Erfolge beim Ranglistenturnier für Dinslakener Tänzerinnen

Verfasst am 3. November 2019 von Jana-Maria Ollig.

JMD

Marie Ebert gewinnt im Jugend-Solo

Zum zweiten Ranglistenturnier und damit dem letzten Qualifikationsturnier für den Deutschlandpokal fuhren vier Tänzerinnen des TSV Kastell Dinslaken e.V. mit ihrer Trainerin Ljalja Horn-Ivanisenko. In Saarlouis fand der Jazz & Modern Dance-Wettbewerb in den Bereichen Solo, Duo und Smallgroup statt, in dem sowohl jugendliche als auch erwach-sene Tänzerinnen und Tänzer antraten.

Das Dinslakener Jugend-Duo Mia-Janina Flöter/Nora Günes Böhm tanzte sich bis in die Endrunde und durfte sich über einen sehr guten 5. Platz freuen.

Bei den Solistinnen der Hauptgruppe konnte sich Lea Panknin vom TSV Kastell, wie schon beim ersten Turnier, gegen die Konkurrenz durchsetzen. Alle fünf Einsen erhielt sie vom Wertungsgericht und durfte sich so erneut eindeutig über Gold freuen.

Im Jugend-Solo wurde Marie Ebert beim ersten Ranglistenturnier in Recklinghausen Zweite. In Saarlouis zeigte sie eine solch starke Leistung, dass sie sich gegen alle anderen Starterinnen behaupten konnte und mit der Wertung 2-2-1-3-1 den Sieg in dieser Kategorie holte.
Alle vier Tänzerinnen bereiten sich nun auf den Deutschlandpokal vor, der das nationale Jahreshighlight der Solisten, Duos und Smallgroups darstellt. In Dorsten werden hier am 9. und 10. November die Deutschen Meister sowie die Teilnehmer an der Weltmeisterschaft des Jazz & Modern Dance ermittelt werden.

Text: TSV Kastell Dinslaken
Foto: (c)Andreas Hofmann