+++ CORONAVIRUS: Informationen für den Tanzsport in Nordrhein-Westfalen +++

– Coronavirus –
Informationen für den Tanzsport in Nordrhein-Westfalen

Letztes Update: 03.11.2020 – 08:30 Uhr

Allgemeine Informationen

Die Ausbreitung des Coronavirus beeinflusst auch den organisierten Tanzsport in Nordrhein-Westfalen. Das Präsidium des Tanzsportverbandes Nordrhein-Westfalen e.V. (TNW) steht in intensiven Kontakt, um seine Mitgliedsvereinen mit einer Vielzahl von Informationen der übergeordneten Stellen versorgen zu können und verweist auf die Informationen und Empfehlungen des Landessportbundes NRW (LSB NRW). Zu beachten sind auch die weiteren Maßnahmen der Landesregierung Nordrhein-Westfalen zur Eindämmung der Corona-Virus-Pandemie.

 

Landesregierung Nordrhein-Westfalen

Die Landesregierung Nordrhein-Westfalen hat die Verordnung zum Schutz vor Neuinfizierungen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 in der ab dem 2. November 2020 gültigen Fassung veröffentlicht.

Daraus ergibt sich, dass ab Montag, 2. November 2020 jegliche Sportausübung in den Vereinen mindestens bis einschließlich zum 30. November 2020 verboten ist.

Die einzige Ausnahme bildet das Training an den nordrhein-westfälischen Landesleistungsstützpunkten des TNW in der Sportart Tanzen, jedoch nur für von diesen zu betreuende Athleten, d. h. ausschließlich für Paare der Landes- und Bundeskader, vorbehaltlich etwaiger Einschränkungen örtlicher Ordnungsbehörden an den jeweiligen Standorten und vorbehaltlich etwaiger Einschränkungen der Betreiber der Stützpunkte.

 

§ 9 Sport

(1) Der Freizeit- und Amateursportbetrieb auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen […] ist bis zum 30. November 2020 unzulässig. Ausgenommen ist der Individualsport allein, zu zweit oder ausschließlich mit Personen des eigenen Hausstandes außerhalb geschlossener Räumlichkeiten von Sportanlagen. Die Nutzung von Gemeinschaftsräumen einschließlich Räumen zum Umkleiden und zum Duschen von Sportanlagen durch mehrere Personen gleichzeitig ist unzulässig.

(2) Sportfeste und ähnliche Sportveranstaltungen sind bis mindestens zum 31. Dezember 2020 untersagt.

(4) Ausgenommen von Absatz 1 und damit unter Beachtung der allgemeinen Regeln dieser Verordnung […] zulässig sind der Sportunterricht der Schulen, […] das Training an den nordrhein-westfälischen Bundesstützpunkten und Landesleistungsstützpunkten […].

Die Verordnung gilt vorerst bis einschließlich zum 30. November 2020.

Externe Links zu Informationen der Landesregierung Nordrhein-Westfalen:

 

Landessportbund NRW

Der Landessportbund NRW hat in seinem Vereinsportal VIBSS Online die passenden Antworten auf häufig gestellte Fragen von Vereinen und Verbänden zusammengefasst.

Das TNW-Präsidium verweist eindeutig auf die Informationen des Landessportbundes NRW, der durch seinen intensiven Kontakt mit der Staatskanzlei mit Weitblick und rechtlichem Hintergrund Empfehlungen für die angeschlossenen Landesverbände und ihre Vereine veröffentlicht.

Der Landessportbund hat einen Wegweiser für Vereine mit Empfehlungen für den Sportbetrieb im Rahmen der Corona-Pandemie inklusive Checklisten veröffentlicht.

Externe Links zu Informationen des Landessportbundes NRW:

 

Informationen zum Wettbewerbsbetrieb

Der Freizeit- und Amateursportbetrieb auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen […] ist bis zum 30. November 2020 unzulässig.

 

Landesmeisterschaften

14./15.11.2020 – Dortmund – LM HGR II D-S LAT & HGR II D-A STD (verschoben) – ABGESAGT
28.11.2020 – Greven – LM HGR D-A LAT (verschoben) – ABGESAGT
05.12.2020 – Greven – LM SEN II A/S STD (verschoben) – ABGESAGT

Der Status von offenen Turnieren im TNW kann in der Turnierdatenbank des Deutschen Tanzsportverbandes überprüft werden: https://www.tanzsport.de/de/sportwelt/standard-und-latein/turnierdatenbank

 

Keine Gewähr für Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Angaben.
Stand: 03.11.2020 – 08:30 Uhr


-->