Vereinstreffen Köln

Vereinstreffen in Köln ein Erfolg

Verfasst am 22. Oktober von Thorben Heks.

17 Vereine waren beim heutigen Vereinstreffen im Vereinsheim des TTC Rot-Gold Köln anwesend. Landesportwart Ivo Münster referierte und berichtete mit Unterstützung von Armin Scholz-Behlau über das Projekt der elektronischen Sportverwaltung (ESV), welches derzeit konzipiert, geplant und umgesetzt wird. Hierbei ging er auf die wesentlichen, derzeit absehbaren Änderungen für den Sport- und Turnierbetrieb ein und konnte auf alle Zwischenfragen der Interessierten, waren sie teils noch so exotisch, eine profunde Antwort geben. Münster referiertIm Anschluss wurde noch auf die zukünftigen TSO Änderungen, unter anderem bezüglich der Kleiderordnungsänderungen (Damenrock), eingegangen. Der vorangeschrittenen Zeit geschuldet, blieb ein Austausch zwischen den Vereinsvertretern jedoch aus. Ivo Münster äußerte sich positiv über die rege Teilnahme und wünschte sich so ein Interesse auch für kommende Veranstaltungen dieser Art.

LalafarjanLAKU
Beckmann/Pape

Abschluss NRW-Pokal HGR/HGR II Standard

Verfasst am 21. Oktober von Thorben Heks.

Magere Ausbeute beim NRW-Pokal Abschlusswochenende der Hauptgruppe und Hauptgruppe II Standard. Zu den letzten Turnieren der ersten NRW-Pokalserie im TNW fanden nur wenige Paare und Zuschauer den Weg in das Clubheim des Boston-Club Düsseldorf. Die Turnierleiter des Wochenendes Rüdiger Konopatzki (Samstag) und vor allem Burkhard Hans (Sonntag) machten das Beste aus der Situation und führten locker und routiniert durch die Turniere. Schlussendlich konnten sowohl die fleißigen Tänzer der ganzen Serie, als auch die, die ihr erstes Turnierwochenende der Serie bestritten sich über den Gesamtsieg freuen.

Erinnerung Vereinstreffen zum Thema ESV

Verfasst am 19. Oktober von Ivo Münster.

Das TNW Präsidium informiert im Rahmen von 2 Vereinstreffen zu den Schwerpunktthemen:

- Elektronische Sportverwaltung (ESV) – Was kommt auf die Vereine zu und was ist zu tun.

- wichtige TSO Änderungen ab 01.01.2015

Darüber hinaus können bei Interesse gerne auch weitere Themen angesprochen werden. Über zahlreiche Teilnehmer würden wir uns freuen.

22.10.2014, 19.00 Uhr, Clubheim TTC Rot-Gold Köln e.V., Venloer Str. 1031, Köln

24.10.2014, 19.00 Uhr, Clubheim Bielefelder Tc Metropol e.V., Meisenstr. 59, Bielefeld

Lusin-Lusin

Hoffmann / Krüger gewinnen Senioren I Latein Open

In Helsinki, Finnland, fanden zahlreiche Weltranglistenturniere statt, darunter auch die neu eingeführten Nordeuropäischen Meisterschaften Standard und Latein. Valentin und Renata Lusin verpassten das Standardfinale knapp und belegten den Anschlussplatz sieben. Die fünffachen Deutschen Meister Andreas Hoffmann/Isabel Krüger gewannen das WDSF Open Turnier in der Klasse der Senioren I Latein. Bei dem WDSF Open Turnier der Senioren I Standard wurden Michael Beckmann/Bettina Corneli Vierte.

Der TSC Rot-Gold-Casino Nürnberg hat den Startplatz des B-Teams in der 2. Bundesliga  Standard zurückgegeben. Die Mannschaft war erst im Mai aufgestiegen, auf Gund von Abgängen und beruflichen Verpflichtungen der Tänzer, war es dem Verein aber nicht gelungen, eine Mannschaft aufzustellen.

Deshalb wird das A-Team der TSA des TSV Bocholt den freien Platz einnehmen. Bundessportwart Michael Eichert hat das Team, das beim Aufstiegsturnier zur 2. Bundesliga Standard im Mai den dritten Platz belegte, nachnominiert.

 

Meldefrist in Aachen verlängert

Verfasst am 15. Oktober von Stefan Geßner.

Der TSC Grün-Weiß Aquisgrana Aachen verlängert die Meldefrist für die Paare, die am 25.+26.10.2014 an der NRW-Pokal-Serie (Abschlussveranstaltung 2014) teilnehmen wollen. Meldeschluss für alle Kurzentschlossenen ist nun der kommende Montag, 20.10. 2014 um 20 Uhr. Der Club freut sich auf Eure Meldung.

LS66-Strunk-GF-02

Endveranstaltung “Leistungsstarke 66″

Verfasst am 13. Oktober von Tim Wattenberg.

Im Rahmen des “Ball in Rot-Gold” lud der TTC Rot-Gold Köln zur Endveranstaltung der “Die Leistungsstarke 66″ ein. Von den 61 teilnehmenden Paaren der Turnierserie trafen sich die 29 qualifizierten Paare, um das Abschluss – Turnier der Serie zu bestreiten und letzte Punkte für die Gesamt-Wertung zu sammeln. Begleitet von der vorzüglichen Live-Musik der Feedback Dancing Band qualifizierten sich 6 Paare aus 5 LTVs für das Finale. Unangefochten gewannen Dr. Marcel Erné / Birgit Suhr-Erné aus Hannover. Sie wurden durch Chairman Jürgen Schwedux, DTV Beauftrager für Senioren-Leistungssport, auch zum Gesamt-Sieger der Serie gekürt.

Kombi Breitensport

Verfasst am 12. Oktober von Heidrun Dobeleit.

Der Kombi Breitensport findet in diesem Jahr am 22. und 23. November wieder in den Räumen der VTG Recklingausen statt.

Angeboten wird ein bunter Mix aus den verschiedensten Tanzrichtungen: neben Standard und Latein  auch Videoclip-Dancing, Hip-Hop Grundlagen, Zumba, Westcoast-Swing, Salsa und Tanzen mit Singles. Daneben auch überfachliche Einheiten zum Stimmtraining. und zur Verlängerung der DTSA- Abnehmer-Lizenz. Weiter im Angebot sind Einheiten zum zielgruppengerechten Warm-Up und zum gesunden Umgang mit den Füßen.

Zeitplan

Meldefrist beim NRW-Pokal verlängert

Verfasst am 08. Oktober von Stefan Geßner.

Der Boston-Club Düsseldorf hat die Meldefrist für den NRW-Pokal der Hgr.+Hgr.II Standard (Abschlussveranstaltung 2014) am 18.+19.10. verlängert. Stichtag ist nun der kommende Montag, 13.10.  20 Uhr. Wer sich also noch  kurzfristig anmelden möchte, kann dieses noch tun. Der Boston-Club freut sich auf Euch.

JMD_TTOT_2014

TNW JMD Tanztage – on Tour

Verfasst am 07. Oktober von Marcell Belles.

Nach der erfolgreichen Premiere der “Kinder- und Jugendtanztage-on Tour” stehen nun die alljährlichen Tanztage vor der Tür: Am 15./16. November 2014 finden die TNW JMD Tanztage für alle Tänzerinnen und Tänzer im JMD-Bereich statt!
Um euch lange Anfahrten zu ersparen, kommen wir zu euch: Am 15. November machen wir Station in Halle (Westfalen), am 16. November in Hilden.
Das Workshopangebot ist breit gefächert: neben dem obligatorischen Partnering-Workshop gibt es spezielle Kurse zum Thema “Turns & Jumps”, “Modern Floor” und “Movement Research”. Die Tanzstile “Lyrical Jazz”, “Contemporary” und – ganz neu – “Urban Contemporary” vervollständigen das vielfältige Angebot. Im Anschluss an die Workshops können alle Teilnehmer kostenfrei beim “Body Awareness” – Cool down relaxen!

Vereinstreffen zum Thema ESV

Verfasst am 06. Oktober von Ivo Münster.

Das TNW Präsidium informiert im Rahmen von 2 Vereinstreffen zu den Schwerpunktthemen:

-Elektronische Sportverwaltung ( ESV) – Was kommt auf die Vereine zu und was ist zu tun.

- wichtige TSO Änderungen ab 01.01.2015

Darüber hinaus können bei Interesse gerne auch weitere Themen angesprochen werden. Über zahlreiche Teilnehmer würden wir uns freuen.

22.10.2014, 19.00 Uhr, Clubheim TTC Rot-Gold Köln e.V., Venloer Str. 1013, Köln

24.10.2014, 19.00 Uhr, Clubheim Bielefelder Tc Metropol e.V., Meisenstr. 59, Bielefeld

Holland Masters Standard

Holland Masters Tag 2

Verfasst am 05. Oktober von Volker Hey.

Am zweiten Tag der Holland Masters in Steenwijk ertanzen sich Bogdan Ianosi und Stefanie Pavelic (TD Tanzsportclub Düsseldorf Rot-Weiß) im Turnier der WDSF Open Standard den zweiten Platz. Florian Bonn und Janina Pempe vom TSK Sankt Augustin erreichten ebenfalls das Finale und tanzen sich auf den sechsten Platz.

2014-10-05_Lippok-Rode

Lippok/Rode gewinnen die Rangliste Sen I in Köln

Verfasst am 05. Oktober von Ronald Frowein.

46 Paare der Sen I S-Klasse trafen sich beim TTC Rot-Gold-Köln zum ersten Ranglistenturnier im neuen Ranglistenjahr, um die Form vor der Deutschen Meisterschaft noch einmal zu testen. Einige von ihnen nahmen sogar die Doppelbelastung in Kauf und hatten tags zuvor noch die “Holland Masters” mitgetanzt. Fünf TNW-Paare erreichten schließlich das Semifinale. Ihre Siegesserie aus den letzten Turnieren setzten Andreas Lippok/Karin Eva Rode fort, erreichten mit sämtlichen Kreuzen das Finale und gaben nur vereinzelte Wertungen ab. In einem hochklassigen Feld waren Dr. Michael Hesse/Sara Wagner glücklich über ihren fünften Platz.

Finale:

1. Andreas Lippok/Karin Eva Rode, TC Royal Oberhausen
2. Klaus Genterczewsky/Julia Quinot, TSC Neuwied
3. Carsten und Alexandra Petsch, Schwarz-Weiß-Club Pforzheim
4. Jörg Gutmann/Dr. Isabel Matthes, TC Rot-Weiß-Casino Mainz
5. Dr. Michael Hesse/Sara Wagner, TSZ Grevenbroich
6. Kim und Silke Bartels, TSA d. VfL Wolfsburg

Deutschlandpokal Senioren III

Verfasst am 05. Oktober von Volker Hey.

Stefan Mußmann / Dagmar Rudolph-Mußmann tanzen im Finale

Im Marktgrafensaal in Schwabach trafen sich 77 Paare um den Deutschlandpokal der Senioren III Standard 2014 auszutanzen. Nach vier Runden konnten sich Stefan Mußmann / Dagmar Rudolph-Mußmann vom Boston Club in Düsseldorf für das Finale qualifizieren und ertanzten sich den sechsten Platz. Zwei weitere Paare des TNW’s kamen bis ins Semifinale. Jörg und Karin Stoffels vom Bielefelder TC Metropol ertanzten sich auf den zehnten Platz. Franz Josef und Liboa Kirchhoff von der Tanz-Sport-Gemeinschaft Blau-Gold Siegen erreichten im Semifinale Platz 13.

1. Bernd Kiefer / Monika Kiefer, TC Rot-Weiss Casino Mainz
2. Alexander Hick / Petra-Alexandra Leßmann, TSC Rot-Gold Sinsheim
3. Wolfgang Walter / Ilse von Beyer, TSC Rot-Gold-Casino Nürnberg
4. Rainer Quenzel / Astrid Quenzel,Hildesheimer TSC
5. Peter Fischer / Regina Fischer, TC Blau-Orange Wiesbaden
6. Stefan Mußmann / Dagmar Rudolph-Mußmann, Boston Club Düsseldorf
7. Michael Wierzbicki / Grazyna Wierzbicki, TSA d. TSV Glinde

10. Jörg Stoffels / Karin Stoffels, Bielefelder TC Metropol
13. Franz Josef Kirchhoff / Lioba Kirchhoff, Tanz-Sport-Gemeinschaft Blau-Gold Siegen

2014-03-22_Doga-Ertmer

TNW Erfolge bei den Holland Masters

Verfasst am 04. Oktober von Volker Hey.

Am ersten Tag der Holland Masters in Steenwijk konnten TNW Paare zahlreiche Erfolge ertanzen: Dumitro Doga / Sarah Ertmer gewannen das Turnier der WDSF Open Latein. Martin Klose und Kristina Kratz ertanzten im Finale Platz Fünf.
In der Klasse der WDSF Open Senioren I Latein erreichten Marlin Hoetting / Freia Schwertfeger den zweiten Platz. Achim Hobl / Kerstin Hahn ertanzten sich im Finale den fünften Platz.
Beim WDSF Open Standardturnier der Senioren I erreichten Oliver Wöstenfeld und Martina Bruhns das Finale und wurden Dritte.