TNW Paare erfolgreich im Ausland

Verfasst am 28. November 2016 von Volker Hey.

Weltranglistenturniere in Bilbao

Nicht alle Teilnehmer der Senioren I Latein WM reisten nach getaner Arbeit gleich wieder ab. Einige starteten am Sonntag noch einmal beim Weltranglistenturnier (32 Paare), das für den TNW sehr erfolgreich mit einem voll besetzten Treppchen endete: 1.Michael Klinkhammer/Miriam Perplies (TSZ Velbert), 2.Michael Hötting/Freia Schwertfeger (TTC Rot-Gold Köln) , 3.Robert Kovarik/Sandra Caspers (TSC Schwarz-Gelb Aachen).

Im WDSF-Turnier der Hauptgruppe Latein wurden Vadim Lehmann/Diana Maidanic (TD Rot-Weiß Düsseldorf) Sechste im Finale bei 35 Paaren. David Ovsievitch/Katarina Stefkova (TD Rot-Weiß Düsseldorf) teilten sich mit einem spanischen Paar den elften Platz im Semifinale.

Weltranglistenturniere in Mailand

In Mailand fand am Wochenende die Milano Dance Sport Trophy 2016 statt. Im Wettbewerb der Rising Star Latein, gingen 58 Paare an den Start. Vinzenz Doerlitz/Albena Daskalova vom TD Rot-Weiß Düsseldorf erreichten das Finale und wurden Vierte. Beim International Open Latein erreichten sie in einem Startfeld von 90 Paaren den 22. Rang.

Weltranglistenturniere in den Niederlanden

In den Niederlanden fand das traditionelle WDSF Turnier in Noordhoek in einer toller Atmosphäre in einer alten Kirche statt.

In der Startklasse der Senioren II Latein, gewannen Thomas Schlehufer/Natalie Pickhaus-Jonscher. Vierte wurden Martin Ridder/Petra Kirsten, die Beide für den TSC Dortmund starten. Es waren 9 Paare am Start.

Nur zwei Bestnoten fehlten Christan Lang/Martina Bruns (Bielefelder TC Metropol) zum Sieg beim WDSF Turnier der Senioren I Standard. Mit einem Sieg im Quickstepp und zahlreichen Einsen in der Wertung holten sie Silber. Timo und Isabell Verhoeven (TSC Ems-Casino Blau – Gold Greven) ertanzten sich im Finale den sechsten Platz.

Franz-Josef und Lioba Kirchhoff (TSG Blau-Gold Siegen) erreichten in der Klasse der Senioren III, bei dem 27 gestartet waren, das Finale den vierten Rang.

Bronze ertanzten sich Heinrich und Monika Schmitz (TSC Grün-Gelb Erftstadt) in der Klasse der Senioren IV, in der 15 Paare antraten.