News

TNW Teams erneut im Großen Finale

Beim dritten Zusammentreffen der Standardformationen der 1. Bundesliga trat das Team des amtierenden Deutschen Meister, dem Braunschweiger TSC Corona bedingt nicht an. Damit gingen acht der neun Mannschaften in Nürnberg an den Start. Beide Mannschaften des TNWs erreichten erneut das große Finale. Das A Team der TSA des TSV Bocholt unter der Leitung von Andreas Lipphok und dem Ehepaar Plewko ertanzte sich mit jeweils fünf vierten und zwei fünften Plätzen den vierten Platz. Dem A Team des TD Rot-Weiß Düsseldorf, angeführt von ihren Trainern Wolfgang Krüppel und Steffen Runge, gelang als Aufsteiger der vergangenen Saison mit dem erneuten Einzug in das Große Finale ein wichtiger Schritt in Sachen des Klassenerhalts. Mit fünf fünften und zwei vierten Plätzen in der Wertung kam das Team zum zweiten Mal auf dem fünften Rang. Die A Mannschaft des Tanzsportteam d. ATC Göttingen gewann das Turnier.

1. Tanzsportteam d. ASC Göttingen 1846 A, 1 1 1 1 1 1 2
2. 1. TC Ludwigsburg A, 3 2 3 3 2 2 1
3. TSC Rot-Gold Casino Nürnberg A, 2 3 2 2 3 3 3
4. TSA des TSV Bocholt von 1867/1896 A, 4 5 4 4 5 4 4
5. TD TSC Düsseldorf Rot-Weiß A, 5 4 5 5 4 5 5
– – – – –
6. TSC Blau-Gold Nienburg A, 6 6 6 6 6 6 6
7. Tanzsportteam d. ASC Göttingen 1846 B, 7 7 7 7 7 7 7
8. TSZ Blau-Gold-Casino Darmstadt A
Braunschweiger TSC A entschuldigt

Facebook
WhatsApp
Email
Drucken

Veröffentlicht von Volker Hey

Letzte Änderung: 6. März 2022, 18:13 Uhr

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.