News

GOC Turnier Berichte 2022 (mit TNW Final Beteiligungen)

WDSF Open Junior I 10-Dance

In einem der ersten Turnieren der GOC startete ein Paar aus dem TNW:

Kiril Alexander Denius und Jana Milicevic vom Boston Club Düsseldorf tanzten in einem Feld von summa summarum 45 Paaren. Durch insgesamt vier Runden kämpften sich die jungen Düsseldorfer bis in das Finale vor. Hier gaben die beiden schließlich alles, was sich auch in den Ergebnissen widerspiegelt.

In Ihrer stärkeren Disziplin Latein gelang es den beiden sogar, einige 1en für sich zu beanspruchen.

Schließlich wurde es am Ende ein toller 5. Platz mit viel Potenzial nach oben.

Detaillierte Ergebnisse und einzelne Wertungen aller Tänze zu dem gesamten Turnier sind hier zu finden.

Kiril Alexander & Jana zusammen mit dem Bundesjugendtrainer Standard Sven Traut / Foto: privat

GOC Senior II A Standard

Das mit Spannung erwartete Senioren II A Standard Turnier auf der GOC war mit insgesamt 25 Paaren gefüllt. Hier waren für den TNW gleich zwei Paare am Start.

Peter Maaß mit seiner Tanzpartnerin Heike Schwiertz vom Tanzsportclub Dortmund zogen mit 49 von 55 möglichen Kreuzen souverän in die erste Zwischenrunde ein. Hier scheiterte das Paar ganz knapp mit nur einem (!) fehlenden Kreuz an dem Sprung in das Semi-Finale.

Das andere verbliebende TNW Paar Henning Hartmann gen. Schulte & Nadja Hartwig vom gleichen Club aus Dortmund konnte sich bis ins Finale vortanzen. Als eines von nur 3 Paaren konnten die beiden Dortmunder sich sogar eine 1 im Tango erkämpfen.

Schlussendlich belegten die beiden den 4. Platz!

Detaillierte Ergebnisse und einzelne Wertungen aller Tänze zu dem gesamten Turnier sind hier zu finden.

Das Foto der Siegerehrung der GOC Senior II A Standard Foto: Henning Hartmann gen. Schulte

Adult Rising Star Standard

Bei den Rising Star Turnier in der Standardsektion gingen erfreulicherweise gleich 5 Paare aus dem Tanzsportverband Nordrhein-Westfalen an den Start.

Die noch recht unerfahrene Paarkonstellation vom TSC Schwarz-Gelb Aachen Yoan Iliev und Sophia Maria Kiesel schaffte es in der Vorrunde einige Paare hinter sich zu lassen und landete auf dem geteilten 106. bis 107. Platz. Mit einigen Kreuzen mehr, positionierten sich Camillo Sulzer und Eva Wigger (TGC Rot-Weiß Porz) auf dem 101. Platz. Den Sprung in die 1. Zwischenrunde gelang vom TSK Sankt Augustin dem Paar Tobias & Angelika Solymosi. Die beiden konnten somit mehr als die Hälfte des gesamten Feldes hinter sich lassen.

Die Landesmeister aus 2021, Dominik Stöckl & Anna Gommer vom Bielefelder TC Metropol, schafften den Sprung in die 24er Runde und schlossen diese mit dem 24. Platz ab.

Somit blieb bis zum Finale noch ein TNW Paar übrig:

Erik Kem & Viktoria Grusevskaja vom Tanzsportclub Dortmund, bei Hessen Tanzt knapp am Finale vorbei mit dem 9. Platz, konnten sich bei der GOC steigern und schafften den Sprung unter die letzten sieben Paare. Am Ende wurde in mehreren Tänzen das Skating System angewendet; schlussendlich konnten die beiden Dortmunder noch ein Paar hinter sich lassen und landeten somit auf dem 6. Platz.

Detaillierte Ergebnisse und einzelne Wertungen aller Tänze zu dem gesamten Turnier sind hier zu finden.

WDSF Open Senior II Standard (10.-11.08.)

Auch bei dem Turnier der WDSF Open Senioren II Standard waren 6 Paare aus Nordrhein-Westfalen nach Stuttgart angereist.

Auf dem geteilten 66.- 67. Platz landeten in der Vorrunde Ferdinand Faßbender und Christine Siebenbürger-Thiebes vom TTC Orion d. SSF Bonn 1905. Mit 24 Kreuzen verpassten Peter Maaß und Heike Schwiertz vom Tanzsportclub Dortmund knapp den Einzug in die nächste Runde und erreichten den 50. Platz. In dieser belegten den 44. Platz das Paar Orthmar & Ruth König vom TSC Mondial Köln.

Somit verblieben aus den Reihen des TNW noch 4 Paare aus Bielefeld, Porz und Dortmund.

In der 24er Runde platzierten sich die Dortmunder Henning Hartmann gen. Schulte und Nadja Hartwig auf dem geteilten 21. – 22. Platz. Die beiden schlossen somit das Turnier als bestes A-Standard Paar ab.

Dem einzigen TNW Paar, welches mit einem Stern versehen wurde und somit erst zur 2. Runde einsteigen musste, Michael Beckmann und Bettina Cornel (TGC Rot-Weiß Porz), fehlten nur 2 Kreuze zum Erreichen des Semifinales. Dies bedeutete somit schließlich den Anschlussplatz 13.

Das letzte Paar aus dem Westen kam aus dem Bielfelder TC Metropol. Die 2. Platzierten der diesjährigen Landesmeisterschaft, Enrico Eilter & Ina Fuchs, konnten nach insgesamt fünf Runden deutlich den 4. Platz für sich beanspruchen.

Detaillierte Ergebnisse und einzelne Wertungen aller Tänze zu dem gesamten Turnier sind hier zu finden.

WDSF Open Senior IV Standard

In dem mit 88 Paaren besetzten Turnier der WDSF Open Senioren IV Standard gab es sehr gute Ergebnisse zu vermelden. Alle sechs Paare aus dem TNW konnten mühelos die Vorrunde hinter sich lassen und in die nächsten Runden einziehen. In dieser landeten auf dem geteilten 34. – 35. Platz das Paar vom Grün-Gold TTC Herford Jens & Hellen Langmann. Wenige Kreuze entfernt, sicherten sich Uwe & Rita Pietschmann vom TD Tanzssportclub Düsseldorf Rot-Weiss den geteilten 28. – 30. Platz.

Eine Runde weiter hieß es für das Paar vom TSC Ems-Casino Blau-Gold Greven, Helmut & Simone Schwab. Die beiden erreichten den 24. Platz. Ganz knapp verpassten Thomas & Anette Kreuels vom TSC Mönchengladbach die Runde der besten 12 Paare. Mit 22 Kreuzen fehlte den beiden Mönchengladbachern nicht viel, um in die nächste Runde einzuziehen.

Die Viertplatzierten der diesjährigen Landes- und Gebietsmeisterschaft, das Ehepaar Alexander & Anne-Gabrielle Beaumont vom TSK Sankt Augustin, verpassten um nur einige wenige Kreuze das Finale der besten sechs Paare.

Somit blieb noch ein TNW Paar übrig:

Vom Boston Club Düsseldorf konnten sich am Ende die Landesmeister 2021, Stefan Mußmann & Dagmar Rudolph-Mußmann, über einen sehenswerten 6. Platz freuen. Mit einem 5. Platz im Langsamen Waltzer zeigten die beiden Düsseldorfer ihr Potenzial zum Treppchen.

Detaillierte Ergebnisse und einzelne Wertungen aller Tänze zu dem gesamten Turnier sind hier zu finden.

WDSF Open Junior I Latin

Auch hier ging wieder das junge Paar vom Boston-Club Düsseldorf an den Start:

In einem Feld von über 60 Paaren, setzten sich Kiril Alexander Denius und Jana schließlich bis in das 6-köpfige Finale durch. Mit sogar drei 5. Plätzen mussten sie sich der starken Konkurrenz aus dem Ausland und Pforzheim geschlagen geben. Als zweitbestes deutsches Paar ertanzten sich die beiden den 6. Platz.

Detaillierte Ergebnisse und einzelne Wertungen aller Tänze zu dem gesamten Turnier sind hier zu finden.

WDSF Open Senior II Standard (12.-13.08.)

In dem Turnier der WDSF Senioren II Standard war der TNW von Anfang an gut vertreten:

Insgesamt gingen hier 88 Paare aus der ganzen Welt an den Start.

Vom TNW waren zusammen 7 Paare an den Start gegangen.

Auf dem 73. Platz in der Vorrunde landeten Benno & Marion Heissig vom TSC Castell Lippstadt.

Mit 12 Kreuzen mehr auf dem Konto, errungen Martin Gallwitz und Dr. Anca Popa (TSC Blau-Weiß d. TV 1875 Paderborn) in der gleichen Runden den geteilten 60. – 61. Platz.

Den Sprung in die nächste Runde gelang dem Paar Andre & Kristina Kruschinksi. Das Paar vom TC Royal Oberhausen ertanzte sich den geteilten 34. – 36. Platz. Mit wenigen Kreuzen davor, positionierten sich Markus und Monika Scheffler (Die Residenz Münster) auf dem 29. – 30. Platz.

Die vier verbliebenen Paare aus Wetter (Ruhr), Porz und Bielefeld konnten alle super Ergebnisse für sich verbuchen. Auf dem 20. Platz landete vom Tanzsportzentrum Wetter-Ruhr Falk Thomas mit seiner Tanzpartnerin Sabrina Bisacccia.

Ein paar Plätze weiter vorn, platzierten sich vom TGC Rot-Weiß Porz das Paar Michael Beckmann & Bettina Corneli. Sie erreichten den 17. Platz.

Für die letzen beiden Runden blieben somit noch 2 Paare vom TNW übrig. Aufgrund der gesetzten Kreuze gab es ein Semifinale mit 13 anstatt den üblichen 12 Paaren.

In dieser vorletzten Runde konnten Enrico Eilert und Ina Fuchs vom Bielefelder TC Metropol den 13. Platz für sich verbuchen.

Somit stand dann das wohl spannendste & engste Finale der ganzen GOC an:

In jedem Tanz lieferten sich die Deutschen Meister, Marco Wittkowski und Martina Bruhns aus dem gleichen Bielefelder Verein, einen Kampf bis zur letzten Wertung mit den Engländern Slawek Lukawczyk & Janine-Nicole Desai. Am Ende musste das Skating System über Platz 1 und 2 entscheiden.

Schlussendlich wurde es Gold für die beiden Bielefelder. Während der Verkündung des Ergebnisses hielte es beide vor Freude nicht mehr auf der Stelle und besonders Martina war sichtlich gerührt über den errungenen Sieg bei der diesjährigen GOC. Somit ertönte ein weiteres Mal am Ende eines sehr langen Turniertages die Deutsche Nationalhymne.

Detaillierte Ergebnisse und einzelne Wertungen aller Tänze zu dem gesamten Turnier sind hier zu finden.

Die glücklichen Sieger: Marco Wittkowski & Martina Bruhns / Foto: privat
Facebook
WhatsApp
Email
Drucken

Veröffentlicht von Nick Kastilan

Letzte Änderung: 16. August 2022, 21:09 Uhr

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.