News

Hessen tanzt 2022 – international –

Den TNW international gut vertreten …

WDSF OPEN Standard SEN.IV

… haben die Paare in der Alterskategorie der Senioren IV. Zum ersten Mal überhaupt, wurde das WDSF Open der Senioren IV im Standardbereich bei “Hessen tanzt” angeboten. Umso größer war auch die Freude bei den Paaren, internationale Turnierluft schnuppern zu können. Neben Paaren aus Italien, Portugal, Litauen und Spanien, gingen auch einige Paare aus Nordrhein-Westfalen hier an den Start. Dabei gelang allen drei TNW Paaren mühelos der Einzug in die nächste Runde. Hier belegten auf einen geteilten 15.-17. Platz Jens & Ellen Langmann vom Grün-Gold TTC Herford einen guten Platz. Im folgenden Halbfinale platzierten sich Wolfgang Dieter & Angelika Schmitt vom Tanzsportclub Dortmund auf einen starken 10. Platz. Kurz vor dem Finale, mussten sich leider Alexander & Anne-Gabriele Beaumont (TSK Sankt Augustin) mit dem 7. Platz zufrieden geben. Mit 18 Kreuzen fürs Finale fehlte nicht viel, was von einer guten Leistung zeugt. Insgesamt gingen hier 31 Paare an den Start.

WDSF OPEN Latin SEN.II A/S

Auch die Lateiner waren am Freitag am Zuge: Hier vertraten zwei Paare den TNW auf internationalen Parket. Mit 38 von 45 möglichen Kreuzen wurden Michael Beckmann & Betinna Corneli vom TGC Rot-Weiß Porz in die 2. Runde gekreuzt. Hier belegten Sie den 21. Platz. Kurz davor platzierte sich das Paar vom TSK Sankt Augustin, Martin & Agnes Belchnerowski, auf einen geteilten 19.- 20. Platz. Insgesamt nahmen auch hier 31 Paare an dem Turnier teil.

WDSF OPEN Standard JUN.II B

Das Turnier der Junioren II B wurde am Samstag aus deutscher Sicht vom Boston-Club Düsseldorf dominiert: Beide Vertreter aus dem TNW zogen mühelos mit fast der maximalen Anzahl an Kreuzen bis ins Finale ein. Dort wurde es sehr international: Vertreten waren die Länder Litauen, Israel, Spanien, Lettland und natürlich Deutschland. In einer sehr knappen und teils durchmischten Wertung, hieß es am Ende Platz 6 für Nicolas Valentin Denius mit seiner Partnerin Xenia Remmele. Sein Cousin Kiril Alexander Denius konnte sich knapp davor mit seiner Partnerin Jana Milicevic positionieren. Der Sieg ging nach Litauen, gefolgt von Israel und Spanien.

WDSF OPEN Standard SEN.I S

Unter der Aufsicht von der Chairperson Ivo Münster, gingen beim WDSF OPEN Standard der Senioren I S insgesamt 41 Paare an den Start. In der Vorrunde leider schon raus, musste sich das Paar vom Tanzsportclub Dortmund Jens und Leonie Ehrentreich mit dem 38. Platz zufrieden geben. Knapp am Einzug in die nächste Runde scheiterten auch Cornel & Angela Müller vom Bielefelder TC Metropol. Die beiden belegten einen geteilten 26.-27. Platz. Bis ins Semifinale, tanzen sich Enrico Eilert und Ina Fuchs (Bielefelder TC Metropol). Die beiden ließen u.a. Paare aus den Vereinigten Staaten, den Niederlanden und aus Frankreich hinter sich. Die beiden errangen am Ende einen super 11. Platz.

Alexander und Laura Voges erkämpfen sich die Silbermedaille bei den SEN I

Ein erfreuliches Ergebnis konnte dann im Finale verkündet werden: Die beiden Herforder Alexander und Laura Voges schafften deutlich den Sprung ins Finale und konnten sich dort bis auf den 2. Platz vortanzen!

WDSF INT. OPEN Standard S

Das folgende Turnier war das Highlight im Standardbereich: Insgesamt 75 Paare aus der ganzen Welt gingen bei dem WDSF International Open an den Start. Auf dem 66. Platz positionierten sich Camillo Sulzer & Eva Wigger (TGC Rot-Weiß Porz). Mit starken 48 von 55 möglichen Kreuzen, tanzten sich Lukas Gandor und Natalie Pusch vom Boston-Club Düsseldorf bis auf den 38. Rang vor. Kurz vor der nächsten Runde, wurden vom TSK Sankt Augustin Tobias und Angelika Solymosi auf einen guten 28. Platz gewertet.

Dominik Stöckl & Anna Gommer trotz Krankheit im Semifinale

Das Paar vom Bielefelder TC Metropol musste leider krankheitsbedingt das Turnier im Semifinale abbrechen. Trotzdem kämpften sich die beiden Bielefelder bis ins Halbfinale durch – an dieser Stelle wünschen wir eine gute Besserung! In jenem Semifinale platzierte sich auch das Paar vom TSC Dortmund, Erik Kem mit seiner Partnerin Viktoria Grushevskaja. Die beiden Dortmunder belegten ganz knapp einen tollen 9. Platz und waren somit das beste TNW Paar bei diesem Turnier! Der Sieg ging an das Paar vom TSC Astoria Stuttgart, Tomas & Violetta Fainsil, gefolgt von Paaren aus Polen, Litauen, Lettland, Frankreich und Rumänien.

WDSF OPEN Standard SEN.III

Hier gingen insgesamt über 100 Paare an den Start! Aufgrund des Umfanges, hier eine Übersicht über alle TNW Paare:

105-106.: Herbert & Irmgard Moser (casino blau-gelb essen)

89.-90.: Uwe Müller & Ilona Müller-Sonntag (TSC Grün-Weiß Aquisgrana Aachen)

89.-90.: Roman Fischer & Anette Beumer (TC Blau-Gold Solingen)

84.-87.: Detlev Müller, & Claudia Nahry (TSK Sankt Augustin)

82.: Dr. Christoph & Sabine Schiller (TC Royal Oberhausen)

77.: Michael Lukas & Claudia Schickenberg (TSC Mondial Köln)

73.-74.: Thomas Scherner & Manuela Beuerbach (TSC Aurora Dortmund)

68.-72.: Jens & Ellen Langmann (Grün-Gold TTC Herford)

59.: Rainer & Sabine Nolte (Grün-Gold TTC Herford)

49.-51.: Horst & Kerstin Stepuhn (TD Tanzsportclub Düsseldorf Rot-Weiß)

25.-26.: Thomas & Kerstin Weyer (Dance Sport Team Cologne, Köln)

24.: Alexander & Anne-Gabriele Beaumont (TSK Sankt Augustin)

WDSF OPEN Latin Youth

Beim internationalen Turnier der Jugend gingen insgesamt 59 Paare an den Start.

Auf einen geteilten 47.-49- Platz landete das Paar vom TSC Aurora Dortmund, Maxime Boutinot und Maria Tschurakow. Die nächsten beiden Ränge gingen an Elmir Kakhramanov & Anna Maisinger (Grün-Gold-Casino Wuppertal) auf dem 46. bzw. Nick Mogilevskis & Vivienne Gruba vom TSC Aurora Dortmund auf dem 45. Platz. Eine Runde weiter konnte sich vom TSC Aurora Dortmund Erik Tuigunov, mit seiner Partnerin Maria Heckel den geteilten 31.-32. Platz sichern. Den 23.-24. Platz teilten sich die Paare vom Boston-Club Düsseldorf & Grün-Gold-Casino Wuppertal, Ivan Zhevnov, / Arina Ulfovich und David Goldort / Angelina Helbing. Als bestes TNW Paar zog vom Boston-Club Düsseldorf Nicolas Valentin Denius mit Xenia Remmele ins Semifinale ein – die beiden belegten dort einen tollen 10.-11. Platz.

WDSF OPEN Latin SEN.I

Auch bei dem WDSF Open in der Senioren I Latein war der TNW vertreten:

Entsendet vom TSK Sankt Augustin, belegten Martin & Agnes Belchnerowski den 43. Platz. Auf dem 33. Platz folgten von der Tanz-Sport-Gemeinschaft Hamm Bastian & Mareike Nentwich. Diesmal bei den Senioren I Latein am Start, landeten Cornel & Angela Müller (Bielefelder TC Metropol) auf dem 29. Platz.

Mathias Beckmann, & Jennifer Breising bestes TNW Paar

Foto: privat

Die 5. der diesjährigen Deutschen Meisterschaft, Mathias Beckmann, & Jennifer Breising (Boston-Club Düsseldorf), erreichten im Semi-Finale einen geteilten 8.-9. Platz und waren somit das beste TNW Paar!

WDSF INT. OPEN Latin

Auch hier war der TNW mit seinen Paaren bestens vertreten:

Den Anfang machten Georg Rauchhaus & Sonja Stegemann vom 1. Tanzsport-Club Emsdetten young & old e.V: Die beiden setzen sich gegen einige internationale Paare durch und erreichten den geteilten 85./86. Platz. Auf dem gleichen Platz gesellten sich vom TTC Rot-Gold Köln Andreas Arndt & Elena Gubenko. Bei Ihrem ersten WDSF Turnier bei “Hessen tanzt” überhaupt, belegte das Paar vom T.T.C. Rot-Weiss-Silber Bochum, Markus Schmitz & Katharina Schlinke, einen guten geteilten 62.-65. Platz. Auch auf dem gleichen Platz, positionierte sich Tobias Salamon mit seiner Partnerin Alina Just (Bielefelder TC Metropol). Bis in die 3. Runde gelang es dem Paar vom T.T.C. Rot-Weiss-Silber Bochum, Philipp Köhler & Maria Schneider: Die beiden konnten sich gut behaupten und schlossen das Turnier auf dem 31. Platz ab. Sehr knapp waren die Wertungen, und so hieß es am Ende Platz 7 für Vinzenz Dörlitz mit seiner Partnerin Albena Daskalova. Die diesjährigen Finalisten vom TD Tanzsportclub Düsseldorf Rot-Weiß trennten nur ein Paar Kreuze vom Finale! Im besagten Finale, durften sich am Ende die Vize-Deutschen Meister Artur Balandin & Anna Salita (T.T.C. Rot-Weiß-Silber Bochum) über die verdiente Bronzemedaille freuen. Silber ging nach Canada an Winson Tam / Anastasia Novikova. Der Sieg ging an die Welt- und aktuellen Deutschen Meister aus Pforzheim, Marius-Andrei & Balan & Khrystyna Moshenska.

WDSF OPEN Standard YOUTH

Bei dem Turnier der Jugend, war der TNW mit drei Paaren vom TSC Aurora Dortmund und einem Paar vom Boston-Club Düsseldorf vertreten: Den geteilten 24.-25. Platz ertanzten sich Nick Mogilevskis & Vivienne Gruba (Dortmund) . Auf dem 23. Platz landeten Dmytro Gorobets & Lara-Marie Klug (Dortmund). Weiter vorne schafften es Ivan Zhevnov Ivan & Arina Ulfovich auf den 19. Platz (Düsseldorf). Das bestes TNW Paar wurde Erik Tuigunov mit seiner Partnerin Maria Heckel vom TSC Aurora Dortmund. Die beiden schlossen das Turnier im Semifinale mit dem 12. Platz ab!

WDSF OPEN Standard SEN.II

Hier starteten auch über 70 Paare, hier die Übersicht von unseren TNW-Paaren:

54.-55.: Rainer & Sabine Nolte (Grün-Gold TTC Herford)

49.-51.: Martin & Friederike Kröger (casino blau-gelb essen)

34.-36.: Henning Hartmann gen. Schulte & Nadja Hartwig (Tanzsportclub Dortmund)

33.: Andre & Kristina Kruschinski (TC Royal Oberhausen)

28.-30.: Markus & Monika Scheffler (Die Residenz Münster)

19.: Michael Beckmann & Bettina Corneli (TGC Rot-Weiß Porz)

17.: Enrico Eilert & Ina Fuchs (Bielefelder TC Metropol)

2. Marco Wittkowski & Martina Bruhns (Bielefelder TC Metropol)

Herzlichen Glückwunsch an alle Paare zu Ihren tollen Leistungen & ihren Erfolgen.

Facebook
WhatsApp
Email
Drucken

Veröffentlicht von Nick Kastilan

Letzte Änderung: 23. Mai 2022, 08:21 Uhr

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.