Ranglisten Wochenende in Düsseldorf

Ranglisten Wochenende in Düsseldorf

Der Boston-Club Düsseldorf lud zu mehreren Ranglistenturnieren am vergangenen Wochenende im Standard- und Lateinbereich ein. Am Samstag durften die Standardpaare der Hauptgruppe und der Masters II ihr ganzes Können zeigen. Am Sonntag war die Rangliste der Hauptgruppe S-Latein die letzte Qualifikationsmöglichkeit für die Deutsche Meisterschaft, die am 18. März in Kamen ausgetragen wird. Beim Ranglistenturnier der Masters I Standard wurde es am Ende im Finale sehr spannend.

Hauptgruppe S-Standard

Getragen von einer fantastischen Atmosphäre und einer super Turnierleitung tanzten 18 Paare der HGR S Standard ihre Vorrunde auf der Rangliste im Boston Club Düsseldorf am 25.02.2023. 12 Paare qualifizierten sich für das Semifinale.
Hier waren für den TNW noch Christoph Konetschny / Amelie Pfeifenberger (Platz 7), Peter Spasov / Jennifer Busta (Platz 9) und Lukas Gandor / Natalie Pusch (Platz 10)
vertreten.

Das Finale erreichten mit Dominik Stöckl/ Anna Gommer, Lukasz Switalski/ Natalia Mikolajczyk und Tobias und Angelika Solymosi noch drei TNW-Paare, wobei Dominik & Anna ihrer Favoritenrolle mehr als gerecht wurden und eindeutig den Turniersieg für sich entschieden. Das Paar Lukasz Switalski und Natalia Mikolajczyk starteten vor kurzem noch für Dresden, jetzt waren sie erstmals für Krefeld am Start und wurden mit der Silbermedaille belohnt. An dieser Stelle ein „Herzliches Willkommen“ in der TNW Familie und viel Erfolg bei eurem weiterem Weg! Tobias und Angie Solymosi belegten schließlich in diesem packenden Finale Platz sechs.

Tobias und Angelika Solymosi / Foto: Peter Gabor (Archiv)

Finale Rangliste Hauptgruppe S-Standard:

1. Dominik Stöckl/Anna Gommer, Bielefelder TC Metropol
2. Lukasz Switalski/Natalia Mikolajczyk, TC Seidenstadt Krefeld
3. Cristian Pop/Celine Sejdijaj, TSC Astoria Karlsruhe
4. Matteo Cesaretti/Emily Matthies, Grün-Gold-Club Bremen
5. Jan Goerling/Hanna Kalpakidis, Blau-Silber Berlin Tanzsportclub
6. Tobias und Angelika Solymosi, TSK Sankt Augustin

— — — — — — — — —

7. Christoph Konetschny / Amelie Pfeifenberger, TSC Brühl im BTV 1879

9. Peter Spasov / Jennifer Busta, TSC Brühl im BTV 1879

10. Lukas Gandor / Natalie Pusch, Boston-Club Düsseldorf

13. Lasse Hambrecht / Rebecca Börger , TSA d. TSV Bocholt von 1867/1896

16. Yoan Iliev / Sophia Maria Kiesel , TSC Schwarz-Gelb Aachen

Das Finale der HGR S Standard / Foto: Peter Gabor

Weiterhin ungeschlagen! Marco Wittkowski und Martina Bruhns gewinnen mit allen Tänzen die Rangliste Masters II

Am Samstag Abend fand dann nachfolgend vor vollbesetzten Rängen die zweite Rangliste für die Masters II im Boston-Club Düsseldorf statt.

Nur ein paar Tage vor dem Turnierbeginn wurde der Turnierzeitplan kurzfristig aufgrund der Größe des Starterfeldes auf eine geschachtelte Vorgehensweise mit der Rangliste der Hauptgruppe geändert. Dadurch veränderte sich der Turnierstart von 18:30 Uhr auf 17:20 Uhr.

Mit kurzer Verzögerung begannen die Paare der Hauptgruppe S um 17:15 Uhr in ihre Vorrunde und kurz darauf folgte das stark besetzte Feld der Masters II .

Die 6 Sternchen-Paare wussten bis kurz vor Turnierbeginn nicht, ob es überhaupt Sterne geben würde. Wäre die Anzahl der Paare unter 49 gefallen, hätte es keine Sternchenpaare gegeben. Es kam jedoch nicht dazu und „unser“ TNW-Team freute sich direkt über zwei Sternchen Paare.

Dies waren unsere aktuellen Deutschen Meister Marco Wittkowski / Martina Bruhns und erneut Henning Hartmann genannt Schulte und Nadia Hartwig, die bereits in Glinde als frisches S Paar ihr erstes Sternchen durch ihre sehr gute Ranglistenposition ergatterten.

Übersicht der Sternchenpaare:
Über DM-Ergebnis:

Wittkowsky/Bruhns (DM 1.)
Lohauß/Braunschweig (DM 2.)
Steinhäuser/Lotsch (DM 6.)

Über Ranglistenplatz
RL. 4. Tines/Puskas
RL. 9. Ehepaar Weibert
RL. 10. Hartmann/Hartwig

Die 47 Vorrunden-Paare wurden nicht auf 42 Paare, sondern direkt auf eine 36ziger Runde reduziert.
Hier sind die Sternchen-Paare bereits inkludiert, sodass 17, davon fünf TNW Paare, direkt ausschieden.

In den nachfolgenden zwei Runden bis zum Halbfinale schieden jeweils 12 Paare je Runde aus. Im Semifinale wurde es dann spannend getreu dem Motto „Wer schafft den Sprung und wer nicht?“

Es war bereits fast 23 Uhr als das Semifinale begann und unsere verbliebenden drei TNW Paare noch einmal alles geben durften.

Voller Einsatz bis nach Mitternacht

Alle Sternchen-Paare waren immer noch dabei und das Niveau war sehr hoch. Direkt im ersten langsamen Walzer mussten alle Paare Top Leistungen zeigen, da dort die Top drei Deutschlands im ersten Heat zusammen tanzten und der Konkurrenz nichts schenkten. Die jungen aufstrebenden Paare zeigten sich ebenfalls von ihrer besten Seite und forderten ihre Kreuze ein. Hier wurde ebenfalls nicht zurück gesteckt.

Am Ende zogen sechs Paare inkl. Martina Bruhns und Marco Wittkowski ins Finale ein. Sie triumphierten mit allen gewonnenen Tänzen und ließen keinen Zweifel an ihrem Sieg.

Martina Bruhns und Marco Wittkowski / Foto: Peter Gabor (Archiv)

Mit dem Aufwind von Antwerpen mit zwei internationalen Semifinals im Rücken platzierten sich auf Platz acht Henning Hartmann genannt Schulte und Nadja Hartwig vom TSC Dortmund
sowie das dritte TNW-Paar Markus und Monika Scheffler aus Münster auf dem 11. Platz.

Wir danken allen Paaren für ihre tollen Leistungen bei dieser Rangliste und gratulieren allen herzlichst!

Finalergebnis Rangliste Masters II S–Standard:

1. Marco Wittkowski/Martina Bruhns, Bielefelder TC Metropol
2. Fabian Lohauß/Simone Braunschweig, Askania-TSC Berlin
3. Oliver Simon/Claudia Liedl, Tanzsport-Club Alemana Puchheim
4. Roland Tines/Heidrun Puskas, TC Der Frankfurter Kreis
5. Arnd Steinhäuser/Martina Lotsch, TanzSportZentrum Braunschweig
6. Jürgen und Olga Weibert, Schwarz-Rot-Club Wetzlar

— — — — — — — — —

8. Henning Hartmann gen. Schulte / Nadja Hartwig, Tanzsportclub Dortmund

11. Markus Scheffler / Monika Scheffler, Die Residenz Münster

13. Andre Kruschinski / Kristina Kruschinski, TC Royal Oberhausen

18. – 19. Frank Maninski / Christina Wöstenfeld, TSG Leverkusen

26. – 27. Thomas Dreimann-Peter / Astrid Peter, TSG Leverkusen

30. – 31. Martin Kröger / Friederike Kröger, casino blau-gelb essen

30. – 31. Wolfgang Pridöhl / Sandra Köller, TSC Ems-Casino Blau-Gold Greven

32. – 33. Martin Gallwitz / Dr. Anca Popa, TSC Blau-Weiß d. TV 1875 Paderborn

34. – 35. Dr. Udo Kappel / Esther-Marie Dorendorf-Kappel, TSC Mönchengladbach

34. – 35. Thomas Weyer / Kerstin Weyer, Dance Sport Team Cologne, Köln

36. Rolf Wagenknecht / Cornelia Fank, TSC Blau-Gold-Rondo Bonn

39. – 40. Stefan Hellmann / Andrea Hellmann, TC Royal Oberhausen

43. – 44. Thomas Conrads / Claudia Conrads, TSC Mondial Köln

43. – 44. Dirk Walther / Anke Walther, Grün-Gold-Casino Wuppertal

48. – 49. Jörg Graf / Regina Römhild, casino blau-gelb essen

48. – 49. Dirk Schmitz / Inken Schmitz, TC Royal Oberhausen

50. Andreas Trossen / Susanne Rothe, TSG Leverkusen

Das Gesamtergebnis ist hier zu finden.

Letzte Chance zur Qualifikation zur DM in Kamen: Die Rangliste Hauptgruppe S-Latein

Nach mehreren teils sehr kurzfristigen Absagen gingen in der Sonderklasse der Hauptgruppe bei den Lateinern 19 Paare an den Start. Aus TNW Sicht war hier ein Paar am Start: Das noch sehr junge Paar Dennis und Sabrina Deiloff von der TGC Rot-Weiß Porz.

Nach kurzer technischer Panne bestritten zwölf Paare das Semifinale, sechs Paare tanzten im Finale. Tolle Nachricht für den TNW: Dennis und Sabrina schafften bei ihrer allerersten Rangliste in der Sonderklasse direkt den Sprung in das Finale bei einer starken Konkurrenz aus ganz Deutschland! Am Ende durften sich an der Spitze des Finals zwei Paare aus Pforzheim freuen:

Voller Einsatz: Dennis und Sabrina Deiloff / Foto: Nick Kastilan

Der sehr deutliche Sieg mit allen Bestnoten in allen Tänzen ging an Razvan Dumitrescu/Jacqueline Joos, gefolgt von den Vereinskameraden Arthur und Oona Ankerstein. Bronze ging an die „Zehntänzer“ Mikael Tatarkin/Anja Pritekelj. Dennis und Sabrina Deiloff konnten sich mit sogar einigen 4en in ihren Wertungen am Ende über einen tollen 6. Platz freuen!

Herzlichen Glückwunsch!!!

Finale Rangliste Hauptgruppe S-Latein:

1. Razvan Dumitrescu/Jacqueline Joos, Schwarz-Weiß-Club Pforzheim
2. Arthur und Oona Ankerstein, Schwarz-Weiß-Club Pforzheim
3. Mikael Tatarkin/Anja Pritekelj, Tanzsport Zentrum Heusenstamm
4. Benedikt Seigner/Sandra Schüssler, TSC dancepoint, Königsbrunn
5. Justin Lauer/Rita Schumichin, TSC Saltatio Neustadt im TV 1860 Mußbach
6. Dennis Deiloff/Sabrina Deiloff, TGC Rot-Weiß Porz

Das Gesamtergebnis ist hier zu finden.

Das Finale der HGR S Latein / Foto: Nick Kastilan

Rangliste Masters I S-Standard

Im letzten Ranglistenturnier des Wochenendes gingen insgesamt 16 Paare verteilt über drei Runden an den Start. Hier war der TNW mit seinen 4 Paaren sehr gut vertreten.

Erfreuliche Nachricht: Alle TNW Paare schafften den Sprung in das Semi-Finale. Hier erreichten Frank Maninski und Christina Wöstenfeld (TSG Leverkusen) den geteilten 11./12. Platz. Alle anderen drei TNW Paare durften sich erneut freuen, denn alle wurden mit dem Einzug in das Finale belohnt.

„Team-TNW“ bei den Masters I Standard / Foto: Nick Kastilan

Hier wurde es am Ende sehr spannend im Kampf um den Sieg: Mit einer vier-zu-eins Wertung sicherten sich Christian und Anja Platz vor Alexander und Laura Voges ganz knapp die Goldmedaille. Der dritte Platz ging an die Nürnberger Sebastian Spörl und Kristina Rodionova. Die Plätze 5 und 6 im Finale gingen beide an die verbliebenen TNW Paare, Christian Brinkmann / Alena Ostholt (Die Residenz Münster) und Tobias Neugebauer / Erika Neugebauer (TSC Mönchengladbach).

Das Finalergebnis der Masters I S-Standard:

1. Christian und Anja Platz, TSC Nordlicht Rostock
2. Alexander und Laura Voges, Grün-Gold TTC Herford
3. Sebastian Spörl/Kristina Rodionova, TSC Rot-Gold-Casino Nürnberg
4. Marc Reif/Julia Janssen, TC Blau-Orange Wiesbaden
5. Christian Brinkmann/Alena Ostholt, Die Residenz Münster
6. Tobias und Erika Neugebauer, TSC Mönchengladbach

— — — — — — — — —

11. – 12. Maninski und Christina Wöstenfeld (TSG Leverkusen)

Das Finale der Rangliste Masters I Standard / Foto: Nick Kastilan

Das Gesamtergebnis ist hier zu finden.

Veröffentlicht von Nick Kastilan

Letzte Änderung: 27. Februar 2023, 16:26 Uhr

Facebook
WhatsApp
Email

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.