Vier Landesmeister in Recklinghausen gekürt

Verfasst am 24. Februar 2014 von Robert Soencksen.

Rund 200 Zuschauer waren ins Tanzsportzentrum der VTG Grün-Gold Recklinghausen gekommen, um ein wahres Mammutprogramm zu bestaunen: Gleich vier Meisterschaften richtete der Verein an einem Tag aus. Horst Westermann führte für den TNW als Turnierleiter durch das umfangreiche Programm, sodass der Turniertag für alle Beteiligten angenehm entspannt mit folgenden Ergebnissen zu Ende ging:

Landes- bzw. Gebietsmeister wurden: 

SEN IV B-Klasse: Peter Wildt & Elisabeth Wildt, TTC Rot-Gold Köln
SEN IV A-Klasse: Horst Miller & Bettina Miller, TSG Leverkusen
SEN IV S-Klasse: Hans-Georg & Barbara Strunk, VTG Grün-Gold Recklinghausen
SEN I Kombi: Achim Hobl & Kerstin Hahn, TGC Rot-Weiß Porz

Landesmeisterschaft Senioren IV B-Klasse

LM Sen IV B_Siegerehrung

LM Sen IV B_Siegerehrung

Im ersten Turnier des Tages gingen fünf Paare an den Start, wovon allerdings nur vier aus dem TNW kamen. Da es sich um eine offene Landesmeisterschaft handelte, nahm mit dem Ehepaar Gortzewitz aus Kassel ein Paar des hessischen Tanzsportverbandes teil. Sieger des Turniers wurden Wolfgang und Almut Gorstewitz (TSC Der Kasseler Kreis) und Landesmeister die Zweitplatzierten Peter und Elisabeth Wildt (TTC Rot-Gold Köln). Den Vize-Landesmeistertitel ertanzten sich Walter und Irmgard Stupp vom Saltatio Bergheim, den vierten Platz im Turnier und damit den dritten Platz bei der Landesmeisterschaft erreichten Milos und Daniela Zacek von der TSA Grün-Weiß Pulheimer SC. Sieger und Landesmeister tanzten in der folgenden Klasse mit.

Landesmeisterschaft Senioren IV A-Klasse

LM Sen IV A_Siegerehrung

LM Sen IV A_Siegerehrung

In der A-Klasse waren (inkl. Sieger und Landesmeister der B-Klasse) sieben Paare angetreten. Auch dabei galt aufgrund der Tatsache, dass die Meisterschaft offen getanzt wurde, dass Paare aus anderen Verbänden gern gesehen waren. Mit dem Sieger aus dem ersten Turnier und dem Ehepaar Wutzke vom Tanz-Sport-Club Hannover waren zwei Paare aus benachbarten Verbänden am Start. Sieger des Turniers wurde dann das Ehepaar Wutzke vor dem Ehepaar Gortzewitz vom TSC Der Kasseler Kreis. Den Landesmeistertitel ertanzten sich damit die Drittplatzierten des Turniers, Horst und Bettina Miller von der TSG Leverkusen. Vize-Landesmeister wurden die Landesmeister der B-Klasse, Peter und Elisabeth Wildt vom TTC Rot-Gold Köln. Den Bronze-Rang der Landesmeisterschaft ertanzten sich Dieter und Karin Klausmeier von der TSG Bünde.

140222-LM Sen IV S_Strunk_Noack_220A

Landesmeister Sen IV S, Ehepaar Strunck

Landesmeisterschaft Senioren IV S-Klasse
Das stärkste Feld des Tages stellte mit 18 Paaren die S-Klasse. In der höchsten Startklasse gab es zudem die spanndendste Endrunde aller Turniere zu erleben. Die Ehepaare Strunk und Jopp lieferten sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen um den Meistertitel und rissen das Publikum aufgrund ihrer tänzerischen Darbietungen im Finale zu wahren Begeisterungsstürmen hin. Am Ende siegten knapp Hans-Georg und Barbara Strunk vom ausrichtenden Verein, der VTG Grün-Gold Recklinghausen, und sicherten sich damit ihren dritten Landesmeistertitel in Folge. Zweitplatzierte und damit Vize-Meister wurden Detlef und Irene Jopp vom Saltatio Bergheim. Den dritten Platz erreichten Armin und Ute Walendzik vom TSC Brühl im BTV 1879.

 

140222-GM Sen I Kombi_Hobl Hahn_Noack_263A

Landesmeister Sen I S Kombi, Hobl/Hahn

Gebietsmeisterschaft Senioren I Kombi
Zum vierten Mal hieß es anschließend „Parkett frei“ für die Gebietsmeisterschaft der Senioren in der Kombination der Standard- und Lateintänze. Vier Paare maßen sich in den beiden Sektionen. Lagen nach den Standardtänzen noch Michael Beckmann und Bettina Corneli mit allen gewonnenen Tänzen in Front, wendete sich das Blatt deutlich in der Lateinsektion: Dort konnten Achim Hobl und Kerstin Hahn überzeugen. Michael Beckmann und Bettina Corneli konnten dagegen ihre gute Platzierung nicht halten. Somit kommt der neue Gebietsmeister vom TGC Rot-Weiß Porz: Achim Hobl und Kerstin Hahn sicherten sich den Titel. Zweite wurden Michael und Sandra Kemmann von der TSG Balance Wesel vor Beckmann/Corneli (TGC Rot-Weiß Porz). Kurios dabei: Zeitweilig waren vier Vorstandsmitglieder des ausrichtenden Vereins im Einsatz, um die Fläche von Federn des sich stark in der Mauser befindlichen Kleides von Kerstin Hahn zu befreien.