TNW – Tanzsport in Nordrhein-Westfalen

Internationale Erfolge

Verfasst am 22. Oktober von Volker Hey.

Im niederländischen Almere fand der Holland Masters Rembrand Cup statt. In der Klasse der Senioren I Latein ertanzten sich Robert Kovarik und Sandra Caspers vom TSC Schwarz-Gelb Aachen im WDSF Open Turnier im Finale Platz Drei. Den dritten Rang erreichten auch Heinrich und Monika Schmitz vom TSC Grün-Gelb Erftstadt bei dem WDSF Open Turnier der Senioren IV Standard. Tobias und Erika Neugebauer (TSC Mönchengladbach) gingen bei den Senioren I Standard an den Start und erzielten im Gesamtergebnis des WDSF Turniers Platz Vier.

Weltmeisterschaft 10 Tänze der Senioren II

Verfasst am 22. Oktober von Volker Hey.

Im italienischen Fidenza (Salsomaggiore) wurde im Rahmen des DanceSport Festival Open 2017 die Weltmeisterschaft der Senioren II über 10 Tänze ausgetragen. Michael Beckmann und Bettina Corneli von der TSG Porz gehörten nach zweiten Runde zu den sechs Besten und erreichten klar das Semifinale. Sie verpassten dann knapp das Finale und erreichten bei der diesjährigen WM Platz Sieben.

Deutsche Meisterschaft der Senioren I Standard

Verfasst am 22. Oktober von Volker Hey.

Erster Deutschlandpokal der Senioren III Latein

35 Paare gingen bei der Deutschen Meisterschaft der Senioren I Standard an den Start. Aus dem TNW waren sechs Paar nach Glinde gereist um an diesm Turnier teilzunehmen. Gleich zwei Paare schafften den Sprung ins Semifinale, die beide für den Bielefelder TC Metropol starten. Mit nur einem Kreutz Differenz zum Sechsten der Gesamtwertung, verpassten Christian Lang/Martina Bruhns das Finale knapp und erreichten den siebten Platz. Enrico Eilert/Nadja Hartwig ertanzten sich im Semifinale einen geteilten elften Platz. Neue Deutscher Meister wurden die Münchner Victor Fischer/Alexandra Rehn.

Weiterlesen

JMD

JMD Jahrestreffen 2017

Verfasst am 19. Oktober von Jana-Maria Ollig.

JMD

JMD Jahrestreffen 2017 am Sonntag, 19. November in Wuppertal.

Das JMD-Team des TNW wird dort über den Sportbetrieb JMD 2017/2018 im Rahmen des jährlich stattfindenden Ligatreffens berichten und freut sich auf einen Austausch mit allen TeilnehmerInnen. Weitere Infos sowie das Formular zur Bevollmächtigung des Vereins finden Sie unter folgendem Link.

Die Veranstaltung ist eingebettet in das Programm der JMD Tanztage und dem JMD Kinder/Jugend-Tanztag 2017! Weitere Infos und die Anmeldung für TeilnehmerInnen finden Sie hier.

Deutschland-Cup Hgr A Standard am 19.11.2017

Verfasst am 19. Oktober von Volker Hey.

Am Sonntag, dem 19. November, richtet der TSC Grün-Weiß Aquisgrana Aachen den Deutschland-Cup der Hauptgruppe A Standard aus. Karten können ab sofort unter www.aachen-tanzt.de bestellt werden.

Weitere Informationen (z.B. zum geplanten zeitlichen Verlauf) finden sich auf der Webseite des Vereins.

Andreas Hoffmann und Isabel Krüger holen WM-Bronze

Verfasst am 16. Oktober von Volker Hey.

40 Paare waren nach Miami/USA gekommen, um dort an der diesjährigen offenen WDSF-Weltmeisterschaft der Senioren I Latein teilzunehmen. Die amtierenden und achtfachen Deutschen Meister Andreas Hoffmann und Isabel Krüger aus Köln qualifizierten sich klar für das Finale. Sie verbesserten sich in der Gesamtabrechnung im Vergleich zum Vorjahr um zwei Plätze und ertanzten sich WM Bronze. Michael Klinkhammer/Miriam Perplis erreichten das Semifinale und wurden Zwölfte.

1. Valentino Esposito/Laura Zaccafnio, Italien (6,0)
2. Carlos Cirera/Eva Nieto, Spanien (9)
3. Andreas Hoffmann/Isabel Krüger, TSC Mondial Köln (16)
4. Paolo Croca/Petra Kaskova, Italien (19)
5. Stephan Guijarro/Jennifer Meunier, Frankreich (25)
6. Mikko Kemppe/Johanna Raatikainen, Finnland (30)

12. Michael Klinkhammer/Miriam Perplies, Tanz-Sport-Zentrum Velbert

 

WDSF Nord Europameisterschaften in Elblag

Verfasst am 15. Oktober von Volker Hey.

Rund 60 km südöstlich von Danzig liegt die kleine polnische Hafen- und Hansestadt Elbag, die in diesem Jahr Gastgeber der WDSF Nord Europameisterschaft war. 26 Paare aus neun Nationen waren für diese Meisterschaft in der Hauptgruppe Latein nominiert. Unter ihnen auch zwei Paare aus dem TNW. Artur Balandin/Anna Salita (T.T.C. Rot-Weiß-Silber Bochum) erreichten klar das Finale. Mit einem ersten Platz im Paso Doble und im Jive drei Zweiten in den anderen Tänzen sicherten sie sich im Gesamtergebnis den Titel des Vizemeisters der Nord Europameisterschaft. David Ovsievitch/Katarina Stefkova (TD Tanzsportclub Düsseldorf Rot-Weiss) erreichten das Semifinale und belegten im Gesamtergebnis Platz Zwölf.

Ebenso freuten sich Dennis Pieske/Tanja Pieske-Hermstorf (TSZ Velbert) über den Titel Vizemeister der Nord Europameisterschaft in der Klasse der Senioren I Latein. Im Finale ertanzen sie sich als einzige deutsche Teilnehmer in allen Tänzen den zweiten Platz.

Weiterlesen

Die TNW-Jugend stürmt International voran

Verfasst am 15. Oktober von Thomas Scherner.

Unsere Jugend stürmt voran und das an diesem Wochenende. Sie bewiesen wieder einmal, dass sie auf höchstem Niveau international zu den TOP Paaren gehören.

WDSF Nordeuropäischen Meisterschaft in Elblag – Polen

Am Freitag belegten David Jenner – Elisabeth Tuigunov im Latein einen sensationellen 3.Platz und in Standard einen fantastischen 9. Platz.

Am Samstag stellten sie ihr können wieder unter Beweis und belegten nach 4 Runden und 38 hinter sich gelassenen Paaren den 1.Platz Junioren II Latein.


WDSF World Championship in Chisinau – Moldawien 

Ionel Egor – Rita Schumichin traten am Samstag in Chisinau bei der Weltmeisterschaft im 10 Tanz der Junioren II an. Dort erkämpften sie sich nach 4 Runden einen hervorragenden 5.Platz gegen 31 Paare auf hochklassigen Niveau.

Wir gratulieren unseren Paaren zu diesen herausragenden Leistungen.

Weiterlesen

Dima Doga und Sarah Ertmer sind Weltmeister über 10 Tänze

Verfasst am 08. Oktober von Volker Hey.

Bei der 42ten Weltmeisterschaft über 10 Tänze im französchen Marseille traten die nationalen Meister aus 36 Nationen an. Nachdem Dima Doga/Sarah Ertmer 2015 das Finale der WM erreichten und in diesem Jahr in Kopenhagen Europameister wurden, gingen die Beiden mit hohen Erwartungen an den Start. Sie überzeutgen das Wertungsgericht und ertanzten sich 329.994 Punkte. Mit einem Abstand von 2,04 Punkten auf Rang Zwei gelang es ihnen damit nach dem Gewinn des Deutschen Meistertitels, der Europameisterschaft und dem Sieg der Weltmeisterschaft 2017 das Tripel  zu erreichen und nach neun Jahren den WM-Pokal über 10 Tänze wieder nach Deutschland holen.

1. Dumitru Doga – Sarah Ertmer, TD Düsseldorf Rot Weiss (329.994)
2. Windson Tam – Anastasia Novikova, Kanada (327.957)
3. Evgeny Sveridonov – Angelina Barkova, Russland (325.724)
4. Daniil Ulanov – Kateryna Isakovych, Zypern (321.958)
5. Nikolaj Lund – Marta Kocik, Dänemark (314.953)
6. Kirill Medianov – Elisaveta Semjonova, Estland (306.047)

Das Standardwochenende wird stets mit der Deutschen Meisterschaft Jugend A beendet – auch hier sollte der TNW seine Spuren hinterlassen. Nach der Vorrunde mit 44 und der ersten Zwischenrunde mit 24 Paaren waren mit Daniel Müller und Anna Gommer sowie Egor Ionel und Rita Schmumichin noch zwei TNW-Paare im Semifinale – letztere hatten ja erst am Vortag den Titel in der jüngeren Altersgruppe ertanzt. Dieses Semifinale wies – da waren sich alle Anwesenden einig – eine hohe Qualität auf, alle zwölf Paare gaben noch einmal alles und „drehten so richtig auf“.  So war die Freude groß, als „unsere beiden“ zum Finale aufgerufen wurden. Daniel und Anna ließen hier noch einmal zwei Paare hinter sich, während Egor und Rita die Bronzemedaille errangen und sich hinter den Dauerfinalisten der Jugend Geschwister Yatsun (Platz 2)  sowie der neuen und überragenden Paarkonstellation aus Bayern Nedas Jonaitis/Kimberly Koparanova einreihten.

Weiterlesen

Im Feld von 48 Paaren der Junioren II B war der TNW mit 10 Paaren vertreten, von denen fünf das Semifinale erreicht – leider hatten Markus und Kathrin heute ein wenig Pech und erreichten das Finale nicht, in dem viele sie gesehen hatten. Drei Paare hatten im Laufe des Jahres auf diversen Turnieren bundesweit auf sich aufmerksam gemacht – mit Spannung wurden das Finale und die anschließende Siegerehrung erwartet. Erfreut nahmen Nikolai Sent und Sophie Scherer neben dem Treppchen Platz, während sich zwischen unsere Lokalmatadore ein Paar aus Leipzig schob. Mit großem Jubel wurden Egor Ionel und Rita Schumichin als letzte aufgerufen und nahmen verdient den Pokal als Deutsche Meister Junioren II B entgegen.

Weiterlesen

Der Samstag begann um 12:00 Uhr mit dem Deutschlandpokal der Junioren I B – „Team TNW“ war im Feld von 20 Paaren mit 5 Paaren am Start, die alle das Semifinale erreichten. Sehr groß war die Freude, als vier TNWler das Finale erreichten – David Goldort und Maria Zosimidou tanzten sehr elegant und ausdrucksvoll auf den zweiten Platz; glücklich, zufrieden und erleichtert konnten Kai-Leo Axt und Madlen Gossen nach einer konstanten und klasse Leistung den Deutschlandpokal 2017 entgegennehmen.

Weiterlesen

Dieser Abschied fiel besonders schwer. Im Kreise ihrer Tanzkolleginnen und Tanzkollegen, die sich für sie aufgestellt hatten, gaben Renata und Valentin Lusin im Rahmen der Landesmeisterschaften der S-Klasse in Münster ihren Wechsel zur Professional Division des DTV bekannt. Mit den beiden verliert der TNW eines seiner Ausnahmepaare. Immer guter Dinge, immer freundlich und positiv gestimmt, vertraten sie den TNW überaus erfolgreich auf nationaler und internationaler Ebene. Ihre Erfolgsbilanz umfasst neben etlichen Landesmeistertiteln in Standard, Latein und über 10 Tänze auch die ununterbrochenen Finalteilnahmen an Deutschen Meisterschaften seit 2007. Zuletzt wurden sie zweimal Vizeweltmeister im Showdance.

Weiterlesen

Die letzten Landesmeisterschaften des Jahres 2017 fanden beim UTC Münster in der Hiltruper Stadthalle statt. Die Paare der Jugend A, Hauptgruppe II S, Hauptgruppe S und Sen I S ermittelten ihre Titelträger. Während in der Jugend A Egor Ionel/Rita Schumichin und in der Sen I S Christian Lang/Martina Bruhns klar ihre Titel verteidigten, gab es  in der Hauptgruppe II mit Alexander Voges/Laura Christin Pohlmann und in der Hauptgruppe mit Dumitru Doga/Sarah Ertmer neue Meisterpaare. Spannend waren vor allem die Hauptgruppe und die Senioren I, da sich hier die Startfelder deutlich gegenüber dem Vorjahr verändert hatten.
Foto Doga/Ertmer: Thomas Scherner

Weiterlesen

Mit 113 Paaren aus allen 16 Bundesländern startete der Deutschlandpokal pünktlich um 13:00 Uhr. Um 20:30 Uhr standen die Sieger fest. Bernd Farwick/Petra Voosholz (TSC Ems-Casino Blau-Gold Greven) verteidigten souverän ihren Titel mit allen gewonnen Tänzen. Hans und Petra Sieling aus Fulda ertanzten sich Silber. Um zwei Plätze im Vergleich zum Vorjahr verbesserten sich Jens und Maike Wolff und erreichten Platz Drei. Mit zwei Dritten, zwei Vierten und einem fünften Platz im Langsamen Walzer ertanzten sich Alexander Hick/Petra-Alexandra Leßmann aus Sinsheim Platz Vier, vor Knut und Iris Möller (TTC Rot-Weiß Freiburg). Den sechsten Rang in der Gesamtwertung ertanzten sich im Finale Uwe und Dr. Cornelia Bodinet aus Braunschweig.

1. Bernd Farwick/Petra Voosholz, TSC Ems-Casino Blau-Gold Greven (5)
2. Hans und Petra Sieling, TSC Fulda (10)
3. Jens und Maike Wolff, Club Saltatio Hamburg (18)
4. Alexander Hick/Petra-Alexandra Leßmann, TSC Rot-Gold Sinsheim (19)
5. Knut und Iris Möller, TTC Rot-Weiß Freiburg ‚(23)
6. Uwe und Dr. Cornelia Bodinet, TanzSportZentrum Braunschweig (30)

_______

9. Jörg und Beate Monse, TSA d. Sport-Union Annen
18.-19. Alexander und Anne-Gabriele Beaumont, TSK Sankt Augustin
20.-21. Franz-Josef und Lioba Kirchhoff, Tanz-Sport-Gemeinschaft Blau-Gold Siegen



Social Media Auto Publish Powered By : XYZScripts.com