Hobbyliga wächst – 2. Turnier mit 3 Mannschaften

Verfasst am 4. Februar 2019 von Katrin von Buttlar.

 

Im Rahmen des Oberligaturniers am Samstag fand das Pilotprojekt Hobbyliga im TNW statt.

Diese Liga soll allen Interessenten die Möglichkeit bieten, erste Erfahrungen auf dem Turnierparkett zu sammeln und somit den Einstieg ins Turniergeschehen zu vereinfachen. Die Kriterien sind sehr offen gestaltet und daher sind viele Tanzrichtungen erlaubt, allerdings soll der Bezug zum Paartanzt erkennbar sein und einen großen Teil der Choreografie ausmachen.

Den 3. Platz erreichte die Kinderformation des VfL Bochum 1848 e.V., die ihre Choreografie aus allen 5 Lateintänzen das erste Mal in einer Turniersituation und vor so viel Publikum zeigte. Den 2. Platz belegte das Showteam des TSC Rot-Weiß i.d. SG Borken mit tollen Showelementen und ein paar Grundfiguren aus dem Paartanzbereich zum Thema Madonna.

Den 1. Platz belegte die Standardformation der Tanzschule Fauth, die zu der Musik aus Tanz der Vampire mit ihrem schon sehr ansehnlichen Standardtanzen die Wertungsrichter überzeugten.

Um für die Neueinsteiger das Turnier so authentisch wie möglich zu gestalten entschied man sich in Bochum, die Siegerehrung in die der Oberliga zu integrieren, sodass letztendlich insgesamt 9 Teams auf der Fläche standen.

Der TNW hofft, die Hobbyliga für Neueinsteiger zu integrieren, um den Nachwuchs zu fördern. In Bayern ist sie bereits als festen Bestandteil des Ligabetriebs und auch in Niedersachsen hat sich dieses Konzept bereits rumgesprochen.

Interessierte TNW Mannschafen haben noch in Borken & Emsdetten die Möglichkeit an den Start zu gehen.

1. Tanzschule Eugen Fauth, Viersen
2. Showteam des TSC Rot-Weiß Borken in der SG Borken
3. Kidsformation VfL Bochum 1848 e.V.