1.TSZ Velbert schafft den Hattrick

Verfasst am 18. Februar 2019 von Volker Hey.

Nach dem knappen Sieg beim Auftaktturnier in Solingen, dem souveränen Gewinn des zweiten Wettbewerbs in Buchholz, bei dem das TNW- Spitzenteam alle Bestnoten auf seinem Konto verbuchen konnte, ging auch beim Formationsfestival in der Bremerhavener Stadthalle, bei dem das neue Wertungssystem AJS 3.0 getestet wurde, das A-Team des 1.TSZ Velbert als Sieger vom Parkett. Nach diesem erneuten Sieg steht die Mannschaft als Gesamtsieger der 1.Bundesliga fest und ist damit vorzeitig als Teilnehmer der Weltmeisterschaft qualifiziert. Dem Team der FG Aachen/Düsseldorf gelang es erneut das Große Finale zu erreichen und erstmalig die Mannschaft des Blau-Weiß Buchholz hinter sich zu lassen, das sich nicht für das großes Finale qualifiziert hatte. Nach der Vorrunde ergab sich ein kleines Finale mit den Teams aus Buchholz, Backnang und den beiden Formationen aus Ludwigsburg. Im großen Finale standen Bremen, Velbert, Bremerhaven und die FG Aachen/Düsseldorf. Mit einem Punkteunterschied von 0,249 Punkten das 1. TSZ Velbert im Vergleich zum A-Team des Grün-Gold-Club Bremen die Nase vorn. Der TSG Bremerhaven gelang es den Heimvorteil zu nutzen und sich zum ersten Mal in dieser Saison die Bronzemedaille vor der FG Aachen/Düsseldorf zu sichern.

Im kleinen Finale erreichte Blau-Weiß Buchholz mit einer Wertung von 29,377 den fünften Platz vor der TSG Backnang 1846 Tanzsport. Auch nach den dritten Turnier liegen die beiden Teams aus Ludwigsburg am Ende des Feldes. Platz sieben ging an den 1. TC Ludwigsburg, die Residenz Ludwigsburg belegt Platz acht und behält in der Gesamttabelle die „Rote Laterne“.

Gesamtergebnis:

1.TSZ Velbert A (34,813)

2. Grün-Gold-Club Bremen A (34,564)
3. TSG Bremerhaven A (31,814)
4. FG TSZ Aachen / Boston Club Düsseldorf A (29,377)
—————————————-
5. Blau-Weiß Buchholz A (29,127)
6. TSG Backnang 1846 Tanzsport A (27,251)
7. 1. TC Ludwigsburg A (26,208)
8. TSC Residenz Ludwigsburg A (24,958)