Saxonian Dance Classics – Dresden

Verfasst am 4. November 2019 von Volker Hey.

PD Weltmeisterschaft, PD Deutsche Meisterschaften und weitere internationale Turniere

WDSF PD Weltmeisterschaft Showdance Standard (11)
Silber für Valentin und Renata Lusin

Mit ihrer Kür „Rocky – The Story of our Career“ gewannen die amtierenden Profiweltmeister Standard und über Zehn-Tänze Björn Bitsch/Ashli Williamson nun auch den WM-Titel im Show Dance. Mit viel Grazie vertanzten die Dänen die Geschichte ihrer Tanzsportkarriere, die sie zum Ende des Jahres beenden wollen. Vizeweltmeister wurden Valentin und Renata Lusin, die mit ihrem neuen Programm „Let’s Dance live“ eine energiegeladene Performance darboten und das Publikum zu begeistern wußten. Bronze ging nach Irland, an Sean Smullen/Aimie Leak, die die Zuschauer in das Wunderland von Alice entführten.

1. Bjorn Bitsch/Ashli Williamson, Dänemark
2. Valentin und Renata Lusin, TD Rot Weiß Düsseldorf
3. Sean Smullen/Aimie Leak, Irland
4. Bogdan Ianosi/Stefanie Pavelic, TSC Dancepoint Königsbrunn
5. Pavel Nepomniashchikh/Anna Kharitonova, Russland
6. Michal Drha/Klara Drhova, Tschechische Republik
—–
11. Jörg Helmer/Angela Unternbäumen, TSC Ibbenbüren

Deutsche Meisterschaft PD Latein (6)

Das Finale der Deutschen Meisterschaft PD Latein, zu der 6 Paare antraten, eröffnete die Abendveranstaltung der Saxonian Dance Classics. Da die Siegerehrung erst nach dem Ende des Finales der Deutschen Meisterschaft PD Showdance Latein erfolgte, blieb es spannend bis zum Schluss.

1. Lars Erik Pastor/Natalia Szypulska, Grün-Gold-Club Bremen (5)
2. Eugen Plotnikov/Sophie Schütz, TSC Saltatio Neustadt (12)
3. Andrzej Cibis/Victoria Kleinfelder, TTC München (13)
4. Vadim Lehmann/Diana Maidanic, Bosten Club eV Düsseldorf (20)
5. Marius Eckert/Zsofia Garbe, Schwarz-Weiß-Club Pforzheim (25)
6. Igor Pokasanew/Sandra Caspers, TTC Rot Gold Köln (30)

Deutsche Meisterschaft PD Showdance Latein (5)

1. Eugen Plotnikov/Sophie Schütz, TSC Saltatio Neustadt
2. Lars Erik Pastor/Natalia Szypulska, Grün-Gold-Club Bremen
3. Andrzej Cibis/Victoria Kleinfelder, TTC München
4. Marius Eckert/Zsofia Garbe, Schwarz-Weiß-Club Pforzheim
5. Igor Pokasanew/Sandra Caspers, TTC Rot Gold Köln

WDSF PD Open Standard / Deutsche Meisterschaft (8)

Am Abschlusstag der Saxonian Dance Classics fand das PD Open Standard-Turnier, in das die Deutsche Meisterschaft für die DTV-PD Paare integriert war, statt. Acht Paare standen auf der Startliste. Für fünf von ihnen ging es um den nationalen Titel. Mit allen gewonnenen Tänzen und 42 von 45 möglichen Einsen setzten sich Valentin und Renata sowohl im Gesamtergebnis, als auch im Titelentscheid souverän durch und ertanzten sich nach dem Gewinn der Silbermendallie der WM-Kür am Vortag in Dresden nun nationales Gold.

1. Valentin und Renata Lusin, TD Düsseldorf Rot-Weiss
2. Bogdan Ianosi/Stefanie Pavelic, TSC dancepoint Königsbrunn
3. Victor Fischer/Alexandra Rehn, Gelb-Schwarz-Casino München
4. Jörg Helmer/Angela Unterbäumen, Tanzsportclub Ibbenbühren
Matthias Schoof/Anja Eilers-Schoof, TSA Creativ im GVO Oldenburg

Internationale Erfolge bei den Saxonian Dance Classics

Freitag 01.11.

WDSF PD Open Master Class I Standard (6)

4. Igor Pokasanew/Sandra Caspers, TTC Rot Gold Köln (19)
5. Jörg Helmer/Angela Unternbäumen, TSC Ibbenbüren (27)

WDSF Open Senioren II Latein (20)

4. Thomas Schlehufer/Tatjana Lusin, TD Tanzsportclub Düsseldorf Rot-Weiß (22)
8. Martin Ridder/Petra Kirsten, Tanzsportclub Dortmund

WDSF PD Open Master Class II Standard (4)

3. Jörg Helmer/Angela Unternbäumen, TSC Ibbenbüren (15)

Samstag 02.11.

WDSF Open Senioren I Standard (35)

4. Dennis Ciomber/Julia von Brühl, Art of Dance, Köln (23,5)
9. Jan Zaminer/Muna Brisam-Zaminer, Die Residenz Münster

Sonntag 03.11.

WDSF Open Senioren II Standard (117)

8. Michael Beckmann/Bettina Corneli, TGC Rot-Weiß Porz
23. Falk Thomas/Sabrina Bisaccia, Tanzsportzentrum Wetter-Ruhr

WDSF Open Senioren IV Standard (41)

5. Thomas und Annette Kreuels, TSC Mönchengladbach (28)
7. Dr. Heinz-Peter und Sibille Backes, TSC Schwarz-Gelb Aachen (34)

WDSF Open Senioren III Standard (121)

20. Jürgen Wawer/Ira Christiani, TSC Brühl im BTV 1879