TNW Jugend erfolgreich beim Su Da Fe

Verfasst am 16. Juni 2019 von Volker Hey.

In der Max-Schmeling-Halle am Prenzlauer Berg in Berlin fand zum letzten Mal das Summer Dance Festival statt. 42 Paare gingen im internationalen Turnier der Jugend Standard an den Start. In einem spannenden Finale hatten Egor Ionel/Rita Schumichin (Art of Dance, Köln) die Nase vorn und holten sich die Goldmedaille. Daniel Müller/Anna Gommer (Bielefelder TC Metropol) erreichten in diesem Finale den vierten Platz. Knapp am Finale vorbei erreichten Alessandro Novikau/Anastasija Dittmar (TSC Aurora Dortmund) Platz sieben. Der geteilte neunte Platz im Semifinale ging an David Jenner/Elisabeth Tuigunov (Die Residenz Münster). Markus Mütt/Kathrin Klass (Grün-Gold-Casino Wuppertal) kamen in dieser Runde auf dem zwölften Platz.

Im WDSF Open Junioren II Lateinturnier gingen 52 Paare an den Start. Christian Grünke/Emilie Alexandra Denius (TSC Aurora Dortmund) schafften den Sprung ins Semifinale und ertanzten sich den elften Platz. Kai-Leo Axt/Madlen Gossen (Bielefelder TC Metropol) erreichten im Semifinale Platz zwölf.

Das Turnier mit den meisten Startmeldungen war das WDSF Open Jugend Lateinturnier. 62 Paare gingen am frühen Sonntagmorgen an den Start. Nach vier Runden stand das Finale fest. David Jenner/Elisabeth Tuigunov (Die Residenz Münster) ertanzten sich den Silberrang. Drei TNW Paare qualifizierten sich für das Semifinale. Dmitrij Golub/Sophie Sandmann (T.T.C. Rot-Weiß-Silber Bochum) erreichten Rang elf. Daniel Müller/Anna Gommer (Bielefelder TC Metropol) und Alessandro Novikau/Anastasija Dittmar (TSC Aurora Dortmund) teilten sich Platz zwölf.

Im letzten WDSF Turnier des letzten Summer Dance Festivals, dem Junioren II Standard, erreichten Kai-Leo Axt/Madlen Gossen (Bielefelder TC Metropol) im Gesamtergebnis den vierten Platz. David Goldort/Maria Zosimidou (Art of Dance, Köln) belegten im Finale Platz sechs. Bis ins Semifinale kamen Christian Grünke/Emilie Alexandra Denius (TSC Aurora Dortmund) in dem sie den elften Platz erreichten.