TNW – Tanzsport in Nordrhein-Westfalen » WM

Archiv

Die TNW’ler der WM

Verfasst am 16. Dezember 2017 von Jana-Maria Ollig.

JMD

Mit Abschluss der diesjährigen IDO-Weltmeisterschaft in Polen (03.-09. Dezember 2017) endete auch das erfolgreiche Jahr der deutschen JMD-TänzerInnen.

Überall gab es große und kleine Erfolge zu feiern – sieben der insgesamt zehn Medaillen für das deutsche Team konnten SportlerInnen aus dem TNW ertanzen! Weiterlesen

Die Serie: JMD-Berichte aus den Vereinen

Verfasst am 4. November 2016 von Jana-Maria Ollig.

JMD

Eine Woche WM für den TSV Kastell Dinslaken

Eine aufregende Woche geht für den Tanzsportverein Kastell Dinslaken zu Ende. 13 Tänzerinnen nahmen an der Weltmeisterschaft des Jazz and Modern Dance teil, die vom 23. bis zum 30. Oktober in Wetzlar bei Frankfurt ausgetragen wurde. In mehreren Disziplinen konnten die Dinslakenerinnen sich im Vorfeld im Jugend-Bereich qualifizieren. Intensive Vorbereitungen wurden getroffen, darunter Workshops bei Tanzprofi Fernando Dominguez aus Mexiko sowie Kader-Training bei Bundestrainer Andreas Lauck und Landestrainer Sebastian Spahn, um bestmöglich für das einwöchige Großereignis aufgestellt zu sein. Weiterlesen

Im Semifinale der WM über 10-Tänze

Verfasst am 2. November 2016 von Robert Soencksen.

Die Dritten des Deutschlandpokals Senioren II über 10-Tänze Michael Beckmann und Bettina Corneli waren nach einer intensiven Vorbereitung mit einigen Erwartungen zur Weltmeisterschaft am 30.10. nach Platja d’aro an die spanische Costa Brava gefahren. Das Paar vom TGC Rot-Weiß Porz konnte sich in dem 58 Paare großen Starterfeld souverän bis ins 13-paarige Semifinale vorarbeiten. Dabei sammelten sie Kreuzchen in jeder der beiden Disziplinen – das Turnier zog sich von 9 Uhr morgens über 14 Stunden bis kurz vor Mitternacht hin. Mit dem neunten Platz bestätigten Michael und Bettina als drittbestes deutsches Paar ihre nationale Position bei dieser Weltmeisterschaft. Dass sie in Standard stärker einzuschätzen sind, bewiesen sie am darauffolgenden Tag beim WDSF Senioren II Standardturnier. Dort belegten Beckmann/Corneli mit Platzziffer 21 den vierten Platz von 42 Paaren.

Weiterlesen

Internationales Debüt geglückt

Verfasst am 5. Juni 2016 von Thorben Heks.

Egor Ionel/Rita Schumichin (Art of Dance, Köln) haben bei ihrem ersten internationalen Turnier, der WDSF Weltmeisterschaft Junioren II Standard im rumänischen Timișoara 50 Paare hinter sich gelassen. Ohne in den Redance gehen zu müssen, belegten die beiden einen hervorragenden 20. Platz. Die DTV-Kollegen Kuzmichenko/Hafez belegten Platz 42-43. Der WM-Titel verblieb im Land bei  Zicoane Heler Sebastian Alin /Copos Anca. Das ganze Ergebnis gibt es auf der WDSF-Homepage.

Weiterlesen

Diamanten gesammelt – TNW-Paar im Semi der WM

Verfasst am 7. Februar 2016 von Robert Soencksen.

Erste Meldungen aus Antwerpen: Anfang Februar finden in Antwerpen die WDSF-Turniere um den Diamond Cup statt. Diesmal am Freitag beginnend mit der WDSF-Weltmeisterschaft der Senioren IV-Standard. Und die TNW-Paare haben sehr gute Ergebnisse erzielt. Schon in der 25er-Runde der Weltmeisterschaft waren Heinrich und Monika Schmitz (Foto: Archiv) aus Erftstadt als einziges deutsches Paar noch im Rennen. Gegen eine Übermacht von 16 italienischen Senioren IV-Paaren konnten sie sich bis ins 15er-Semifinale tanzen und erreichten überglücklich den 13. Platz.

Weiterlesen

IDO WM Jazz und Modern in Mikolajki eröffnet

Verfasst am 10. Dezember 2014 von Marcell Belles.

JMD

Im polnischen Mikolajki begannen heute die diesjährigen IDO
Weltmeisterschaften im Jazz und Modern. Tänzer aus 24 Nationen treffen sich
hier in Masuren zur Ermittlung der diesjährigen Welttitelträger von den
Kindern bis zur Hauptgruppe II. Das deutsche Team von TAF und Tanzsport
Deutschland mit 147 Tänzern konnte bereits die erste Medaille bzw. mehrere
Finalteilnahmen feiern. Weiterlesen

Weltmeisterschaft im Kürtanzen Standard

Verfasst am 22. September 2014 von Volker Hey.

Valentin und Renata Lusin ertanzen Platz Vier

In Chengdu, China, richtete der Weltanzsportverband WDSF die Weltmeisterschaft im Show Dance (Kürtanzen) aus. Zwei deutsche Paare nahmen in der Standarddisziplin teil und qualifizierten sich für das achtpaarige Finale: Anton Skuratov/Alena Uehlin wurden Dritte, Valentin und Renata Lusin belegten den vierten Platz. Die WM zählte 14 Teilnehmerpaare.
Quelle: DTV

Weiterlesen

Hoffmann/Krüger im WM-Finale

Verfasst am 14. Juli 2014 von Volker Hey.

Weltmeisterschaften in Rimini

Andreas Hoffmann/Isabel Krüger vom Excelsior Köln erreichten zum fünften Mal in Folge das Finale der Weltmeisterschaft der Senioren I Latein und belegten den Platz vier . Sie und die Finnen (bis dahin Vizeweltmeister) waren die einzigen Paare aus dem Vorjahresfinale, die auch in diesem Jahr bis in die letzte Runde gekommen waren. Die russischen Titelverteidiger und beide Vertreter Spaniens schieden im Semifinale aus, das tschechische Paar des Vorjahres war nicht mehr dabei, dafür zwei andere tschechische Paare, die beide im Finale tanzten. Neue Weltmeister wurden die Finnen Timo Lindfors/Ekaterina Krutovskaya-Kauppinen.

Das zweite deutsche Paar, Rolf Andreas Laubert/Jeanette Seydich (TSC Grün-Gold Herford), war zur Verwunderung der DTV-Delegation bereits in der 24er Runde mit einem geteilten 15. Platz ausgeschieden.

WM Senioren I Latein

1. Timo Lindfors/Ekaterina Krutovskaya-Kauppinen, Finnland
2. Milan Adamec/Hana Koprivova, Tschechische Republik
3. Gabriele Miglio/Roberta Venturini, Italien

4. Andreas Hoffmann/Isabel Krüger, TSC Excelsior Köln
5. Zdenek Rezler/Eva Krejcirova, Tschechische Republik
6. Pedro Fernandes/Susana Queiros, Portugal

Weiterlesen

Lippok/Rode im Semfinale der Weltmeisterschaft

Verfasst am 13. Juli 2014 von Volker Hey.

WM Senioren I Standard in Rimini

„Ein Spitzenergebnis haben wir“, freute sich der DTV-Seniorenbeauftragte, Jürgen Schwedux auf der Weltmeisterschaft der Senioren I Standard in Rimini, als die Zusammensetzung des Finales feststand: Ein DTV-Paar im Finale, ein Paar im Semifinale. Zwei WM-Finalisten des Vorjahres waren nicht mehr in der Schlussrunde – überholt von deutschen Paaren, die im vergangenen Jahr noch gar nicht auf der WM gestartet waren. Andreas Lippok/Karin Eva Rode waren mit ihrem geteilten neunten Platz hoch zufrieden. Ihre beste Runde tanzten sie im Semifinale. Ihren ersten Weltmeistertitel holten Christian und Elena Bono vor den vierfachen Weltmeistern Stefano Bernardini/Stefania Martellini.

Weiterlesen

Amianto fährt zur WM nach Polen

Verfasst am 1. Juli 2014 von Marcell Belles.

JMD

Ein getanztes „Herzlich Willkommen“ von rund 150 Tänzern des Ausrichters TSC Blau-Gold Saarlouis läutete den zweiten Tag der Deutschen Meisterschaften ein. Zusammengesetzt aus den Qualifikanten der Nord-/Ostdeutschen und Süddeutschen Meisterschaft trafen sich die 14 besten Teams der Republik zum Showdown um den Titel. Die Vorrunde entschied auf eine Zwischenrunde mit neun Formationen. Für die Teams aus Hilden, Wolfsburg, Gera, Westercelle und Müllheim war der Traum der Medaillenränge bereits ausgeträumt. Ebenso für „FoLeSa“ (Saarlouis), „Bonfires“ (Willdruff) und „sandance“ (Zweibrücken) war das Turnier vor der Finalen Runde bereits beendet. Weiterlesen

Vadim & Maria im WM Finale

Verfasst am 26. April 2014 von Ivo Münster.

Vadim Lehmann & Maria Kleinschmidt setzten ihre Erfolgsserie fort. Im mallorquinischen Calvia ertanzten die Beiden sich beim WDSF Weltmeisterschaft Under 21 in den Lateinamerikanischen Tänzen das Finale und erreichten in dem sehr stark besetzten Turnier den 6. Platz. Das Spektrum der Wertungen hierbei lag zwischen Platz 2. und 6. In jedem Tanz. Der TNW gratuliert herzlich zur erneuten Teilnahme an einem WM Finale.

Weiterlesen

Buschmann / Bauer im WM Finale

Verfasst am 9. Dezember 2013 von Ivo Münster.

Nicht nur im Dortmund und Salou waren am vergangenen Wochenende TNW Paare erfolgreich am Start. Daniel Buschmann / Katarina Bauer vertraten die TNW und somit auch die Deutschen Farben bei der WDSF Weltmeisterschaft Under 21 Kombination im Israelischen Ashod. Dort konnten sie sich über den Einzug ins Finale freuen und belegten den 6. Platz.

Weiterlesen

82 Paare gingen in Salsomaggiore/Italien an den Start, um den diesjährigen Weltmeister in der Klasse der Senioren II Latein unter sich zu ermitteln. Auch eine kleine Delegation aus NRW war Richtung Süden gezogen, um den bundesdeutschen Tanzsport dort zu vertreten. Georg Bröcker und Susanne Schantora vom TC Royal Oberhausen erreichten das Finale und ertanzten sich den vierten Platz. Der Weltmeistertitel blieb in Italien und ging an Andrea Tozzi / Isabella Galvan, die die Spanier Manuel Ramirez / Julia Lopez auf Platz Zwei verwiesen. Bronze ertanzten sich die Finnen Petri und Ulla Jarvinen.

Weiterlesen