„Ostermarathonsonntag“ – TNW-Paare knüpfen an die Erfolge vom Samstag an

Verfasst am 1. April 2018 von Patric Paaß.

Im Turnier der Junioren II B Latein gingen neun TNW-Paare an den Start, von denen sechs das hochkarätige Semifinale erreichten.  Der wohl größten Sprung aus TNW-Sicht gelangte Christian Grünke/Emilie Denius, den aktuellen Deutschlandpokal“vizemeistern“ der Junioren I B, die als Doppelstarter in diesem Turnier den geteilten achten Platz ertanzten.  Nikolai Sent/Angelina Bar, bei der Deutschen Meisterschaft im Februar noch nicht am Start, erreichten Platz 10 – ebenso gespannt war man auf Alessandro Novikau/Anastasija Dittmar, die nach langer Verletzungspause nun auch wieder national an alte Erfolge anknüpfen wollten, was ihnen mit Platz 6 eindrucksvoll gelang. Markus und Kathrin kamen hinter vier Endrundenteilnehmern der Deutschen Meisterschaft auf Platz 5, während David Jenner/Elisabeth Tuigunov ihrer Favoritenrolle gerecht wurden und nach dem gestrigen Ranglistenturnier der Junioren II B Standard auch dieses Turnier eindrucksvoll gewannen.

Jun II B Latein (ab 24er)

1. David Jenner/Elisabeth Tuigunov (Die Residenz Münster)

5. Markus Mütt/Kathrin Klass (Grün-Gold-Casino Wuppertal)

6. Alessandro Novikau/Anastasija Dittmar (TSC Aurora Dortmund)

8.-9. Christian Grünke/Emilie Denius (TSC Aurara Dortmund)

10. Nikolai Sent/Angelina Bar (TD Tanzsportclub Düsseldorf Rot-Weiß)

11.-12. Kai-Leo Axt/Madlen Gossen (Bielefelder TC Metropol)