TNW – Tanzsport in Nordrhein-Westfalen
+++ Es stehen Neue Downloads zum JMD Breitensport zur Verfügung (AusschreibungTurnierbewerbungRegularien) +++
2016-04-23_DM-PD_Magdenurg_610

Im Ballsaal des Maritim Hotel Magdeburg erlebten 700 begeisterte Zuschauer die Deutschen Meisterschaften der Profis. Kurz nach Mitternacht standen die Deutschen Meister fest. In der Master Class der PD in den Standardtänzen setzten sich Sascha Wakup/Ann-Kathrin Bechthold aus Essen bei ihrem Debüt in dieser Klasse durch und ertanzten sich den Titel des Deutschen Meister. Rang zwei ging an Heinz Josef und Aurelia Bickers (Rödermark). Dr. Günther Nagel und Antje Nagel aus Speyer wurden Dritte.

2016-04-23_Anna-Artur

Internationale Erfolge in Budapest und Tallinn

Verfasst am 26. April von Volker Hey.

Bei dem WDSF International Open Lateinturnier in Budapest ertanzten sich Anna Salita und Artur Baladin (TTC Rot-Weiß-Silber Bochum) in einem Feld von 70 startenden Paaren Silber. Lars Erik Pastor und Natalia Szypulska (TC Seidenstadt Krefeld) erreichten das Semifinale und wurden Zehnte.

B_Hartmann

Zuwachs im Club der TNW – Ehrungen

Verfasst am 25. April von Klaus Berns.

JMD

Der Tanzsportverbandes Nordrhein-Westfalen (TNW) verlieh beim Turnierwochenende (16./17.04.2016) in Hochdahl  eine besondere „Ehrennadel“. Für ihr außerordentliches und stetiges Engagement im Tanzsport, insbesondere im JMD, wurde Frau Barbara Hartmann im Rahmen des JMD-Formationsturnieres beim JMD im TSV Hochdahl 64, mit der silbernen Ehrennadel des Tanzsportverbandes Nordrhein-Westfalens geehrt. Die Stimmung in der Halle war dazu grandios. Vor heimischem Publikum lässt es sich ja bekanntlich immer noch am besten feiern.

Besonders das JMD-Team des TNW freut sich sehr über das anhaltende Engagement aller Vereine, Funktionäre, Trainer/innen, Tänzer/innen, Fans für den Jazz und Modern Dance und gratuliert Barbara Hartmann herzlichst zu ihrer Auszeichnung!

Kolesnikov_Sedin_in_Bad_Aibling

Bronze für Kolesnikov/Sedin im tiefen Süden

Verfasst am 25. April von Thorben Heks.

Am zweiten Tag des Meisterschaftswochenendes in Bad Aibling stand die Deutsche Meisterschaft der Jugend über 10-Tänze an. Insgesamt gingen 25 Paare an den Start, davon 4 aus NRW. Mit allen dritten Plätzen im Latein- und allen vierten Plätzen im Standardbereich sicherten sich Artem Kolesnikov/Maria Sedin (TD TSC Düsseldorf Rot-Weiß) im Finale den bronzenen Treppchenplatz. Igor Getz/Dana Kober (TSC Dortmund) verpassten mit Platz neun knapp das Finale, ebenso wie Egor Ionel/Rita Schumichin (Art of Dance, Köln) auf Rang zehn. Alle Ergebnisse des Wochenendes können auf der Seite des Veranstalters eingesehen werden.

Tanzende Schulen 2016 Plakat Vorderseite

Das Fernsehen berichtet vom Training für die „Tanzenden Schulen“

Verfasst am 24. April von Juliane Pladek-Stille.

Für den 26. 04. 2016 plant der WDR (Studio Bielefeld) einen Besuch im Königin-Mathilde-Gymnasium in Herford, um das Training der Schulmannschaften für den Landeswettbewerb „Tanzende Schulen“ aufzuzeichnen. Kooperationspartner der Schule und Ausrichter des Landeswettbewerbs am 21. 05. 2016 ist der TSC Flair Herford.

Der Vorbericht wird voraussichtlich am 26. 04. 2016 zwischen 19:30 und 20:00 Uhr in der Lokalzeit OWL ausgestrahlt und ist danach in der WDR-Mediathek abrufbar.

Senioren Finalisten in Bad Aibling

Zwei Meisterschaften – 6 Finalisten

Verfasst am 24. April von Thorben Heks.

Im weit entfernten Bad Aibling fanden am Samstag die Deutschen Meisterschaften der Junioren II B sowie die der Senioren I Latein statt. Der TNW kann stolz auf seine Paare sein. Bei den Junioren II standen nach 40 getanzten Tänzen zwei Paare vorne bei der Siegerehrung. David Jenner/Elisabeth Tuigunov (Die Residenz Münster) platzierte sich, als jüngstes Paar im Finale, auf Rang vier, vor Egor Ionel/Rita Schumichin (Art of Dance, Köln) auf Rang fünf.Junioren II Finalisten mit Trainern und Begleitung

Bei den Senioren stellte der TNW 2/3 des Finales. Mit allen gewonnen  Tänzen verteidigten Andreas Hoffmann/Isabel Krüger (TSC Excelsior Köln) ihren Meistertitel. Mit einer Platzziffer Unterschied mussten sich Marlin Hötting/Freya Schwertfeger (TTC Rot-Gold Köln) mit der bronzenen Medaille dem lokalen Paar geschlagen geben. Michael Klinkhammer/Miriam Perplies (TSZ Velbert) erreichten Rang fünf vor Robert Kovarik/Sandra Caspers (TSC Schwarz-Gelb Aachen)r

2016-04-16_DSF_Gala0609

Martina Weßel-Therhorn mit dem DTV-Award ausgezeichnet

Verfasst am 21. April von Volker Hey.

Im Rahmen des Dancing Superstars Festival in Bremen fand am Samstagabend die Verleihung des DTV-Awards für besondere Verdienste und Leistungen um den deutschen Tanzsport statt. In seiner Laudatio würdigte Dr. Max Ulrich Busch neben dem tänzerischen Werdegang als Aktive und Trainerin auch ihr fundamentales Fachwissen und die Bodenständigkeit der Bundestrainerin. Sichtlich gerührt betrat Martina, geleitet von DTV – Vizepräsident Dr. Tim Rausche das Parkett und nahm die hohe Auszeichung und die stehenden Ovationen des Publikums entgegen.

2016-02-21_Lang-Bruhns

Internationale Erfolge aus Noordhoek

Verfasst am 21. April von Volker Hey.

Im niederländischen Noordhoek fand am letzten Wochenende das diesjährige internationale Turnier “The WoodenShoe“ statt. In der einzigartigen Kulisse der Kirche H.Jozef in Noordhoek tanzten die Paare in den unterschiedlichen Startklasse. “Die Stimmung unter den deutschen Paaren war insgesamt super. Alle haben sich gegenseitig angefeuert und gratuliert und wir haben Noordhoek ganz gut gerockt. Es war eine tolle Akustik und ein ungewöhnliches Ambiente in der Kirche“ teilte Martina Bruhns mit, die mit Ihrem Partner Christian Lang vom Bielefelder TC Metropol als bestes deutsches Paar im Finale beim WDSF Open Standard I den zweiten Platz erreichten. Markus und Monika Scheffler ( Grün-Gold Casino Wuppertal ) kamen bis in das Semifinale und ertanzten sich im Gesamtergebnis den neunten Platz.

Erstes Abschlussturnier im NRW-Pokal 2016

Verfasst am 18. April von Robert Soencksen.

Beim TTC Rot-Gold Köln wurden am Wochenende die letzten Turniere für die Hauptgruppe I und II Latein ausgetragen. Routiniert wurden die jeweils acht Turniere in angenehmer Atmosphäre am Samstag und Sonntag durchgeführt. Der NRW-Pokal läuft nun im dritten Jahr mit weiter wachsenden Teilnehmerzahlen, das Konzept scheint bei den Turnierpaaren angenommen zu werden. Leider nutzten bei den Abschlussturnieren am Sonntag einige Anwärter auf den NRW-Pokal-Gewinn ihre Chance nicht, denn nur anwesende und tanzende Paare können als Pokalsieger geehrt werden. Folgende Paare haben diese Gelegenheit wahrgenommen und haben den Pokal von Stefan Gessner, Beauftragter NRW-Pokal im TNW, entgegengenommen:

IMG_1687

Der TNW hat zwei neue Ehrenmitglieder

Verfasst am 18. April von Renate Spantig.

Auf dem 60. ordentlichen Vebandstag in Essen stellte das Präsidium des TNW den Antrag Karl-Josef Meißner und Horst Westermann die Ehrenmitgliedschaft zu verleihen. Das Plenum aus 25 Vereinen folgte diesem Antrag einstimmig. Ebenfalls einstimmig bestätigte der Verbandstag Achim Kraus als Breitensportwart und Patric Paaß als Jugendvorsitzender. Bei den turnusmäßigen Ergänzungswahlen wurden Tim Wattenberg als Kassenprüfer und Angelika Schmitt für die Verbandstagsleitung gewählt.

Bernd und Sandra Ketturkat im Tanz - Sieger der Landesmeisterschaft Senioren II Standard 2016

Gut besucht und elegant präsentierte sich die Vereinshalle des TSC Mönchengladbach. Dort fanden bis in die späten Abendstunde die TNW Landesmeisterschaften in den Standardtänzen der Senioren II A und S Klasse statt. Ein elangeladenes Publikum traf auf eine große Anzahl an Tänzerinnen und Tänzern, die um die insgesamt zwölf Medaillen in den zwei Leistungsklassen stritten. Doch nur zwei Paare trugen den Titel „Landesmeister 2016“ mit nach Hause.

Das Logo (alt) der TNW Jugend

Jugendvorstand ist offiziell komplett

Verfasst am 16. April von Thorben Heks.

Bei der am 09.04. abgehaltenen Jugenddelegiertenversammlung der Tanzsportjugend wurde der jüngst um drei Ämter ergänzte Vorstand bestätigt. Leider war die Teilnahme in den Räumlichkeiten in Wuppertal eher gering. Ob dies mit dem Termin oder der erst jüngst außerordentlichen JDV zu tun gehabt hat, weiß man nicht. Für die Zukunft würde man sich dennoch eine größere Teilnahme wünschen. Der nun vollständige und  zum Großteil neue Jugendvorstand freut sich auf die Aufgaben, die anstehen. Das Protokoll wird fristgerecht in der Zukunft im Downloadbereich einzusehen sein.

Das offizielle Jahresrückblicksvideo, was die Ressortberichte „ersetzt“, kann (später) hier eingesehen werden.

2015-07-05_Schmitz-Schmitz

Drei Meisterschaften, sechs Finalisten

Verfasst am 10. April von Volker Hey.

Deutschlandpokal und Deutsche Meisterschaft in Pinneberg

Deutschlandpokal Senioren IV Standard
63 Paare waren in der Startklasse der Senioren IV Standard nach Pinneberg gereist um Ihren Meister zu ermitteln. Unter der bewährten Turnierleitung von Dr. Tim Rausche tanzten die Paare über vier Runden, bis das Finale feststand. Das Ehepaar Schmitz aus Erftstadt ertanzte sich klar den zweiten Platz und damit Silber. Hans-Georg und Barbara Strunk, VTG Grün-Gold Recklinghausen, erreichten in der Gesamtwertung Platz Drei.

TNW Logo

TNW Verbandstagsheft ergänzt

Verfasst am 07. April von Volker Hey.

Das Verbandstagsheft für den 60. ordentlichen TNW-Verbandstag 2016, der am 17. April 2016 in Essen (casino-blau-gelb essen e.V., Fulerumer Str. 223, 45149 Essen) stattfindet, ist mit der Bilanz ergänzt worden.

Verbandstagheft TNW 2016

2016-03-19_DM-Latein282

Vinzenz Dorlitz / Albena Daskalova erfolgreich in Bulgarien

Verfasst am 07. April von Volker Hey.

Am letzten Wochenende fand in Varna, Bulgarien, die Black Sea Open 2016 statt. Die Düsseldorfer Vinzenz Dorlitz und Albena Daskalova waren bei dieser Veranstaltung doppelt erfolgreich. Bei dem Rising Star Turnier in der Lateindisziplin ertanzten sie im Finale den zweiten Platz. Beim darauffolgenden WDSF International Open Lateinturnier erreichten die Beiden als zweitbestes deutsches Paar das Semifinale.