Qualifikationsturniere 2017 in Brühl: Viel Spannung bei tänzerischer Qualität! Teil II

Verfasst am 28. Juni 2016 von Klaus Berns.

JMD

Die vom TSC Brühl im Brühler TV 1879 ausgerichteten Qualifikationsturniere im Jazz- und Modern Dance gingen am Sonntag, den 26. Juni 2016 in die zweite Runde.

Vormittags läuteten die Teilnehmer der Qualifikation zur Regionalliga den Turniertag ein. Nur die Formation „KillaBees“ der TSA im Bonner TV bleibt in der Regionalliga. „FUSION“ (TSA d. DJK Sportfreunde 1920 Dülmen) landete auf dem 2. Platz, verpasste damit den Klassenerhalt nur knapp und muss sich im nächsten Jahr in der Oberliga behaupten.

Aber auch im ranghöchsten Qualifikationsturnier des Wochenendes zeigte sich die Qualität, die die Formationen die gesamte Saison über abgeliefert und weiter verbessert haben deutlich, wenn es auch nicht für einen Aufstieg/Klassenerhalt reichte, weiter so!

Abschließend an diesem Turnierwochenende traten die qualifizierten Mannschaften zum Turnier zur Verbandsliga an. „Decertare“ der TSA d. DJK Gütersloh (6. Platz), La „dolce vita“ der TSZ Royal Wulfen (Dorsten) (8. Platz), die „Dragonflies“ der TSA d. Bonner TV 1860 (10. Platz) und „KompAKT“ der TSA d. Germania Lohauserh.-Daberg (Hamm) (11. Platz) konnten ihre Position in der Verbandsliga leider nicht verteidigen und tanzen kommende Saison in der Landesliga.

Dafür darf sich „Dance Brigade“ der TSA d. DJK Sportfreunde 1920 Dülmen über eine weitere Saison in der Verbandsliga freuen.

„Vuelta“ der TSA d. Barmer TV 1846 (Wuppertal) (1. Platz), „point“ der TSA d. DJK Sportfreunde 1920 Dülmen (Platz 2), „Adicta“ des Spiel- und Sportverein Rhade 1925 (Dorsten) (4. Platz) sowie „Converse“ der TSA d. PSV Wuppertal 1921 (5. Platz) ließen sich die Einladung zum Aufstieg nicht entgehen und kletterten somit eine Liga höher. Herzlichen Glückwunsch!

Alle Relegationstabellen des Wochenendes sowie auch alle Direktauf- und -absteiger sind unter

Oberliga/Regionalliga
Landesliga/Verbandsliga

Bericht: Jana-Maria Ollig