News

Großes JMC-Turnierwochenende in Dinslaken

Am vergangenen Wochenende war der TSV Kastell Dinslaken Gastgeber für gleich vier Ligaturniere im Jazz und Modern/Contemporary (JMC). Nachdem am Samstag sowohl die Oberliga West 2 als auch die 2. Bundesliga Nord-Ost/West ihre Wettkämpfe austrugen, begrüßte der Verein am Sonntag die Jugendlandesliga West 1 und die Jugendverbandsliga West.

Samstag: Oberliga und 2. Bundesliga Nord-Ost/West

Das gut besuchte Turnierwochenende startete am Samstag mit den sieben angereisten Mannschaften der Oberliga West 2 ohne Dinslakener Beteiligung. Den 1. Platz konnte sich die Formation “Pleasure” vom TSC Haltern mit einer eindeutigen Bewertung ertanzen, gefolgt von den Gruppen “Torbellino” aus Halle und “FUSION” aus Dülmen.
Nach der Siegerehrung ging es dann weiter mit dem Turnier der 2. Bundesliga Nord-Ost/West. „Madley“, die Formation des gastgebenden Vereins, konnte erfolgreich den 3. Platz für sich gewinnen und sich somit um einen Platz im Vergleich zum Saisonauftakt verbessern. Den 1. Platz machte „Vitesse“ des VfL Westercelle, gefolgt von „Release“ des TSC Brühl. “Madley” konnte sich in der Gesamttabelle ebenfalls auf den 3. Rang vorarbeiten und möchte diesen nun beim kommenden Turnier am 14. Mai in Brühl verteidigen.

Sonntag: Jugendlandesliga und Jugendverbandsliga

Ebenfalls den 3. Platz erzielte dann am Sonntag die Formation “Maravilla” bei ihrem ersten Saisonturnier in der Jugendlandesliga West 1, bei dem sich insgesamt 10 Mannschaften präsentieren durften. Ein gelungener Start für die junge Mannschaft nach der langen coronabedingten Pause und ihrer Premiere in der Altersklasse Jugend. Platz 1 belegte „Dance Feeling“ aus Hochdahl gefolgt von „Amianto” aus Schermbeck. 

Beim letzten Turnier des Wochenendes traten dann die fünf Mannschaften der Jugendverbandsliga West gegeneinander an. Nachdem es “Sunshine” im November letzten Jahres als Small-Group gelang, den deutschen Meistertitel nach Dinslaken zu holen, überzeugten die Tänzerinnen am Wochenende als Formation mit einer atemberaubenden Choreographie erneut. In einem hochkarätigen Wettbewerberfeld belegten sie beim Auftaktturnier der Jugendverbandsliga West gleich wieder Platz 1. Bei der Wertung waren sich vier der fünf Wertungsrichter einig und sahen die Mannschaft auf Platz 1. Den 2. Platz konnte sich „PIROUETTE“  aus  Wuppertal sichern, gefolgt von „Move on” des TSC Brühl. Bereits in zwei Wochen hat “Sunshine” die Chance, ihr Können erneut in Brühl unter Beweis zu stellen.

Auch die jüngsten Tänzerinnen des Vereins zeigten den Zuschauern an beiden Turniertagen ihre Showtänze und erhielten viel Applaus.

Spendenaktion für die Ukraine

Ebenso erfreute die 7-jährige Mira mit ihrem Tanz das Publikum. Mira ist eines der ukrainischen Kinder, die zum Training bei “Maravilla” eingeladen wurden, um ihnen eine schöne Ablenkung zu bieten und so vielleicht das durch den Krieg Erlebte besser verarbeiten zu können. 

Bei der vom TSV Kastell Dinslaken initiierten Spendenaktion „Tanzen für den Frieden” konnte man ein Zeichen der Solidarität setzen und  gleichzeitig denjenigen helfen, die durch den Krieg alles verloren haben.

Der TSV Kastell Dinslaken freut sich mit Trainerin Ljalja Horn-Ivanisenko über ein sehr gelungenes und erfolgreiches Turnierwochenende und bedankt sich bei allen Helfer*innen, ohne die eine so große Veranstaltung nicht durchzuführen wäre.

Text: TSV Kastell Dinslaken
Foto: Madley (c) Andreas Hofmann

Facebook
WhatsApp
Email
Drucken

Veröffentlicht von Jana-Maria Ollig

Letzte Änderung: 8. Mai 2022, 07:37 Uhr

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.