Breaking startet im TNW durch

Der Tanzsportverband Nordrhein-Westfalen macht sich bereit für Olympia und bildet ersten Landeskader. Erste Einblicke und Erfolge in eine neue Sportart.

Seit Ende 2020 ist bekannt, dass Breaking in 2024 olympische Premiere feiern wird. Nach der Einrichtung des Bundeskaders durch Tanzsport Deutschland (DTV), zieht der Tanzsportverband Nordrhein-Westfalen nun nach und stellt erstmals einen Landeskader Breaking zusammen.

Nachdem Julian Süßengut seine Arbeit als Beauftragter Breaking im März 2021 aufgenommen hatte, fand Anfang Mai das erste Treffen mit den potenziellen Kaderathleten in Dortmund statt.

Nur wenige Tage später wurde Mario ‚Mayo‘ Eckel als „Toptalent des Leistungssport“ vom Landessportbund Nordrhein-Westfalen und WestLotto eingeladen, sich und seine Sportart in einem Videoportrait im Landschaftspark Duisburg-Nord vorzustellen.

Weitere Informationen:

Durch eine kurzfristige Sichtung und die schnelle Nominierung war es möglich, dass insgesamt fünf Athleten aus Nordrhein-Westfalen zu den German Breaking Championships am 29. Mai 2021 in Hannover entsandt wurden.

Alle fünf BBoys erreichten im 1vs1-Battle die TOP32. Philipp ‚Phil‘ Tran erreichte sogar die TOP8.

Mitte Juni wird das erste Kadertraining Breaking in Düsseldorf stattfinden. Der TNW wird zukünftig ausführlicher über die Entwicklungen von Breaking in Nordrhein-Westfalen berichten.

Alle Informationen zur Sportart und zum Kader sind auf der Bereichsseite zu finden:

Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email

Weitere News

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.