+++ CORONAVIRUS: Informationen für den Tanzsport in Nordrhein-Westfalen +++

TSV Kastell Dinslaken: Tänzer zurück auf der Turnierfläche

Verfasst am 8. Oktober 2020 von Jana-Maria Ollig.

JMC

Am vergangenen Wochenende fand in Recklinghausen das bundesweit erste Jazz & Modern/Contemporary-Dance Turnier nach dem Lockdown statt. Auch einige Tänzer*innen aus der Jugend-Abteilung des TSV Kastell Dinslaken waren dabei am Start.

In einem offenen Turnier traten zunächst Solisten und Duos an. Im Jugend-Solo holte sich Mia Flöter Platz 4, Nora Böhm platzierte sich dahinter auf Rang 5. Gemeinsam traten sie auch als Duo an und ertanzten sich mit dem 2. Platz Silber im Bereich Jugend.

Anschließend lieferten sich die Smallgroups eine spannende Regionalmeisterschaft, die der Qualifikation zum Deutschlandpokal diente. Die TSV Kastell-Formation „Sunshine“ erstellte hierfür mit Trainerin Ljalja Horn-Ivanisenko eine Kleingruppen-Version ihrer vergangenen Liga-Choreografie und trat damit zu sechst im Jugend-Bereich an. Aufgrund eines Krankheitsfalls einer Tänzerin musste noch am Vorabend Selena D’Agostino kurzfristig einspringen. Gemeinsam mit Mia Flöter, Christian Weiß, Anouk Daniel, Nele Wagner und Nora Böhm lieferte sie jedoch eine starke Darbietung ab. Die Gruppe wurde dafür vom Wertungsgericht mit Platz 3 belohnt und durfte somit ein Ticket für den Deutschlandpokal lösen, der im November in Dresden ausgetragen wird.

Text: TSV Kastell Dinslaken
Foto: (c) Andreas Hofmann


-->