TNW – Tanzsport in Nordrhein-Westfalen

TNW JMD Tanztage 2016

Verfasst am 29. August von Klaus Berns.

JMD
Tanztage 20161  

Am 19. + 20. November 2016 finden die TNW JMD Tanztage 2016 für alle Tänzerinnen und Tänzer im
JMD-Bereich in Wuppertal statt!   Das 2-tägige Workshop-Angebot umfasst neben Kursen zu den Tanzstilen Modern und Lyrical Jazz auch Einheiten zu speziellen Themen wie “Falling and Jumping” und “Contemporary Floorwork”. Unser Dozenten-Team bestehend aus Denise Noak, Nina Fischer, Mark Christoph Klee und Ludwig Mond freut sich auf viele motivierte Tänzerinnen und Tänzer!

Am Samstag ist ein Partnering-Special mit Lisa Beese geplant! Neben einem Basis- und einem allgemeinen Partnering-Kurs findet ein spezieller „High Lifts“-Workshop für Fortgeschrittene statt. Lisa unterrichtet in ihren Kursen gemeinsam mit J.E.T.-Tänzerin Valeska Hinz.

Flyer
Anmeldung Tanztag
Anmeldung Partnering-Spezial

 

 Kinder- und Jugend Tanztag 20161 Der Sonntag steht im Zeichen der Nachwuchstänzerinnen und –tänzer: verschiedene Workshop-Angebot sind speziell auf Kinder und Jugendliche ausgerichtet. Ob Contemporary, Modern, Floorwork oder “Jump´n´Run”, bei dem vielfältigen Workshop-Angebot ist für jeden etwas dabei. Durch die unterschiedlichen Levels kommen sowohl Einsteiger als auch Fortgeschrittene auf ihre Kosten. Zudem bietet Nina Fischer einen Workshop für Trainer an. Hier werden gezielt Trainingsmethoden und –ideen vermittelt und ausprobiert. Wie sieht ein produktives, zielgerichtetes und didaktisch sinnvoll aufgebautes JMD-Training aus? Mit dieser und andere Fragen beschäftigt sich der Kurs für Trainer am Sonntagvormittag.

Flyer
Anmeldung Kinder- und Jugendtanztag

Dozenten

Die Workshops richten sich an alle JMD Tänzer und Tänzerinnen, die ihre Technik verbessern, neue Impulse bekommen, ihren Horizont erweitern oder einfach gerne gemeinsam mit anderen JMD-lern tanzen möchten. Nähere Infos zu den Kursen und den Zeiten findet ihr im jeweiligen Flyer. Die Anmeldungen sind ab sofort bei der TNW Geschäftsstelle möglich. Bis zum 01.10.2016 profitiert ihr vom Frühbucherrabatt!!!

Wir freuen uns auf viele tanzbegeisterte JMDler in der Heckinghauser Sporthalle in Wuppertal!

 

Das Logo (alt) der TNW Jugend

Sommerpause ist vorbei! LMs rücken näher!

Verfasst am 29. August von Thorben Heks.

Die Sommerpause ist vorbei! Die Schule hat wieder angefangen und die Tage werden kürzer. Damit stehen demnächst die Landesmeisterschaften der zweiten Jahreshälfte an. Mit den Anfang, wie so oft, machen die Kinder, Junioren I/II und Jugend Standard. Am 11.09 finden alle Standardmeisterschaften der Tanzsportjugend (bis auf Jugend A) in Dortmund statt. Wer sich hierzu noch nicht gemeldet hat, sollte dies schnellstmöglich tun. Am Mittwoch, den 07.09. nach Meldeschluss wird der entsprechende Zeitplan für die LM veröffentlicht

Newcomer-Pokal

JMD Newcomer Pokal 2016

Verfasst am 28. August von Klaus Berns.

JMD

Nach Abschluss der Meldefrist wird der JMD Newcomer Pokal auf einen Tag reduziert. Alle Kategorien finden am 3. September ab 10.00 in der Günther-Hörster Halle in Recklinghausen statt. Weitere Informationen wie Zeitplan und Starlisten sind auf der Internetseite des Ausrichters TSC Recklinghausen verfügbar.

IMG_1825

Letztes JMD-Jugend-Kadertraining vor dem Saisonstart

Verfasst am 28. August von Klaus Berns.

JMD

In Hilden trafen sich am letzten Wochenende die Tänzerinnen und Tänzer des JMD-Jugendkader, um ihren Choreographien den letzten Feinschliff zu geben. Bei sehr sommerlichen Temperaturen arbeiteten die Aktiven gemeinsam mit ihren Trainerinnen unter der Leitung von Andreas Lauck und Sebastian Spahn. Zum Abschluss durften sich die angereisten Eltern und Fans davon überzeugen, dass sie für die anstehenden Ranglistenturniere bestens vorbereitet sind. Beim „Showing“ zeigten die Tänzerinnen als Generalprobe ihre Darbietung im Turnier-Outfit und wurden mit viel Applaus belohnt.

Wir blicken auf eine tolle Kaderzeit zurück und wünschen allen Aktiven eine schöne und erfolgreiche Solo/Duo-Saison 2016!

JMD
JMD

Wegen dringender  Hallen – Reparaturarbeiten wurde das 2. JMD-BSW-Turnier 2016 zurück gegeben. Wir suchen daher interessierte und motivierte Vereine für die Ausrichtung dieser 2. BSW-Turnierveranstaltung am 13. oder 20.11.2016.

Alle Informationen findet ihr in den Anlagen, Bewerbungsschluss ist der 09.09.2016.

Ausschreibung
Regularien
Bewerbungsformular

 

 

                                           

JMD

JMD Breitensport Pokal 2016 für Formationen

Verfasst am 21. August von Klaus Berns.

JMD

Zwei von drei JMD – Breitensportwettbewerbe wurden nach erfolgreicher Bewerbung vergeben. Dazu müssen die Formationen am 30. Oktober nach Hochdahl und am 04. Dezember nach Wulfen.

Aufgrund von Reparaturarbeiten in der Sporthalle des dritten Ausrichters und der damit verbundenen Sperrung der Halle für das ganze Jahr, sind wir derzeit noch auf der Suche nach einem Ausweichtermin, so dass auch das dritte Turnier wie gewohnt stattfinden kann.

Formationen, die an den Start gehen möchten, notieren sich bitte schon die zwei bekannten Termine. Details zur Anmeldung folgen in Kürze über die Homepage des TNW

Wir freuen uns auf viele Anmeldungen.

 

JMD

Rückmeldungsfrist zur JMD – Saison 2017 endet bald!

Verfasst am 21. August von Klaus Berns.

JMD

Wer kommende Saison als JMD – Formation im Ligenbereich NRW starten will, sollte sich spätestens bis zum 30. September 2016 im DTV-Portal gemeldet haben. Ansonsten verliert die betreffende Formation ihren Platzanspruch in der jeweiligen Liga, um in 2017 starten zu können.

Wäre doch schade drum, oder? Das JMD-Team des TNW freut sich schon sehr auf rege Saisonteilnahme 2017!

JMD
JMD

Nur noch bis zum 15. September 2016 können sich Vereine um die Ausrichtung von Ligenturnieren in 2017 bewerben! Gesucht werden gut organisierte Vereine, die Formationen aus ganz NRW in ihren Sporthallen begrüßen und Gastgeber von spannenden Wettkämpfen sein möchten.

Für weitere Infos und Fragen zum Bewerbungsformular wenden Sie sich per Email an den JMD-Beauftragten TNW Mark Stöppeler.

Turnierbewerbungsformular 2017

Newcomer-Pokal
JMD

Die letzte Woche endet bald, in der sich sowohl Leistungssportler als auch Breitensportler für die Teilnahme beim Newcomer-Pokal 2016 melden können. Schon am Wochenende des 03./04. September begrüßt der TSC Recklinghausen Teilnehmer/-innen und Zuschauer/-innen in seinen Hallen!

Anmeldungen werden noch bis zum 22. August entgegengenommen, die von Leistungssportlern erfolgen über das Portal des DTV, Breitensportler melden sich bitte bei Sonja Dehn (Tel.: 0176 / 800 272 53).

Weitere Infos können unter der Website des Ausrichters TSC Recklinghausen nachgelesen werden.

960_S4S_8526_bst.dt._tw

Fünf italienische Paare und ein Paar aus den Niederlanden erreichten das Finale der Senioren IV Standard. Von 92 gestarteten Paaren waren Barbara und Hans-Georg Strunk, das einzige deutsche Paar im Semifinale. Sie belegten den 7. Platz belegt. Nur ein Kreuz hat zum Erreichen des Finales gefehlt.

1. Luciano Ceruti / Rosa Nuccia Cappello, Italien (5)
2. Alessandro Barbone / Patrizia Flamini, Italien (11)
3. Nicholas Nero / Anna Maria Arzenton, Italien (14)
4. Bram Stelling / Ans Stelling, Niederlande (21)
5. Maurizio Servadei / Anna Charrier, Italien (24)
6. Salvatore Gallo / Rachele Coppola, Italien (30)

7. Hans-Georg und Barbara Strunk, VTG Grün-Gold Recklinghausen

2016-08-13_Hoffmann-Krueger

Andreas Hoffmann/Isabel Krüger erneut im Finale der GOC

Verfasst am 14. August von Volker Hey.

Vier Paare des TNW erreichten bei den German Open in Stuttgart die Runde der besten 24.Andreas Hoffmann/Isabel Krüger, konnten sich auch in diesem Jahr und damit zum achten Mal in Folge, für das Finale qualifizieren und erreichten in diesem Weltklassefeld den vierten Platz.

1. Ruben Viciana Lopez/Eva Moya, Spanien (7)
2. Carlos Cirera/Eva Nieto, Spanien (9)
3. Pedro Fernandes/Susana Queiros, Portugal (16)
4. Andreas Hoffmann/Isabel Krüger, TSC Excelsior Köln (20)
5. Michael Horstmann/Denise Heller, Belgien (23)
6. Engin Önder/Sonja Schäufler, TTC München (30)

13. Robert Kovarik/Sandra Caspers, TSC Schwarz-Gelb Aachen
14.-15. Michael Klinkhammer/ Miriam Perplies, Tanz-Sport-Zentrum Velbert
18.-19. Marlin Hötting/Freia Schwertfeger, TTC Rot-Gold Köln

2016-08-13_Lusin

Simone Segatori/Annette Sudol tanzten in Abwesenheit ihrer stärksten Konkurrenten unangefochten zum Sieg. Hinter ihnen belegten Evaldas Sodeika/Ieva Zukauskaite Platz zwei. Dritte wurde das zweite Paar aus Litauen: Vaidotas Lacitis/Veronika Golodneva. 227 Paare gingen in Stuttgart an den Start. Zwei Paare vom TD Rot-Weiß Düsseldorf erreichten das Viertelfinale. Valentin und Renata Lusin wurden 14.  Dumitru Doga/ Sarah Ertmer erreichten Platz 17.

1. Simone Segatori / Annette Sudol, TSC Astoria Stuttgart (191,64)
2. Evaldas Sodeika / Ieva Zukauskaite, Litauen (187,44)
3. Vaidotas Lacitis / Veronika Golodneva, Litauen (180,16)
4. Evgeny Moshenin / Dana Spitsyna, Russland (178,43)
5. Bjorn Bitsch / Ashli Williamson, Dänemark (176,84)
6. Anton Skuratov / Alena Uehlin (172,90)

14. Valentin und Renata Lusin, TD Tanzsportclub Düsseldorf Rot-Weiß
17. Dumitru Doga/ Sarah Ertmer, TD Tanzsportclub Düsseldorf Rot-Weiß

2016-08-13_Ketturkat

GOC 2016 – Bernd und Sandra Ketturkat holen Bronze

Verfasst am 14. August von Volker Hey.

Bereits am Donnerstag starteten 250 Paare in das Turnier der Senioren II Standard in der Reithalle in Stuttgart. Am Samstagabend standen die besten sechs Paare dieses Feldes kurz nach 20:00 Uhr fest.Die Deutschen Meister Gert Faustmann/Alexandra Kley verpassten die Treppchenplätze und mussten sich in Stuttgart auch vom deutschen Vizemeister Bernd und Sandra Ketturkat geschlagen geben, die vor ihnen auf die dritte Stufe kletterten. Damit setzten sich die Nordrhein-Westfalen vor die WM-Vierten Armando Nespoli/Natalia Gualandris. Es gewannen Pierre Payen/Isabelle Reyjal Pini.

1. Pierre Payen/Isabelle Reyjal, Frankreich (7)
2. Alberto Belometti/Barbara Pini, Italien (8)
3. Bernd und  Sandra Ketturkat, TC Royal Oberhausen (17)
4. Gert Faustmann/Alexandra Kley, Blau-Silber Berlin Tanzsportclub (21)
5. Armando Nespoli/Natalia Gualandris, Italien (22)
6. Peter und Miriam Pfeiffer, Braunschweig Dance Company (30)

20. Dr. Wolfgang Lauer/Michaela Rothländer, TCS Schwarz-Gelb Aachen
24. Michael Beckmann/Bettina Corneli, TGC Rot-Weiß Porz

2016-08-12_Baladin-Salita

262 Paare gingen beim Grand Slam Latein in Stuttgart an den Start. Artur Balandin/Anna Salita erreichten das Viertelfinale und wurden ertanzten sich den 21. Rang in diesem hochkarätig besetzen Wettbewerb. Sie waren damit das viertbeste deutsche Paar.

1. Gabriele Goffredo/Anna Matus, Moldawien (191,215)
2. Marius-Andrei Balan/Khrystyna Moshenska, Schwarz-Weiß-Club Pforzheim (187,700)
3. Timur Imametdinov/Nina Bezzubova, Schwarz-Weiß-Club Pforzheim (185,271)
4. Armen Tsaturyan/Svetlana Gudyno, Russland (183,700)
5. Charles-Guillaume Schmitt/Elena Salikhova, Frankreich (179,199)
6. Andrea Silvestri/Martina Varadi, Ungarn (174,886)

21. Artur Balandin/Anna Salita, T.T.C. Rot-Weiß-Silber Bochum

J1L_Jenner

In der Klasse Junioren I Latein waren David Jenner/Elisabeth Tuigunov wieder im Einsatz und konnten bis ins Semifinale vordringen. Sie erreichten den Anschlussplatz zum Finale und wurden Siebte. Damit waren sie im Startfeld von 86 Teilnehmern wieder das beste deutsche Paar.

1. Danila Boriskin/Elizaveta Ulianova, Russland
2. Yaroslav Kiselev/ Sofia Philipchuk, Russland
3. Stefan Liviu Matasaru/Alexandra Motoc, Rumänien
4. Kirill Kurbatov/Alexandra Revel-Muroz, Russland
5. Rares Emanuel Vadana/Maria Tea Neculae, Rumänien
6. Egor Perepelitsyn/ Uliana Zhukova, Russland
—–
7. David Jenner/Elisabeth Tuigunov, Die Residenz Münster