Bericht vom Aufstiegsturnier zur 1. Bundesliga am 21.05.22 in Nienburg (Standard)

Aufstiegskrimi in Nienburg

Am 21. Mai trafen sich die Sieger und Zweitplatzierten der 2. Bundesligen der Standardformationen in Nienburg, um dort ihre Aufsteiger in die 1. Bundesliga zu ermitteln.

Der Zweitplatzierte der 2. Bundesliga Nord, das B-Team des OTK Berlin, musste seine Teilnahme leider krankheitsbedingt absagen, so gingen insgesamt fünf Mannschaften an den Start.

Aus dem TNW traten die Teams der TSG Leverkusen (zweiter Platz in der Liga) und des Boston-Club Düsseldorf (Sieger der 2. Bundesliga West) an.

Bereits bei der Anreise ergab sich für das ein oder andere TNW-Team die (zugegebenermaßen nicht geplante) Gelegenheit, sich das nienburger Umland genauer anzusehen und die grüne Landschaft zu genießen. So gut erholt konnten die Mannschaften dann die Umkleiden beziehen und sich für die Saalproben bereit machen.

Hier lauerte dann gleich die nächste Herausforderung des Tages: dem Veranstalter war ein kleines Malheur unterlaufen und die geplante Flächenlänge entsprach nun der Breite und umgekehrt. Aber für so erfahrene Mannschaften wie jene, die in Nienburg am Start waren, war auch dies nur eine kleine Klippe die es elegant und synchron zu umschiffen galt.

Großartige Stimmung zwischen allen Mannschaften

Hinter den Kulissen war die Stimmung unter den Teams großartig, gute Laune und sportlich-faires Miteinander prägten den Backstagebereich, man merkte allen Aktiven die Freude darüber an, dass ein solches Turnier endlich wieder möglich war.

In der Vorrunde des Wettkampfs wurde dem geneigten Zuschauer recht schnell klar, dass die jeweiligen Ligasieger den Aufstieg und die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft unter sich ausmachen würden, die Leistungen lagen hier eng beieinander. Alle Teams konnten schon in Runde eins tolle Leistungen auf die Fläche bringen, auch wenn die Nervosität deutlich spürbar war – hier ging es um alles!

Im Finale, an dem alle Mannschaften teilnahmen, konnten alle Mannschaften ihre Leistung noch einmal steigern und machten sehr deutlich, dass sie es den Wertungsrichtern nicht allzu leicht machen wollten hier einen Sieger zu ermitteln. Die Emotionen die auf die Fläche gebracht wurden waren auch für das großartige nienburger Publikum spürbar und wurden den Tänzern in Form von begeistertem Applaus unmittelbar zurückgegeben, die Halle kochte fast über!

Die drei Teams, die den Aufstieg letztendlich unter sich ausmachen würden starteten –so wollte es das Losglück- direkt hintereinander, was den Spannungsbogen natürlich noch erhöhte – besser hätte es auch kein Krimiautor schreiben können.

Spannung bis zum Schluss

Als die Wertungsrichter die Wanderung von den Rängen zur Fläche antraten, lag Spannung in der Luft, sie war fast mit Händen greifbar.

Und so sollte es auch noch eine ganze Weile bleiben, denn aus den gezeigten Wertungen wurde erstmal nur derjenige schlau, der mitgeschrieben, mitgerechnet und außerdem noch mit dem Majoritätssystem vertraut war. Und selbst dann wurde ihm aus den Teams kein Glauben geschenkt, man wollte das amtliche Ergebnis aus den Lautsprechern hören. Und so begab es sich, dass mindestens drei sehr angespannte Mannschaften auf der Fläche zur Siegerehrung aufliefen und beteten, dass Turnierleiter Herr Neuhaus nicht zum zweiten Mal an diesem Tag sämtliche Werbepartner und Sponsoren vorstellen möge (auch wenn denen selbstverständlich großer Dank gebührt), sondern schnell ans Eingemachte geht. Und die Gebete wurden erhört!

Auf den Plätzen fünf und vier fanden sich die Mannschaften der TSG Leverkusen und des Tanzkreis Altenburg wieder.

Aufstieg für den Boston-Club Düsseldorf, fünfter Platz für die TSG aus Leverkusen

Das A-Team der TSG Leverkusen

Mit der Bekanntgabe des dritten Platz für das A-Team des OTK Berlin gab es im Team der Mainzer Tänzer einen riesigen Emotionsausbruch, der Aufstieg war gesichert.
Als Sieger des Turniers qualifizierte sich die Mannschaft des Boston-Club Düsseldorf e.V. für die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft 2022 in Bremen sowie für die 1. Bundesliga. Auch in diesem Team wurde den Emotionen freier Lauf gelassen, von Freudentränen bishin zu Freudensprüngen war alles dabei.

Ein herzliches Dankeschön der tanzenden Mannschaften gilt dem veranstaltendem Verein TSC Blau-Gold Nienburg. Wir haben uns bei euch sehr wohl gefühlt und haben gespürt, wie viel Mühe und Liebe ihr in die Ausrichtung des für uns wichtigsten Turniers der Saison gesteckt habt.

Mit dem Aufstiegsturnier nimmt die erste „richtige“ 2. Bundesliga Saison seit 2019 ihr Ende und wir hoffen, dass wir damit endlich wieder in den Regelbetrieb zurückgefunden haben und den Sport, den wir so lieben, weiterhin sicher und unbeschwert ausüben können.

PS: Das Betrachten des gemeinsamen Fotos der Aufsteiger ohne Sonnenbrille erfolgt auf eigene Gefahr! Neon war offensichtlich Trumpf 🙂

Text: Juliane Merks, Boston-Club Düsseldorf

Veröffentlicht von Nick Kastilan

Letzte Änderung: 26. Mai 2022, 14:53 Uhr

Facebook
WhatsApp
Email

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.