+++ CORONAVIRUS: Informationen für den Tanzsport in Nordrhein-Westfalen +++
TNW News

Wiedereröffnung des Sportbetriebs – Empfehlungen des TNW (aktualisiert)

Verfasst am 11. Mai 2020 von Andreas Picker.

Die angekündigte Handreichung mit Empfehlungen für Tanzsportvereine bei der Wiedereröffnung des Sportbetriebs im Rahmen der Corona-Pandemie ist nun verfügbar. Die genannten Empfehlungen beruhen auf den Veröffentlichungen der übergeordneten Stellen (Landesregierung Nordrhein-Westfalen, Deutscher Tanzsportverband, Landessportbund Nordrhein-Westfalen).

Das TNW-Präsidium verweist darauf, dass die genannten Informationen den Sachstand von diesem Wochenende repräsentieren und dass sich Vorgaben und Sichtweisen auf Grund von Aktualisierungen und neuen Verordnungen jederzeit ändern können.

Auch weiterhin stehen die Gesundheit der Aktiven, Trainer*innen, Übungsleiter*innen und Vereinsmitglieder sowie das Ziel, die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen, im Vordergrund.

Die Entscheidung über die Wiedereröffnung der Vereinsstätten, den stattfindenden Sportbetrieb und die Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln in den Vereinen obliegt auch weiterhin den Vereinsvorständen.

Download der Handreichung:
Empfehlungen für Tanzsportvereine bei der Wiedereröffnung des Sportbetriebs im Rahmen der Corona-Pandemie (PDF-Dokument)

Nachtrag vom 12.05.2020:
Auf Grund mehrerer Nachfragen, in welcher Quelle die Frage „Was gilt für den Tanzsport“ behandelt wird, verweisen wir noch einmal insbesondere auf die FAQ-Seite der Landesregierung Nordrhein-Westfalen.

Dort heißt es: Tanzsport kann betrieben werden, soweit sich die nicht-kontaktfreie Ausübung auf einen festen Tanzpartner beschränkt und im Übrigen ein Mindestabstand von 1,5 Metern zwischen Personen gewährleistet ist.

Direktlink zur FAQ-Seite der Landesregierung Nordrhein-Westfalen:
Wichtige Fragen und Antworten zum Corona-Virus – hier: „Was gilt für den Tanzsport?“, abgerufen am 09. Mai 2020 (externer Link, bitte weit nach unten scrollen)

 

 


-->