News

Meisterschaftswochenende im hohen Norden – Deutsche Meisterschaft Junioren II B Latein

Zur Vorrunde dieser Meisterschaft gingen 42 Paare, vier davon aus dem TNW, an den Start. Den Sprung in die 24er Runde schafften Borys Odnozopov/Adina Schwarz (Dance Stars Wuppertal) mit Platz 28 leider nicht.

Die „übrigen“ drei Paare konnten sich nach 1. Zwischenrunde und Semifinale klar für das 6-paarige Finale qualifizieren – hier sollten mit Meister und Vizemeister die beiden Paare ermittelt werden, die Tanzsport Deutschland in knapp zwei Wochen in Bremen bei der Weltmeisterschaft der Junioren II Latein vertreten werden. Die Spannung war hoch, zumal das zuvor zum Deutschlandpokalsieger Junioren I B gekürte Paar den Sprung ins Finale nicht geschafft hatte, unsere Vize“meister“ aus dem TNW aber schon. In diesem Finale unterlagen Kiril und Jana mit einer Platzziffer Unterschied denkbar knapp den Drittplatzierten der Junioren I B, Yigit Bayraktar/Lukrecija Kuraite aus Bremen, und belegten den sechsten Platz. Die Geschwister Philipp und Seraphina Bogdanov (Dance Stars Wuppertal) errangen in jedem Tanz von mehreren Bestwertungen verschönert den dritten Platz und ertanzten sich somit die Bronzemedaille. „Zwischen Platz 1 und Platz 2 war es sehr spannend – “In der TSO gibt es elf Regeln, die alle – soweit nötig – zur Ergebnisermittlung herangezogen werden können und heute war es nötig“, so die Anmoderation des Turnierleiters. Dimitrii Kalistov/Luna Maria Albanese (Grün-Gold-Club Bremen) und Nicolas Valentin Denius/Xenia Remmele (Boston-Club Düsseldorf) trennten letztendlich eine „2“. Auch wenn der Meistertitel mit nur einem Wimpernschlag verpasst wurde, gratulieren wir Nicolas und Xenia zu einem großartigen 2. Platz und wünschen bereits jetzt viel Erfolg bei der kommenden Weltmeisterschaft.

(Hier geht es zum Gesamtergebnis.)

Facebook
WhatsApp
Email
Drucken

Veröffentlicht von Patric Paaß

Letzte Änderung: 23. Mai 2022, 16:32 Uhr

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.