3. Bundeswettbewerb „Tanzen in der Schule“

Verfasst am 16. Mai 2019 von Juliane Pladek-Stille.

Titel und Medaillen für nordrhein-westfälische Schulen

Zum 3. Bundeswettbewerb “Tanzen in der Schule“ in Bad Kreuznach trafen sich 656 Schülerinnen und Schüler aus sieben Bundesländern: Bayern, Berlin, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland und Sachsen. Von den insgesamt 46 Mannschaften waren 10 aus Nordrhein-Westfalen angereist, die sich zuvor über den Landeswettbewerb “Tanzende Schulen“ qualifiziert hatten.

Mit zwei Goldmedaillen, einer Silber- und einer Bronzemedaille sowie weiteren drei Finalteilnahmen im großen Finale ist die Erfolgsquote der nordrhein-westfälischen Mannschaften ausgesprochen hoch.

In jeweils drei Altersgruppen waren Mannschaftswettbewerbe in den Standard- und Lateinamerikanischen Tänzen, Formationswettbewerbe im Paartanz und Formationswettbewerbe im Gruppentanz “Modern Styles“ ausgeschrieben. Die bunte Vielfalt aus Standard- und Lateinamerikanischen Tänzen, Rock ‘n‘ Roll, Hip Hop, Jazztanz, Modern Dance und Freestyle wurde mit dem Discofox-School-Cup abgeschlossen.

Die Ergebnisse der nordrhein-westfälischen Schulmannschaften:

Mannschaftswettbewerb (Standard/Latein) WK I

3. Albert-Einstein-Gymnasium Sankt Augustin

Kombination  (Standard/Latein) WK II/III

1. Königin-Mathilde-Gymnasium / Ravensberger Gymnasium Herford

Kombination  (Standard/Latein) WK IV

1. Ravensberger Gymnasium 1 Herford

4. Ravensberger Gymnasium 2 Herford

Formationen  Gruppe  Modern Styles  WK I

6. Grashof Gymnasium Essen

10. Gesamtschule Kierspe

Formationen Gruppe Modern Styles WK II/III

6. Sekundarschule Jülich

8. Heinz-Nixdorf-Gesamtschule Paderborn

Formationen  Gruppe Modern Styles  WK IV

2. Reismann-Gymnasium Paderborn

6./7. Schiller-Gymnasium Köln