TNW – Tanzsport in Nordrhein-Westfalen
* * * Im Rahmen des Flughafen Event „Tanz, Terminal tanz“, am 05.06. im Düsseldorfer Flughafen, haben interessierte TNW Vereine die Möglichkeit sich zu präsentieren. Nähere Infos bei Norbert Jung * * *
Sunshine_3+

Die Serie: JMD-Berichte aus den Vereinen

Verfasst am 30. Mai von Klaus Berns.

JMD

Zwei DM-Qualifikationen für den TSV Kastell Madley und Sunshine bei Deutschen Meisterschaften dabei

Alle drei Jazz- und Modern Dance-Formationen des TSV Kastell Dinslaken bestritten am 21./22.05.2016 mit Trainerin Ljalja Horn-Ivanisenko wichtige und wegweisende Turniere im niedersächsischen Schöningen.

Den Anfang machten am Samstag „Esperanza“ und „Madley“ beim Saisonabschlussturnier der 2. Bundesliga Nord-Ost/West. Für „Esperanza“ ging es dabei um den Klassenerhalt. Die hinteren Plätze lagen in der Gesamttabelle enorm eng beieinander, so dass der vierte Wettkampf den Ausschlag geben sollte. Zwar gelang „Esperanza“ nach der Vorrunde der Sprung in das Große Finale nicht, jedoch belegten sie im Kleinen Finale Rang 2 und wurden Neunter des Turniers. Im Gesamtklassement bescherte ihnen dies den 8. Platz. Dieser bedeutet erst einmal nicht den Abstieg, kann jedoch bei ungünstigen Ergebnissen bei der Deutschen Meisterschaft doch noch zu diesem führen. Bis Mitte Juni muss sich das Team noch gedulden, um zu erfahren, ob es in der nächsten Saison in der 2. Bundesliga oder der Regionalliga starten wird.

TNW Logo

Für die Lizenzerhaltlehrgänge für Trainer C Formationen / Workshop für Formationstrainer, -assistenten und Formationsbetreuer am 18. Juni in Braunschweig und am 19. Juni 2016 in Ludwigsburg liegen bisher leider zu wenig Anmeldungen vor, dass sowohl der erste Termin in Braunschweig, als auch der zweite Termin in Ludwigsburg kurz vor einer Absage des Lehrgangs stehen. Es fehlen jeweils noch Teilnehmer, damit der Workshop stattfinden kann.

Bei Interesse finden Sie alle Informationen zu diesen und weiteren Lehrgängen auf der Seite des DTV unter Lehre.

2016-05-30_Stejzel-Schneider-

„Standing Ovation“ nach dem letzten Quickstep! Das Publikum im Tanzsportzentrum des Bielefelder TC Metropol unterstützte lautstark die Turnierpaare der Hauptgruppen B und A Standard vom ersten bis zum letzten Takt. Die großartige Atmosphäre, begleitet durch eine von vielen Seiten gelobte Musikauswahl, wirkte ansteckend auf die Tänzerinnen und Tänzer, die ihre Bestleistungen demonstrierten.

Obwohl das Feld, bestehend auf 17 Paare, im Vergleich zum Vorjahr einen leichten Starterrückgang zu verzeichnen hatte, war die tänzerische Qualität der Paare sehr hoch, sodass die Fläche von allen Teilnehmern gut genutzt wurde.

_WSI4472

Am 27. und 28. Mai 2016 fand die Internationale Offene Deutsche Meisterschaft der Frauen- und Männerpaare im Saalbau Stadthalle Bergen Frankfurt statt. Mit rund 160 Tänzerinnen und Tänzer, mitgereisten Schlachtenbummlern und Zuschauern aus der Region,  war schon beim Turnierbeginn eine riesen Stimmung vorhanden. Die Leistungen der Tänzerinnen und Tänzer  wurden nicht nur mit Medaillen belohnt, denn Beifallstürme und eine sagenhafte Stimmung, gaben den notwendigen Ansporn diese Leistung zu erbringen.

2016-04-30_Goldene55_080

Paris Tag 3 – Erfolg bei den Senioren

Verfasst am 29. Mai von Volker Hey.

Am dritten Tag der Paris Open waren Christian Böhm und Elisabeth Striegan-Böhm (TSC Dortmund) im Pariser Stade Pierre-de-Coubertin beim WDSF Open Senioren IV Turnier mit von der Partie. 17 Paare gingen in diesem Wettbewerb an den Start, bei dem sich das Paar aus Dortmund für das Finale qualifizierte. Mit drei dritten und zwei vierten Plätzen ertanzten sich die Beiden den dritten Platz.

2015-05-28_Open_Paris

2 TNW Paare in den Finals der Paris Open

Verfasst am 29. Mai von Volker Hey.

Im WDSF Open Turnier der Senioren in Paris konnten sich Christian Lang und Martina Bruhns (Bielefelder TC Metropol) für das Finale qualifizieren und erreichten im Gesamtergebnis den fünften Platz. Im WDSF International Open Standardturnier erreichten Bogdan Ianosi/Stefanie Pavelic (TD Tanzsportclub Düsseldorf Rot-Weiß) nach drei Runden das Finale und ertanzen Platz Sechs.

2016-05-27_Klinkhammer-Perplies

Spannendes Finale in Paris

Verfasst am 28. Mai von Volker Hey.

Michael Klinkhammer / Miriam Perplies ertanzen sich den vierten Platz

Mit drei Einsen in der Samba, fünf mal Platz eins im Cha-Cha-Cha, vier mal Platz eins in der Rumba, vier mal Platz eins im Paso Doble, sowie zwei mal Platz eins im Jive werteten die dreizehn Wertungsrichter das Paar aus Velbert bei der WDSF Open in Paris im Gesamtergebnis auf den vierten Platz. 10 Paare gingen bei diesem Turnier an den Start.

Siegerehrung D 160528-161A

Landesmeisterschaft Hauptgruppe D/C Standard vor vollen Rängen

Verfasst am 28. Mai von Ronald Frowein.

Im gut gefüllten Clubheim des VTG Grün-Gold Recklinghausen, der die Meisterschaft mit viel Engagement vorbereitet hatte, stellten sich mit 19 D- und inclusive dreier Aufsteigerpaare 18 C-Paaren einige Paare mehr als im Vorjahr der Konkurrenz. Die Entscheidungsfindung war bei einer jungen Wertungsrichtergarde, die ihren Meisterschaftseinstand gab, in guten Händen. Die D-Klasse gewannen Sven Batista Steinbach/Kimberley Winona Gottensträter, die ihre Erfahrung aus den erfolgreichen Turnieren zuvor in die Waagschale warfen, vor Lysander Presser/Lill König, die im Quickstep die Nase vorn hatten. In der C-Klasse setzten sich  die Vorjahresmeister der D-Klasse Andreas David Leurs/Sandra Börger klar an die Spitze.

Ergebnisse:

Foto BDC2

Die Serie: JMD-Berichte aus den Vereinen

Verfasst am 23. Mai von Klaus Berns.

JMD

Erfreulicher Saisonabschluss der Boston Dance Company in Schöningen

 

Am Samstag machte sich die Boston Dance Company des Boston-Club Düsseldorf e.V. auf den Weg zu ihrem letzten Ligaturnier in Schöningen. Die Formation um das eingespielte Trainergespann Friederike Betz und Sinja Obels, gleichzeitig auch Tänzerin in der Formation, hatte sich in den letzten Wochen intensiv auf den Abschluss der Saison vorbereitet.

TNW Logo

DTV-Verbandstag 2016 am 18./19. Juni 2016 in Düsseldorf

Verfasst am 23. Mai von Volker Hey.

Sehr geehrte Damen und Herren,

der Deutsche Tanzsportverband e.V. hat den diesjährigen DTV-Verbandstag am 18. und 19.06.2016 nach Düsseldorf einberufen. Auf der Tagesordnung ist u.a. der Antrag auf Änderung der Finanz- und Werbeordnung DTV aufgeführt. Das TNW-Präsidium möchte alle Vereinsvorstände dringend bitten, sich vorab mit den vorgelegten Unterlagen (die Vorlage finden Sie hier)  intensiv zu beschäftigen.
Das TNW-Präsidium würde es sehr begrüßen, wenn zum Verbandstag möglichst viele TNW-Vereine anwesend sein könnten und ihre Meinung äußern würden.

Sollten Sie nicht nach Düsseldorf reisen, möchten wir Sie bitten, das Stimmrecht Ihres Clubs auf das TNW-Präsidium zu übertragen. Bitte geben Sie uns gleichzeitig bekannt, wie wir in Ihrem Sinne abstimmen sollen. Unterzeichnen Sie dafür die Vollmacht und senden Sie diese bis spätestens 11.06.2016 an die TNW-Geschäftsstelle in Duisburg zurück. Es wäre schade, wenn die Stimmen Ihres Vereins verfallen würden. Denn nur mit einer großen Anzahl Stimmen können wir die Interessen des Tanzsports in Nordrhein-Westfalen auch angemessen vertreten.

Für den Fall, dass Sie sich später doch noch entscheiden selbst nach Düsseldorf zu reisen, können Sie jederzeit über die bereits abgetretenen Stimmen im Tagungslokal ge­gen eine Vollmacht verfügen.

Mit freundlichen Grüßen
TANZSPORTVERBAND
NORDRHEIN-WESTFALEN e.V.

Das Präsidium

TNW Logo

Die Formationsbesprechung des Ligabereiches West ist festgesetzt auf Sonntag, 11. September 2016 um 14:00 Uhr in der Sportschule Duisburg-Wedau, Hörsaal IV, Friedrich-Alfred-Straße 25, 47055 Duisburg.
Als Tagesordnungspunkte sind neben einem Rückblick auch die Ligaeinteilung und die Vergabe der Turnier für die Saison 2016/2017 vorgesehen.
Die Unterlagen für die Ligaversammlung finden Sie im Downloadbereich von tanzsport.de.

TNW Logo

onlinetickets für die danceComp 2016

Verfasst am 23. Mai von Volker Hey.

Für die diesjährige danceComp wurde ein Ticketservice eingerichtet.

Informationen dazu finden Sie hier.

JMD

Pirouette“ lässt Konkurrenz hinter sich

Verfasst am 23. Mai von Volker Hey.

JMD

JMD Regionalmeisterschaft Jugend Nord – Schöningen

Hop oder top – das war das Motto der Regionalmeisterschaft Jugend Nord am zweiten Turniertag Jazz- und Modern Dance in Schöningen. Am Ende eines spannenden Wettkampftages siegte klar die Formation „Pirouette“ aus Wupppertal vor den Niedersachsen „Twirly“.
Quelle: DTV

2016-03-19_DM-Latein430

Internationale Erfolge

Verfasst am 23. Mai von Volker Hey.

Im rumänischem Bukarest fanden am Wochenende WDSF International Open Turniere in der Standard- und der Lateinsektion statt. 47 Paare gingen in der Hauptgruppe Standard am Samstag an den Start. In der dritten Runde, dem Semifinale, ertanzten sich Bogden Ianosi/Stefanie Pavelic (TD Tanzsportclub Düsseldorf Rot-Weiß) den achten Platz in der Gesamtwertung. 55 Paare starteten am Sonntag in der Lateindiziplin. Als zweitbestes deutsches Paar, verpassten Lars Erik Pastor/Natalia Szypulska (TC Seidenstadt Krefeld) das Finale knapp und erreichten in der Gesamtwertung Platz Sieben. Bei den Rising Stars Latein konnten Michael Kaufmann/Katrin Kallus (TD Tanzsportclub Düsseldorf Rot-Weiß) überzeugen und ertanzten sich im Finale den sechsten Platz.

Tanzende Schulen 2016

Tanzende Schulen 2016 jubiliert mit Erfolg

Verfasst am 22. Mai von Thorben Heks.

Zum zehnjährigen Jubiläum des Landeswettbewerbs „Tanzende Schulen“ fanden sich in der Kreissporthalle Herford an die 150 Schüler und Schülerinnen, begleitet von vielen Eltern und Freunden, bei prächtigem Sonnenschein ein. Auf zwei Flächen präsentierten die 16 Schulmannschaften ihr Können in der Standard- und Lateinsektion. Sieger am Ende des Tages waren hier die Mannschaften vom Königin-Mathilde-Gymnasium Herford „A-Team“ (WKII), sowie das Ravensberger Gymnasium Herford „A-Team“(WKIII). Im Mannschaftswettbewerb der Formationen gingen insgesamt 5 Teams an den Start. Die Pokale, Urkunden, Süßigkeiten und auch Gutscheine für die Jugendtanztage gingen hier an das Gymnasium Remigianum et al. Borken (WKII) und an das Ravensberger Gymnasium (WKIII).