabienne Regitz, TSA d. TSG 1862 Weinheim (19)
2. Michael Beckmann/Bettina Corneli, TGC Rot-Weiß Porz (25)
3. Alexander Engel/Marina Engel, TC Schwarz-Weiß Reutlingen (26)
4. Achim Hobl/Kerstin Hahn, TC Rot-Gold Würzburg (34)
5. Aria Baniahmad/Yvonne Böhme, TC Kristall Jena (51)
6. Jörg Heberer/Alexandra Heberer, TSC Metropol Hofheim (55)

 

DP Senioren III Kombination

Nachdem im vergangenen Jahr erstmalig auch der DP der Senioren III über 10 Tänze ausgetanzt wurde, erhöhte sich in diesem Jahr das Startfeld von acht auf 14 Paare. Als einziges Paar aus dem TNW gingen Robert und Silvia Soencksen vom TGC Rot-Weiß Porz. Sie erreichten das Semifinale und in der Gesamtwertung Platz Acht.