TNW – Tanzsport in Nordrhein-Westfalen
IMG_9005

Bronze für Mathias Bach / Jessica Kerbs bei der danceComp

Verfasst am 04. Juli von Renate Spantig.

50 A-Standard Paare gingen am Samstagmorgen an den Start. Nach einer ersten Zwischenrunde tanzten 13 Paare das Finale, darunter drei Paare aus dem TNW. Christian Stejzel/Natalie Schneider erreichten den neunten Platz. Zwei TNW-Paare qualifizierten sich für das sechspaarige Finale. Lukas Gandor/Veronika Bauer kamen mit zwei vierten und drei fünften Plätzen nach Skating auf Platz fünf. Mathias Bach/Jessica Kerbs sahen die dreizehn internationalen Wertungsrichter in allen Tänzen ausser dem Wiener Walzer auf Platz drei.

Finale Hauptgruppe A Standard

1. Florian Fürll / Liz Lydia Langheinrich, Tanzsportclub Casino Dresden
2. Andrii Yefremchenkov / Dascha Stegnin, TC Blau-Orange Wiesbaden
3. Mathias Bach / Jessica Kerbs, Bielefelder TC Metropol
4. Marius Dürr / Vanessa Weiß, TSC Rot-Weiß Böblingen
5. Lukas Gandor / Veronika Bauer, Tanzsportclub Dortmund
6. Marc Reif / Désiré Steinbach, TC Blau-Orange Wiesbaden

Lalafarjan LAKU
2015-07-03_Hoffmann-Krueger

Bronze für Andreas Hoffmann / Isabel Krüger in Wuppertal

Verfasst am 04. Juli von Volker Hey.

Bei der 12. danceComp konnten sich Andreas Hoffmann / Isabel Krüger in dem WDSF Turnier der Senioren Latein I die Bronzemedaille ertanzen. Bei beinahe 40 Grad Außentemperaturen war es nach drei Runden, wobei schon das Semifinale alle 12 Paaren gleichzeitig auf der Fläche waren, eine wahre Herausforderung und ein echter Konditionstest für die Paare.
Im Semifinale konnten sich zwei weitere TNW-Paare platzieren:
Marlin Hötting / Freia Schwertfeger wurden Achte, Ansgar Himmel / Vesna Petrovic erreichten den elften Platz.
1. RubenVicinana Lopez / Eva Moya, Spanien (5)
2. Carlos Ciera / Eva Nieto, Spanien (11)
3. Andreas Hoffmann / Isabel Krüger, Excelsior Köln (16)
4. Michael Horstmann / Denise Heller, Belgien (20)
5. Dmytro Kapustynskyy / Yevgeniia Sikorska, Ukraine ( 24)
6. Michele Squarcini / Diletta Masi, Italien (29)

8. Marlin Hötting / Freia Schwertfeger, Rot Gold Köln
11. Ansgar Himmel / Vesna Petrovic, Rot Gold Köln

2015-07-03_Patt-Schaefer

Niklas Patt/Caterina Schaefer im Finale der Rising Stars

Verfasst am 04. Juli von Volker Hey.

Das 64 Paare traten in der Klasse der Rising Stars Standard in Wuppertal an. Im Semifinale waren von den zwölf gemeldeten Nationen noch acht vertreten, im Finale immer noch fünf. Niklas Patt/Caterina Schaefer vom TSK Sankt Augustin erreichten das Finale und wurden Vierte.

1. Yahor Boldysh/Polina Mineeva, Weißrussland (5)
2. Giulio Petrilli/Ida Marszalek, Polen (16)
3. Grigorij Gelfond/Isabel Tinnis, TC Blau-Orange Wiesbaden (16)
4. Niklas Patt/Caterina Schaefer, TSK Sankt Augustin (19)
5. Jonas Alexander Pettersen/Helene Spilling, Norwegen (22)
6. Nicolo Barbizi/Julie Graversen, Dänemark (27)

2015-07-03_Ketturkat-Ketturkat

178 Paare der Senioren II Standard gingen beim WDSF-Ranglistenturnier der danceComp in der historischen Stadthalle in Wuppertal an den Start. Um 21.45 Uhr schritten die sechs Finalisten über den roten Teppich und tanzten das erste Finale des Abends. Die Goldmedaille ging mit vier gewonnenen Tänzen erneut nach Italien an Stefano Bernardini/Stefania Martellini, die damit den amtierenden Weltmeister und Landsmann Alberto Belometti/Barbara Pini auf den zweiten Platz verwiesen. Die Bronzemedaille ertanzten sich die Vizeweltmeister Pierre Payen/Isabelle Reyjal. Bernd und Sandra Ketturkat vom TC Royal Oberhausen erreichten das Finale und wurden Fünfte. Im Semifinale ertanzten sich Dr. Wolfgang Lauer/Michaela Rothländer aus Aachen Rang acht.

1.Stefano Bernardini/Stefania Martellini, Italien (6,0)
2. Alberto Belometti/Barbara Pini, Italien (9,0)
3. Pierre Payen/Isabelle Reyjal, Frankreich (16,0)
4. Gert Faustmann/Alexndra Kley, Blau-Silber Berlin Tanzsportclub (19,0)
5. Bernd und Sandra Ketturkat, TC Royal Oberhausen (25,0)
6. Peter und Miriam Pfeiffer, Braunschweig Dance Compaany (30,0)

8. Dr. Wolfgang Lauer/Michaela Rothländer TSC Schwarz-Gelb Aachen

Josef-Vonthron

Josef Vonthron verstorben

Verfasst am 01. Juli von Volker Hey.

Mit Trauer teilen wir mit, dass unser Ehrenpräsident Josef Vonthron am gestrigen Abend verstorben ist, kurz nach Vollendung seines 80. Geburtstags. Josef Vonthron war über Jahrzehnte als Sportfunktionär unermüdlich tätig und hat unseren Tanzsport nachhaltig geprägt. Er hatte ein sehr großes Herz für unseren Sport und unsere Sportler.

Die wichtigsten Stationen:

1970 Gründungsmitglied des Tanz- und Gesellschaftsclubs Porz
1975 Eintritt ins Präsidium des Tanzsportverbandes Nordrhein-Westfalen
1978 1. Vorsitzender TGC Rot-Weiß Porz
1988 1. Vorsitzender des TNW; er blieb Präsident bis 2012
1993 Verleihung des Bundesverdienstkreuzes am Band
1998-2006 Vizepräsident des Deutschen Tanzsportverbandes
2000 Verleihung der Sportplakette des Landessportbundes
2012 Ehrenpräsident TNW
Er erhielt die TNW und DTV-Ehrungen in bronze, silber, gold

Unser Mitgefühl gilt seinen Kindern und Enkelkindern.
Wir werden ihn in dankbarer Erinnerung behalten.

Das Präsidium TNW

 

Die Trauerfeier findet am 20.07.2015 um 10.00 Uhr auf dem Friedhof an der Paulstraße statt.

( 51149 Köln-Porz / Westhoven, Eingang Robertstraße )

2015-05-02_Lehmann-Kleinschmidt

Nach einer fast siebenjährigen Tanzpartnerschaft beenden Vadim Lehmann und Maria Kleinschmidt (TC Seidenstadt Krefeld) ihren gemeinsamen Weg. Beide bedanken sich bei bei ihren Trainern, darunter Harry Körner, Pavel Kurgan, Asis Khadjeh-Nouri, Dirk Heidemann, Martin Pastor und Horst Beer. Ein besonderer Dank geht an den Bundessportwart Michael Eichert und an den TNW Landessportwart Ivo Münster, sowie an den DTV und den TNW für die Unterstützung über diesen langen Zeitraum. Beide suchen nach neuen Partnern und werden dem Tanzsport treu bleiben.

15ti07

Der Druckfehlerteufel hat zugeschlagen

Verfasst am 29. Juni von Volker Hey.

In der aktuellen TMU 07-15 hat leider der Druckfehlerteufel zugeschlagen. Auf der Seite 16 in der Rubrik Lehrgänge „Sportförderlehrgang Nr 35-15″ betragen die Kosten nicht € 200,00, sondern € 20,00. Wir bitten das zu entschuldigen. Die Redaktion.

Relegationsaufsteiger 2015 JMD Oberliga

Relegationen Jazz- und Modern Dance 2015 in Oberhausen

Verfasst am 29. Juni von Thomas Prillwitz.

JMD

Am letzten Wochenende durften zum letzen Mal in diesem Jahr die qualifizierten Teilnehmer ihr Können unter Beweis stellen. Durch ihre Platzierungen im Ligabetrieb 2015 wurden die jeweiligen Startfelder am Samstag Jugendlandesliga/Jugendverbandsliga und Verbandsliga/Oberliga, am Sonntag Oberliga/Regionalliga und Landesliga/Verbandsliga besetzt. Trotz der Absagen einzelner Formationen, gingen Startfelder bis zu 14 Teams beim TC Royal Oberhausen motiviert in den jeweiligen Auf- bzw. Abstiegskampf.

Nachfolgende Ergebnisse wurden teilweise durch Stichrunden ermittelt, um klare Platzierungen für eventuelle Änderungen im Ligabetrieb 2016 zu haben.

Qualifikation zur Jugendverbandsliga

1   Torbelino – TSA d. Sport Club Halle 1919 – 26114 Aufstieg in die Jugendverbandsliga
2   Emosie – TSZ Royal Wulfen – 33242 Aufstieg in die Jugendverbandsliga
3   Dance Line – JMD Abt. d. TSV Hochdahl 64 – 41326
4   point. – DJK SF Dülmen Abteilung Tanzen – 55431
5   Fourmation – TSA d. Herner Turn-Club 1880 – 14563
6   Sunrise – TSC Recklinghausen – 62655

 

Qualifikation zur Oberliga

1   Escalera – TSA d. Tura Rüdinghausen   – Aufstieg in die Oberliga
2   Black Jack – TSA d. Troisdorfer TV 1891 – Aufstieg in die Oberliga
2   InTime – kreAktivis Münster – Aufstieg in die Oberliga
4   Akzente – TSC Grün-Weiß Aquisgrana Aachen – Aufstieg in die Oberliga
4   Vis-à-vis – TSC Warendorf – Aufstieg in die Oberliga
6   Be Crazy – TSA d. Herner Turn-Club 1880
7   akzepTanz – Tanzsportzentrum Paderborn
8   InMotion – TSA d. TSC Münster-Gievenbeck
9   Liberamente – TSA d. TV 1894 Eitorf
10   TanzAktion – TSA d. Hammer Sport Club 2008
11   La Vida – TSA d. Sport Club Halle 1919

 

Qualifikation zur Regionalliga

1   Dancelicious – TSA Dancelicious d. Futsalicious Essen – 13421 – Aufstieg in die Regionalliga
1   Dance Art – JMD Abt. d. TSV Hochdahl 64 – 32114 – Aufstieg in die Regionalliga
3   Hot Steps – TSC Warendorf – 21243
4   Siyanda – TSA JMD d. TV 1905 Unterbach – 54532
5   Avalanche – TC Grün-Weiß Schermbeck – 45355

 

Qualifikation zur Verbandsliga

1   Finess – TSA d. SuS Schröttinghausen-Deppendorf – Aufstieg in die Verbandsliga
1   The Maze – Spiel- und Sportverein Rhade 1925 – Aufstieg in die Verbandsliga
1   Dance Brigade -DJK SF Dülmen Abteilung Tanzen – Aufstieg in die Verbandsliga
1   Reverie – TSC Haltern – Aufstieg in die Verbandsliga
1   INCEPTION – TSG move&dance Ibbenbüren – Aufstieg in die Verbandsliga
1   Levitation – TSA d. TV Einigkeit 07/52 Waltrop – Aufstieg in die Verbandsliga
7   Estrella – TSA d. Barmer TV 1846
8   La Dyne Dancecompany – Das Tanzstudio (TAF) Leverkusen
9   Explosion – TC Royal Oberhausen
10   Dragonflies – TSA d. Bonner TV 1860
11   KompAKT – TSA d. Germania Lohauserholz-Daberg
12   La dolce vita – TSZ Royal Wulfen
13   BEATZ – TSG Erkelenz
14   Viva la Vida – TSC Warendorf

Foto: Aufsteiger 2015 JMD / Fotograf: Thomas Prillwitz

25e23fbc8b

Schulsportgemeinschaften

Verfasst am 26. Juni von Juliane Pladek-Stille.

Vereine, die im kommenden Schuljahr mit Schulen kooperieren und Schulsportgemeinschaften im Bereich Tanz anbieten möchten, sollten sich möglichst bald mit den Schulen in Verbindung setzen.
Das Online-Antragsverfahren für die Förderung der Schulsportgemeinschaften im Schuljahr 2015/16 startet für die Schulen am 08.06.2015 und endet am 02.09.2015. Bis zu diesem Zeitpunkt können die Schulen online ihre Anträge stellen. Bitte beachten Sie diesen Termin! Eine Antragsstellung nach diesem Termin ist für die Schulen nicht mehr möglich.
Talentstützpunktleitungen können bis zum 26.08.2015 ihre Anträge vorbereiten, die rechtsgültige Antragstellung kann ausschließlich durch die Schule (Schulleitung) erfolgen.
Weitere Informationen unter:
http://www.schulsport-nrw.de/schule-und-sportverein/schulsportgemeinschaften.html

Logo JMD

Ausschreibung JMD-Turnierbewerbungen 2016

Verfasst am 25. Juni von Marcell Belles.

JMD

Ab sofort können Turnierbewerbungen für die JMD-Formation – Saison 2016 (Hauptgruppe/Jugend/Kinder) eingereicht werden. Der Tanzsportverband Nordrhein-Westfalen e. V. würde sich freuen, wenn sich wieder zahlreiche Vereine bereit erklären, solche Veranstaltungen durchführen zu wollen.

Die Bewerbungsfrist endet am 01. September 2015.

Die Formationsbesprechung zur Ligasaison 2016 (inklusive der Turniervergabe für die Saison 2015/2016) findet am Sonntag den 20.September um 14:00 Uhr im Hörsaal IV der Sportschule Duisburg-Wedau, Friedrich-Alfred-Strasse 25, 47055 Duisburg statt.

Die Unterlagen für die Ligaversammlung finden Sie unter den folgenden Links:

Anschreiben
Einladung
vorläufige Ligaeinteilung
Rahmenplan
Bewerbungsformular

mirage_voerde_dm_jug_jmd_2015

Deutscher Meister JMD der Jugend 2015 – „l`équipe“

Verfasst am 21. Juni von Marcell Belles.

JMD

Die besten 14 Jugendformationen trafen sich heute um den Titel „Deutscher Meister Jazz & Modern Dance“ in der Gruppe der Jugend zu ertanzen. Auf der gleichen Fläche, wo schon am Vorabend der Titel in der Hauptgruppe ausgestanzt wurde kämpfte heute die Jugend um die begehrten Plätze. das Ergebnis hat auch Auswirkungen auf die Qualifikation zur Weltmeisterschaft in diesem Jahr. Die Plätze eins bis vier qualifizieren sich hier direkt.

14 Arabesque 150620-470
JMD

Pünktlich um 18 Uhr wurden die Fans der JMD Szene von in der Halle „Am Hallo“ in Essen von Claudia Laser-Hartel begrüßt. Die Zuschauerränge waren ordentlich gefüllt, was für eine gute Stimmung schon zu Beginn des Turniers führte. Nach musikalischer Einleitung durch Gospelchor  „Made in Essen“ konnte es los gehen. 14 Formationen starteten in diese Deutsche Meisterschaft. Nach der Vorrunde und dem Verlust von vier Mannschaften, darunter auch „Madley“ (Dinslaken), ging es in eine Zwischenrunde mit 10. Zu diesem Zeitpunkt stand das Ergebnis des Relegationsturniers aber schon fest. „Art of Jazz“ (Bremerhaven) und „Karmacoma“ (Egelsbach) tanzen in der Saison 2016 in der 1. Bundesliga. „The Dancing Rebels“ (Schermbeck) verpassten hier den Einzug in das Finale nur knapp.

Protokoll Verbandstag 2015

Verfasst am 19. Juni von Tim Wattenberg.

Das Protokoll vom 59. ordentlichen Verbandstag des TNW am 26.04.2015 in Düsseldorf wurde samt Anlagen online gestellt.

Es findet sich im Downloadbereich unter TNW Verbands-Info > TNW-Verbandstage > 59. ordentlicher Verbandstag des TNW.

Protokoll VT 2015


Protokoll VT 2015 Anlagen

jmd_tanztage_2015

TNW JMD Tanztage – on Tour 2015

Verfasst am 19. Juni von Marcell Belles.

JMD

 

Nach der erfolgreichen Premiere der “Kinder- und Jugendtanztage-on Tour” im letzten Jahr, folgt nun die zweite Auflage: Am 22./23. August 2015 finden die TNW JMD Kinder- & Jugendtanztage 2015 für alle Tänzerinnen und Tänzer im JMD-Jugendbereich statt!
Um euch lange Anfahrten zu ersparen, kommen wir zu euch: Am 22. August machen wir Station in Ibbenbüren und am 23. August in Düsseldorf.
Das Workshopangebot umfasst neben Kursen zu den Tanzstilen Contemporary, Modern und Jazz auch Einheiten zu speziellen Themen wie “Sprünge & Dynamik” und “Floorwork”. Besonders dem “Partnering” widmen wir uns an diesem Tag und bieten Workshops in verschiedenen Levels an.