TNW glänzt bei den Ranglisten in Frankfurt

Verfasst am 21. Mai 2017 von Robert Soencksen.

Zum 44. Mal lud der Hessische Tanzsportverband zu Hessen tanzt in die Frankfurter Eissporthalle. An drei Tagen werden dabei über 3000 Starts in 59 Startklassen (insgesamt 68 Turniere) mit einem enormen Aufwand abgewickelt und dem interessierten Publikum präsentiert. Am Samstag fanden bereits vier Deutsche Ranglistenturniere statt, bei denen sich die TNW-Paare in bester Laune zeigten:

Junioren II B-Standard

Mit 44 Paaren ging die Rangliste der Junioren II B-Standard an den Start. Im Finale bewiesen die Paare des TNW die momentane Stärke des Westens in dieser Altersklasse mit fünf von sechs teilnehmenden Paaren. Die Dritten der letztjährigen Deutschen Meisterschaft Egor Ionel/Rita Schumichin setzten sich in allen fünf Tänzen an die Spitze des Teilnehmerfeldes. Überraschende Zweite wurden Tim Fleischer/Cynthia Gardellini vor David Jenner/Elisabeth Tuigunov. Mit sehr gemischten Wertungen, aber dennoch eindeutig belegten Alessandro Novikau/Anastasija Dittmar Platz vier. Um eine Platzziffer verwiesen Nikita Steiger/Nicole Menser ihre Clubkameraden Markus Mütt/Kathrin Klass auf Rang sechs.

Ergebnis

1. Egor Ionel/Rita Schumichin, Art of Dance, Köln (5)
2. Tim Fleischer/Cynthia Gardellini, TC Rot-Weiß Leipzig (11)
3. David Jenner/Elisabeth Tuigunov, Die Residenz Münster (14)
4. Alessandro Novikau/Anastasija Dittmar, TSC Aurora Dortmund (20)
5. Nikita Steiger/Nicole Menser, Grün-Gold-Casino Wuppertal (27)
6. Markus Mütt/Kathrin Klass, Grün-Gold-Casino Wuppertal (28)

 

Hauptgruppe S-Standard

Wie bei Hauptgruppenranglisten üblich ist das Teilnehmerfeld recht übersichtlich. Davon blieb die Hgr. S-Standard im Rahmen von Hessen tanzt nicht verschont. 30 Paare präsentierten sich einem begeisterten Publikum. Der Sieg in einem siebenpaarigen Finale ging in den TNW an DumitruDoga/Sarah Ertmer, die insgesamt nur drei Bestnoten abgaben. Platz zwei für Grigorij Gelfond/Katarina Bauer war auch noch recht deutlich, danach waren sich die Wertungsrichter nicht immer ganz einig. Zweitbestes TNW-Paar wurden mit dem undankbaren achten Anschlussplatz Tobias Soencksen/Angi Solymosi.

Ergebnis

1. Dumitru Doga/Sarah Ertmer, TD Tanzsportclub Düsseldorf Rot-Weiß (5)
2. Grigorij Gelfond/Katarina Bauer, TC Blau-Orange Wiesbaden (10)
3. Emil-Daniel Leonte/Kristina Limonova, Tanzsportzentrum Stuttgart-Feuerbach (16)
4. Dominik Stöckl/Madeline Weingärtner, Tanzsportzentrum Stuttgart-Feuerbach (19)
5. Dominik Kirchniawy/Maria Novikova, 1. TC Ludwigsburg (28)
6. Fabian Wendt/Anne Steinmann, TC Spree-Athen Berlin (29)
7. Florian Fürll/Liz Lydia Langheinrich, Tanzsportclub Casino Dresden (33)

Bei den beiden weiteren Ranglistenturnieren der Senioren II S-Standard und Jugend A-Latein war für die TNW-Paare im jeweiligen Semifinale Endstation: Michael Beckmann/Bettina Corneli beendeten das Mammutturnier der Senioren mit 120 angetretenen Paaren auf Platz 12. Dmitrij Golub und Michele Mühlig erreichten den gleichen Platz in der Jugend-Rangliste Latein bei 63 Teilnehmern.

Quelle: Cornelia Straub, HTV