+++ CORONAVIRUS: Informationen für den Tanzsport in Nordrhein-Westfalen +++

Artur Balandin/Anna Salita sind deutsche Vizemeister

Verfasst am 4. Oktober 2020 von Volker Hey.

Nach einer zwangsläufigen Pause von sieben Monaten, die der weltweiten Pandemie geschuldet war, traf sich die Tanzsportelite der Lateinpaare in Magdeburg. 46 Paare aus dem gesamten Bundesgebiet waren angereist um die deutschen Meister der Hauptgruppe S-Latein 2020 zu ermitteln. Auch sieben Paare vom Tanzsportverband Nordrhein–Westfalen waren mit am Start. Davon erreichten fünf Paare die Runde der besten 24. Ilja Kubrin/Darina Kolomiziki ertanzten sich Rang 24. David Ovsievitch/Katarina Stefkova erreichten den geteilten 15./16. Rang.

Im Semifinale waren noch drei Paare aus NRW dabei. Vinzenz Dörlitz/Albena Daskalova gelang es sich im Vergleich zum Vorjahr um drei Ränge zu verbessern und den 9.Platz zu erreichen. Auch Philip Andraus/Virginia Lesniak verbesserten sich deutlich und wurden Achte.

Zum siebten Mal in Folge erreichten Artur Balandin/Anna Salita das Finale. Souverän setzten sie sich gegen die neue Paarkonstellation Evgeny Vinokurov/Nina Bezzubova in allen Tänzen durch und wurden zum ersten Mal deutsche Vizemeister.

Alte und neue deutsche Meister wurden Marius-Andrei Balan/Khrystyna Moshenska, die mit allen 45 Bestnoten ihren Titel verteidigten.


-->