TNW JMD Tanztage – on Tour

Verfasst am 7. Oktober 2014 von Marcell Belles.

JMD

Nach der erfolgreichen Premiere der “Kinder- und Jugendtanztage-on Tour” stehen nun die alljährlichen Tanztage vor der Tür: Am 15./16. November 2014 finden die TNW JMD Tanztage für alle Tänzerinnen und Tänzer im JMD-Bereich statt!
Um euch lange Anfahrten zu ersparen, kommen wir zu euch: Am 15. November machen wir Station in Halle (Westfalen), am 16. November in Hilden.
Das Workshopangebot ist breit gefächert: neben dem obligatorischen Partnering-Workshop gibt es spezielle Kurse zum Thema “Turns & Jumps”, “Modern Floor” und “Movement Research”. Die Tanzstile “Lyrical Jazz”, “Contemporary” und – ganz neu – “Urban Contemporary” vervollständigen das vielfältige Angebot. Im Anschluss an die Workshops können alle Teilnehmer kostenfrei beim “Body Awareness” – Cool down relaxen!
Das Dozenten-Team, bestehend aus Marcelo Omine, Sabine Lindlar, Katja Geisler und Marc Christoph Klee, freut sich euch!
Die Workshops richten sich an alle JMD Tänzer und Tänzerinnen, die ihre Technik verbessern, neue Impulse bekommen, ihren Horizont erweitern oder einfach gerne gemeinsam mit anderen JMD-lern tanzen möchten.

Nähere Infos zu den Workshop-Inhalten sowie den Dozenten findet ihr unter www.tnw.de/jmd (Rubrik Lehre).
Jetzt anmelden:
Bei Anmeldung bis zum 13. Oktober  2014 gilt der ermäßigte Preis von € 15,00 pro Workshop!!!
Die Anmeldung erfolgt über die TNW-Geschäftsstelle. Bitte verwendet dafür das anhängende Anmeldeformular.
Wir freuen uns auf interessante Tanztage mit euch!

ANM LGlg-JMD 74/14 Hilden

ANM LGlg-JMD LG-Nr 73/14 Halle

Tanztage 2014 EW Ansicht

 

Dozenten

Katja_GeislerKatja Geisler

‚Katti‘ tanzt bereits seit sie laufen kann und geht ihrer Tätigkeit als Tänzerin, Trainerin und Choreografin heute tagtäglich mit Freude, Leidenschaft und Engagement nach.
Sie trainiert nicht nur mehrere Ligaformationen, sondern ist auch aktive Tänzerin bei „The Face“ und in der Outfaced Dance-Company. Neben ihrer Arbeit als Trainerin und Choreographin im TV 90 Berlin ist sie für die Vorpommersche Landesbühne und das Friedrich-Wolf-Theater in Eisenhüttenstadt tätig.
Katti tanzte und choreographierte mehrere Bühnenprogramme, u.a. für Sony im Olympiastadion, „Nur ein Augenblick“ im Kunsthaus Tacheles Berlin und erstellte die Choreographie für die TUI Maxi Show 2011.
In ihrer bisherigen Laufbahn kann Katti neben 8 Berliner Meister-Titeln die mehrfache Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft, der Europameisterschaft und der Weltmeisterschaft sowie das Erreichen des Halbfinale der TV-Show „Got to Dance 2013“ verbuchen.

Marcelo_OmineMarcelo Omine

Marcelo wurde in São Paulo geboren. Nach seinem Abitur studierte er klassischen und modernen Tanz in seiner Heimatstadt und war von 1988 bis 1993 beim Balé da Cidade de São Paulo als Tänzer engagiert. Ein Stipendium des Internationalen Theaterinstituts Deutschland ermöglichte ihm einen sechsmonatigen Aufenthalt beim TanzForum Köln. Es schlossen sich mehrere Engagements in Deutschland an, darunter beim Theater Freiburg und der Oper Bonn unter Pavel Mikuláštik, an der Volksbühne Berlin unter Johan Kresnik und bei Cocoondance Bonn.
Seit 2004 ist Marcelo in Köln als freischaffender Tänzer und Lehrer für Modern Dance tätig, u.a. am Cologne Dance Center, Alanus Hochschule (Schauspiel), Weber Schule. Für seine pädagogische Tätigkeit qualifizierte er sich an der Frankfurter Musikhochschule durch ein Masterstudium für zeitgenössische Tanzpädagogik sowie durch Workshops für Methodik und Repertoire u.a. am Limón Institute New York und bei Royston Maldoom in Hamburg. Seit 2014 unterrichtet Marcelo auch an der Ballettschule der Deutschen Oper am Rhein.

Sabine_LindlarSabine Lindlar

Sabine studierte Bühnentanz und Tanzpädagogik an der Iwanson International School of Contemporary Dance. Im Anschluss an ihre Ausbildung war sie am Tanztheater des Staatstheaters Darmstadt engagiert.
Seit 2000 arbeitet Sabine als freie Tänzerin und Choreographin deutschlandweit für Theater, Film und Fernsehen (u.a. für Vivienne Newport, David Parsons, Rakefet Levy, RTL, MTV und VIVA). Auf der Bühne war sie zuletzt als Hexe im Musical SONWHITE (Oper Bonn) und als Teufel im JEDERMANN (neues schauspiel koeln) zu sehen.
Ihre ‚TanzLiteraturTheater‘ Produktion THE MAIDEN AND DEATH, bei der sie selber als Tanzerin mitwirkte, feierte am Theater Duisburg Premiere und wurde nach Wiederaufnahme in Köln für das Festival ‚Tanz Art Ostwest‘ in Gießen eingeladen.
Neben der inklusiven, multidisziplinaren und internationalen Produktion VERFLÜCHTIGUNG, die im Rahmen des Festivals ‚Sommerblut‘ in Köln uraufgefuhrt wird, entwickelt Sabine in diesem Jahr zum fünften Mal die Choreographie für das Familienmusical (DSCHUNGELBUCH) und zum ersten Mal die für das Abendmusical (ELIXIER) an der Freilichtbuhne Coesfeld. Desweiteren ist sie als Choreographin für die Deutschlandpremiere des Musicals DIE SCHWARZEN BRÜDER auf Schloss Bückeburg engagiert.
Seit mehreren Jahren erarbeitet Sabine auf nationaler und inter-nationaler Ebene zeitgenössische Tanzproduktionen mit Jugendlichen (u.a. ROOTS&ROUTES, Tanzhaus NRW, Tanzlabor_21) und ist als Dozentin und Choreographin für den Deutschen Tanzsportverband im Bereich Jazz- und Modern Dance von der Landes- bis zur 2.Bundesliga tätig.

Mark_Christoph_KleeMark Christoph Klee

Mark Christophs Wurzeln liegen im Urban Dance u. Commercial Jazz. Für das VideoclipDancing Konzept Dance4Fans arbeitet er als Choreograph u. Wertungsrichter auf nationalen und internationalen Wettkämpfen. Momentan ist seine Welt der Zeitgenössische Tanz. Durch sein aktuelles Studium an der Amsterdam School of the Arts tanzte er schon für Choreographen wie Nicole Beutler, Gabriella Maiorino, Guy Nader|Maria Campos oder Didy Veldman.
Mark Christoph unterrichtet seit seinem 16ten Lebensjahr und ist regelmäßig als Dozent in Deutschland sowie Holland unterwegs. Er versucht in seinem Unterricht, Grenzen eines Tanzstils herauszu-fordern, Genre zu verbinden und neue Akzente zu setzen.
www.MarkChristophKlee.com