Deutschlandpokal Hauptgruppe II S

Verfasst am 24. November 2019 von Volker Hey.

Carlos und Christina Ortiz García gewinnen den Deutschlandpokal HGR II Latein,
Alexander und Laura Voges erreichen das Standardfinale

Der Deutschlandpokal der Hauptgruppe II S-Klasse Latein wurde zum ersten Mal seit zehn Jahren nicht in Düsseldorf, sondern im hessischen TSC Fischbach in der Stadthalle Kelkheim ausgetragen.

13 Paare gingen in der Lateindisziplin der Hauptgruppe II an den Start, um die Meister in ihrer Klasse zu ermittelen. In einem spannenden Finale hatten die Kölner Carlos und Christina Ortiz García die Nase vorn und entschieden das Turnier für sich. Stefan Tilp/Nicola Niesl ertanzen sich Silber vor Markus Heffner/Marina Scharin-Mehlmann aus Nürnberg.

Finale DP HGR II Latein (13 Paare):

1. Carlos und Christina Ortiz García (TTC Rot-Gold Köln)
2. Stefan Tilp/Nicola Niesl (Gelb-Schwarz-Casino München)
3. Markus Heffner/Marina Scharin-Mehlmann (TSC Rot-Gold-Casino Nürnberg)
4. Fabian Geukens/Julia Mindermann (Tanz-Sport-Gemeinschaft Ars Nova Verden)
5. Karabo Morake/Zeynep Karademir (1. TGC Redoute Koblenz + Neuwied)
6. Thomas Renkel/Carina Berg (1. TGC Redoute Koblenz + Neuwied)

In der Standardsektion gingen 17 Paare an den Start. Alexander und Laura Voges gelang zum vierten Mal in Folge der Einzug in das Finale. Sie erreichten Rang fünf in der Gesamtwertung. Marcel Maison/Christiane Roth gelang es erneut ihren Titel erfolgreich verteidigen und auch in diesem Jahr den Deutschland Pokal zu gewinnen.

Finale DP HGR II Standard (17 Paare):

1. Marcel Maison/Christiane Roth (TC Blau-Orange Wiesbaden)
2. Marc Reif/Maria Gemershausen (TC Blau-Orange Wiesbaden)
3. Christian und Anja Platz (TSC Nordlicht Rostock)
4. Sergej Sonnemann/Nadine Mierke (Tanzsportzentrum Blau Gold Berlin)
5. Alexander und Laura Voges (Grün-Gold TTC Herford)
6. Harald Rybka/Sarah Rybka-Schmidt (TC Rot-Weiss Casino Mainz)