TNW – Tanzsport in Nordrhein-Westfalen » Jugend

Hiermit weisen wir alle Jugendwarte und Jugendsprecher der TNW-Mitgliedsvereine sowie die Vertreter der Fachsportverbände noch einmal auf die ordentliche Jugend-Delegiertenversammlung des TNW am

Freitag, 31. März 2017, 19:00 Uhr im Grün-Gold Casino Wuppertal

Nützenberger Str. 297 – 42115 Wuppertal

sowie die aktualisierte vorläufige Tagesordnung hin.

Diese sowie die Vollmacht zur Versammlung finden Sie im Downloadbereich unter https://tnw.de/verband/downloads/ -> Jugend-Delegiertenversammlung 2017.

Andreas Picker beendet seine Arbeit im TNW-Jugendvorstand

Verfasst am 21. März von Volker Hey.

Aus beruflichen Gründen beendet Andreas Picker seine Mitarbeit im Jugendvorstand des TNW. Aus diesem Grund teilt er offiziell mit, dass er sein Amt zur nächsten Jugenddelegiertenversammlung zur Verfügung stellen wird. In einem persönlichen Schreiben an den Jugendvorstand und an das Präsidium schreibt er:
“Wie ihr alle wisst, bin ich bereits seit einigen Jahren mit ein wenig Glück, aber auch viel Fleiß in die glückliche Situation geraten, zuerst als stellvertretender Direktor dann als Direktor in der Hotellerie wirken zu dürfen. Hierzu gehören – ähnlich wie ich es auch all die Jahre im Ehrenamt gezeigt habe – eine große Portion Leidenschaft, viel Freude an der Tätigkeit sowie ein Großteil meiner Lebenszeit.“ Mit dieser Verantwortung ist der zeitliche Aufwand zu hoch geworden sein Amt weiter zu führen. Er bedankt sich weiter für die tolle Zusammenarbeit mit dem jetzigen Jugendvorstand, dem Präsidium und den Paaren.

Jugend-Delegiertenversammlung des TNW

Hiermit laden wir alle Jugendwarte und Jugendsprecher der TNW-Mitgliedsvereine sowie die Vertreter der Fachsportverbände zur ordentlichen Jugend-Delegiertenversammlung des TNW ein!

Am Freitag, 31. März 2017, 19:00 Uhr im Grün-Gold Casino Wuppertal

Nützenberger Straße 297 – 42115 Wuppertal

Mit freundlichen Grüßen

gez.: Patric Paaß

Weiterlesen

TNW Jugendpaare erfolgreich bei den Deutschen Meisterschaften

Verfasst am 27. Februar von Volker Hey.

David Jenner/Elisabeth Tuigunov Deutsche Meister der Junioren II Latein

78 Paare (sieben mehr als im Vorjahr) aus zwölf Landesverbänden gingen bei den Junioren II Latein an den Start, darunter viele Doppelstarter, die am Nachmittag schon um den Deutschlandpokal der Junioren I getanzt hatten.
Das Finale setzte sich paritätisch aus den „Treppchenpaaren“ der Landesmeisterschaften in Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen zusammen. Klare Sieger wurden David Jenner/Elisabeth Tuigunov aus Münster. Sie hatten im vergangenen Jahr schon im Finale getanzt – damals noch als Doppelstarter und Sieger im Deutschlandpokal der Junioren I. Rang vier erreichten Nikita Steiger/Nicole Menser, der sechste Finalplatz ging an Egor Ionel/Rita Schumichin.

Weiterlesen

Bereits im Vorfeld hatten Ausrichter sowie Jugendvorstand über die recht hohe Zahl der Anmeldungen zum ersten Turnier der „Kids- and Teens Trophy“ nicht schlecht gestaunt – letztendlich gingen 100 Kinder und Jugendliche aus 12 Vereinen an den Start.

Weiterlesen

Meisterschaftsmarathon in Münster

Verfasst am 30. Januar von Patric Paaß.

Um 09:30 Uhr startete der lange Meisterschaftstag im stilvoll geschmückten Münsteraner Clubheim. Unter den wachsamen Augen der Schrittbegrenzungskommission sahen begeisterte Zuschauer tolles Lateintanzen in 10 Startklassen mit insgesamt 110 Startern. Den Abschluss bildeten die Junioren II B Latein – hier wurde ein wahres Feuerwerk an Höchstleistung auf der Fläche und Emotionen am Rande des Parketts gezündet. Die Landesmeister 2017:    

Weiterlesen

Mit jeweils zwei Turnieren pro Halbjahr und der Abschlussveranstaltung beim „Winter Dance Festival“ bietet die „Kids & Teens Trophy“ jungen Nachwuchstänzern die Möglichkeit, Turnierluft zu schnuppern und erste Wettkampferfahrungen zu sammeln.

Zugelassen sind Breitensportler, Breitensportpassinhaber, sowie Inhaber einer Start“marke“, die das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet und bisher noch KEIN Turnier in der D-Klasse getanzt haben.

!! Mädchenpaare sind willkommen !!

Weiterlesen

Zeitplan für kommenden LM-Sonntag

Verfasst am 25. Januar von Patric Paaß.

Der Zeitplan für die Landesmeisterschaften der Kinder I/II D und C, Junioren I/II D bis B und Jugend D und C Latein ist nach gestrigem Meldeschluss erstellt. Wir bitten alle Paare spätestens 30 min. vor ihrem Turnier vor Ort zu sein, sofern noch Änderungen vorgenommen werden müssen – das Eintanzen ist ab 08:30 Uhr möglich.

Weiterlesen

Bezüglich der Landesmeisterschaften Latein der Kinder I/II, Junioren I und II sowie Jugend D und C Latein am kommenden Sonntag, 29.01., in Münster möchten wir möchten hiermit auf den morgigen Meldeschluss (Dienstagabend) hinweisen – auch wenn die Startfelder teils sehr gut gefüllt sind, „es sind noch Plätze frei“!

Ihr/euer Jugendvorstand

Egor Ionel / Rita Schumichin Zweite bei den Wolfsburg Open

Verfasst am 23. Januar von Patric Paaß.

Am Abend zuvor noch die Jubiläumsveranstaltung „25 Jahre Kombilehrgang“ bereichert ging es für Rita und Egor letzten Sonntag nach Wolfsburg. In der Klasse der Jugend A-Standard gingen 14 Paare an den Start. Alle sieben im Feld vertretenen Nationen waren auch im Finale dabei. Direkt hinter den Siegern aus Lettland wurden die TNW-Vertreter und noch Junioren aus Köln Zweite und hielten damit die rumänische Konkurrenz auf Abstand.

Weiterlesen

Immer wieder Finale

Verfasst am 12. Dezember von Thorben Heks.

Auch beim letzten Weltranglistenturnier am Sonntag, dem Turnier der Junioren II Latein, trugen am Ende erneut David Jenner/Elisabeth Tuigunov (Die Residenz Münster) die Landesflagge ins Finale. Als drittbestes deutsches Paar unter 55 gestarteten Paaren beendeten sie das Turnier als Viertplatzierte und setzen so abschließend in der für sie höheren Alterklasse erneut eine Marke für ihr tänzerisches Niveau. Sieger wurden German Pugachev/Ariadna Tishova aus Russland.

Jenner/Tuigunov beweisen internationale Stärke

Verfasst am 12. Dezember von Thorben Heks.

Ebenfalls fand am Sonntag des Winter Dance Festivals das Weltranglistenturnier der Junioren I Standard statt. 17 Paare, damit unwesentlich weniger als im Vorjahr, fanden sich auf dem Parkett ein. Trotz TNW Majorität mit drei Paaren im Finale, konnten am Ende Nikita Pavlov/Taisia Malakhova (Russland) den Sieg für sich verbuchen. David Jenner/Elisabeth Tuigunov (Die Residenz Münster) platzierten sich hinter den russischen Vizemeistern auf dem silbernen Rang. Mario Piirsalu/Linda Rebane (Estland) drängelten sich auf Platz drei vor Markus Mütt/Kathrin Klaas (Grün-Gold-Casino Wuppertal) auf Platz vier und Alessandro Novikau/Anastasia Dittmar (TSC Aurora Dortmund) auf Platz fünf. Sechste wurden Marco Ziga/Meldoy Bardt.

Russische Jugend stark

Verfasst am 12. Dezember von Thorben Heks.

Beim zweiten WDSF Jugendturnier, dieses mal aber in der Standardsektion, am WiDaFe-Sonntag siegten erneut Semen Khrzhanovskiy/Elizaveta Lykhina (Russland). Insgesamt traten 27 Paare das vormittagliche Turnier in den Westfalen Hallen an. Die Bundes- und Landesflagge hielten Egor Ionel/Rita Schumichin (Art of Dance, Köln) mit einem hervorragenden dritten Platz nach oben. Zweite wurden Ilia Rotar/Silvia Susanne  Barjabin aus Estland.

Russland dominiert Deutschland

Verfasst am 11. Dezember von Thorben Heks.

Beim letzten Weltranglistenturnier der Junioren II B Standard am Samstag traten 33 Paare an. Vor weiterhin gut besuchten Zuschauerrängen, präsentierten sich die Kleinen schon ganz groß. Insgesamt zogen 5 deutsche und ein russisches Paar, welches am Ende auch siegreich das Turnier beenden sollte in das Finale ein. Mit einem hervorragendem zweiten Platz setzten sich Egor Ionel/Rita Schumichin (Art of Dance, Köln) hinter German Pugachev/Ariadna Tishova. Die beiden anderen TNW-Paare im Finale belegten mit Niktia Steiger/Nicole Menser (Grün-Gold-Casino Wuppertal) auf Platz vier, sowie Markus Mütt/Kathrin Klass (Grün-Gold-Casino Wuppertal) auf Platz sechs, weitere hervorragende Platzierungen.

Deutscher Sieg beim WiDaFe

Verfasst am 11. Dezember von Thorben Heks.

31 Paare aus 5 Nationen traten im WDSF Junioren I Lateinturnier an. In dem spannenden Wettstreit um den Einzug ins Finale reihten sich 3 Paare aus dem TNW ein. Fünf gewonnene Tänze im Finale konnten David Jenner/Elisabeth Tuigunov (Die Residenz Münster) für sich verbuchen und gewannen somit dieses Weltranglistenturnier. Knapp am Treppchen vorbei platzierten sich Markus Mütt/Kathrin Klaas (Grün-Gold-Casino Wuppertal) auf Platz vier. Mit einem fünften Platz beendeten Alessandro Novikau/Anastasija Dittmar (TSC Aurora Dortmund) das Turnier.