+++ CORONAVIRUS: Informationen für den Tanzsport in Nordrhein-Westfalen +++

Landesmeisterschaft Hauptgruppe D-A Standard in Bielefeld

Verfasst am 8. Oktober 2020 von Volker Hey.

Nachdem der Plan für den Meisterschaftstag 19.09. von den Behörden akzeptiert war, hatte der Verein sich zur Durchführung eines ganzen Meisterschaftswochenendes mit zwei Veranstaltungen bereit erklärt. Nach einem gelungenen Turnier-Samstag präsentierte sich das Veranstaltungsteam auch am Sonntag dem 20.09. als perfekter Gastgeber für Aktive und Gäste. Trennung von Aktiven, Wertungsrichtern und Besuchern, Einbahnstraßensystem und Bewirtung vor der Haustür, Runden-Einteilungen mit Gruppen von maximal 4 Paaren sowie eine großzügige Zeitplanung – die Anwesenden fühlten sich bestens aufgehoben. Auch das Wetter zeigte sich wieder von der besten Seite, sodass die Bratwurst nicht nass wurde. VON PETER GABOR / FOTOS: PETER GABOR

Dominik Priebe/Friederike Husemann

 

Elf Paare starteten in der Hauptgruppe D. Die Frage nach der Auswirkung der Pandemie auf den Turniereinstieg war damit geklärt, das Feld war stärker als im Vorjahr.  Die Ausbildung hatte offensichtlich auch unter den besonderen Rahmenbedingungen  geklappt, die Vorträge der Paare zeugten von einer guten Vorbereitung. Das Finale wurde klar von Dominik Priebe/Friederike Husemann beherrscht, sie konnten alle drei Tänze gewinnen, wobei sie nur eine eins an die Zweiten, Lars Tilmann Holle/Meike Christine Höhl, abgaben. Eine knappe Entscheidung gab es zwischen den Dritten, Peter Unrau/Hanna Clara  Pulpanek und Gregor Kobsik/Katrin Langert. Letztere waren beim Langsamen Walzer vorne, konnten zudem sogar einige Zweierwertungen erzielen, landeten aber dennoch auf dem vierten Platz, der umso unglücklicher war, als per Beschluss die ersten drei Paare in die C-Klasse aufstiegen.

 

1. Dominik Priebe/Friederike Husemann, Bielefelder TC Metropol
2. Lars Tilmann Holle/Meike Christine Höhl, Die Residenz Münster
3. Peter Unrau/Hanna Clara  Pulpanek, TSG Phoenix d. DJK Blau-Weiß Greven
4. Gregor Kobsik/Katrin Langert, TSC Schwarz-Gelb Aachen
5. Marian Madeia/Kristin Bahn, TSG Phoenix d. DJK Blau-Weiß Greven
6. Sven Schneider/Christina Doutrelepont, TSG Leverkusen

Lasse Hambrecht/Rebecca Börger

 

Auch die Hauptgruppe C war mit elf Paaren besetzt, alle drei Aufsteiger traten an. Die Stärke der Sieger war von Anfang an augenfällig, Lasse Hambrecht/Rebecca Börger gaben nur eine einzige Eins ab und wurden überlegene Landesmeister der C-Klasse. Die Aufsteiger Dominik Priebe/Friederike Husemann hatten auch in der C-Klasse einen starken Auftritt, sie beendeten das Turnier auf dem dritten Platz hinter Daniel Drosdow/Viktoria Kiesel, die schon beim Eintanzen gezeigt hatten, dass sie ganz vorne mittanzen würden. Die Landesmeister stiegen in die B-Klasse auf.

1. Lasse Hambrecht/Rebecca Börger, TSA d. TSV Bocholt von 1867/1896
2. Daniel Drosdow/Viktoria Kiesel, TSC Schwarz-Gelb Aachen
3. Dominik Priebe/Friederike Husemann, Bielefelder TC Metropol
4. Rafael Cloosters/Natalie Treis, TD Tanzsportclub Düsseldorf Rot-Weiß
5. Lars Tilmann Holle/Meike Christine Höhl, Die Residenz Münster
6. Tim-Oliver Jung/Sonja Mazur, Bielefelder TC Metropol

 

Thomas Wiedemann/Theresa Volders

Acht Paare tanzten um die Meisterschaft in der Hauptgruppe B, darunter auch die frisch gebackenen Landesmeister der C-Klasse. Landesmeister in der B-Klasse wurden Thomas Wiedemann/Theresa Volders, die sämtliche Tänze für sich entscheiden konnten. Der Sieg wurde mit dem Aufstieg in die A-Klasse belohnt.
Die Zweitplatzierten, Marcel Marx/Nadine Völke, ertanzten vier zweite Plätze und mussten nur beim Slowfox Rebecca Börger und Lasse Hambrecht vorbeiziehen lassen. Letztere trafen in diesem Turnier auf Rebeccas Schwester Patrizia mit Alexander Funke und kamen vor ihnen auf den dritten Platz.

1. Thomas Wiedemann/Theresa Volders, TD Tanzsportclub Düsseldorf Rot-Weiß
2. Marcel Marx/Nadine Völkel, TSK Sankt Augustin
3. Lasse Hambrecht/Rebecca Börger, TSA d. TSV Bocholt von 1867/1896
4. Alexander Funke/Patrizia Börger, TSA d. TSV Bocholt von 1867/1896
5. Juian Wagner/Sophie-Charlotte Kreuser, TSC Blau-Gold-Rondo Bonn
6. Dennis Deiloff/Sabrina Deiloff, TSC Excelsior Köln

 

Kai-Leo Axt/Katharina Jewdokimenko

Die Landesmeister der B-Klasse verzichteten auf den Start in der Hauptgruppe A und so  startete dieses Turnier mit einem Feld von acht Paaren. Das fachkundige Publikum ließ sich den Höhepunkt trotz der Dauer der Veranstaltung  nicht entgehen, feierte die Leistungsspitze des Tages und blieb bis zur Siegerehrung. Die Jugendpaare stellten die Mehrzahl der Teilnehmer und sie begeisterten die Zuschauer wie schon am Vortag. Sie dominierten das Turnier eindeutig und belegten die Plätze eins bis vier.  Eng ging es bei der Entscheidung um die Landesmeisterschaft selbst zu, knappe Majoritäten gab es in allen fünf Tänzen. Bei der Gewichtung von Tanz und Sport hatte an diesem Tag der Sport die Oberhand, das Heimpaar, Kai-Leo Axt und Katharina Jewdokimenko, drehte die Rangfolge vom Vortag und gewann das Turnier vor Markus Mütt und Kathrin Klass. Beide Paare stiegen in die S-Klasse auf.

1. Kai-Leo Axt/Katharina Jewdokimenko, Bielefelder TC Metropol (49)
2. Markus Mütt/Kathrin Klass, Grün-Gold-Casino Wuppertal (47)
3. Joshua Luptowitsch/Bonnie Schieren, Boston-Club Düsseldorf (51)
4. Efim Chinaev/Karina Chinaev, TSG Bielefeld (44)
5. Janik Mühe/Franziska Dörries, Grün-Gold-Casino Wuppertal (46)
6. Marcel Lison/Annel  Oschlykow, TD Tanzsportclub Düsseldorf Rot-Weiß (48)


-->